Anlässlich des bald 3000. Leser! Eine große Gruppenumarmung und einen Liebesbrief an Euch!

535390_190403861083407_1769999521_n

Liebe Lisa, 

das hier geht natürlich nicht direkt an Dich, vielleicht ein bisschen nur, aber an unsere Leser. Und deshalb wechsele ich jetzt die Anrede und Du, liebe Lisa, liest einfach vom Zuschauerplatz aus weiter mit. Okay? 

Also, Ihr Lieben, 

da es bald so ist, dass wir eine runde Zahl bei Facebook schaffen (den 3000. Like) und ich sehr gerührt war, dass Ihr mir alle geholfen habt, meine Petition gegen Penaten durchzusetzen, wollte ich einfach in Worte fassen, was ich für Euch, Ihr die wir uns ja alle nicht (außer ein paar) persönlich kenne als Bloggerin empfinde. 

Kurz vor weg schon mal ist die Antwort: Sehr viel. Erst gestern habe ich ein Interview für die Berliner Zeitung gegeben und folgendes zu der Redakteurin gesagt: „Mich stört, wenn Mütter auf Themen reduziert oder als einfältig oder bräsig dargestellt werden, weil sie sich hingebungsvoll um ihre Kinder kümmern. Das ist frauenfeindlich und kinderfeindlich zugleich.“

Ehrlich, ich hasse nichts mehr, als dämliche Fernsehen- oder Zeitungsbeiträge, in denen über Mütterblogs schwadrodiert wird, dass das so tolle Gemeinschaften im Netz sind, auf denen Breirezepte ausgetauscht werden, weil das nicht nur komplett an der Realtiät vorbeigeht, sondern an Schwachsinn grenzt. 

Vor genau einem Jahr haben Lisa und ich den ersten Blogpost geschrieben. Wir hatten damals natürlich noch keine wirkliche Ahnung, was Ihr alle lesen wollt, welche Themen für Euch interessant wäden. Und glaubt uns: Wir haben Tage, Nächte, ob Kinder krank oder nölig, damit verbracht, das herauszufinden, uns mit dem Server gestritten und immer wieder Kleinigkeiten (ohne, dass Ihr es wahrscheinlich gemerkt habt, hihi), auf dem Blog verändert und verbessert. 

Und dann natürlich geschrieben, geschrieben, geschrieben: Über 400 Einträge sind es bis jetzt geworden. 

Und so wissen wir heute, Lisa und ich: Wow, alle Achtung, ihr, unsere Leser, habt was auf dem Kasten und seid uns soetwas von voraus. Wenn ich zum Beispiel poste: „Ich mache eine Petition.“ bekomme ich sofort in den Kommentaren Fragen wie: „Wo ist die Studie dazu?“, „Was sind die Alternativen?“, „Was ist daran neu?“ 

In solchen Momenten wird mir immer wieder schlagartig klar, für wenn ich hier schreibe und dass man sich mit Euch mit einem sehr kritischen, gebildeten Personenkreis auseinandersetzt. Und ganz ehrlich: Das macht mich richtig stolz. Ich denke dann so: „Okay, okay, Caro muss ihre Hausaufgaben nochmal machen“ und kommen das ins Denken und Umschreiben. DAS SEID IHR! UND DAFÜR DANKE!

Es macht mich tatsächlich richtig stolz sagen zu können, dass wir hier keinen Rezeptetausch betreiben (obwohl ich wahnsinnig gerne kochen), kein Wehwechen-Forum sind und keine Lästergemeinschaft. 

Ich mag es aber auch über Alltag und Befindlichkeiten als Mutter zu schreiben und mir von Euch dann die volle Packung Spott oder auch Trost abzuholen. Das reicht dann von „Stell‘ Dich nicht so an“ bis zu „Mir ging es genauso“. Oft lache ich beim Lesen laut, weil mir hier auch oft ein so guter trockener Humor entgegen schießt, wie ich ihn im Alltag oft viel zu selten kenne. UND DAFÜR AUCH DANKE!

Denn so schreibe ich gerne. Immer wieder gespannt auf Eure Reaktionen, Eure Witze, Eure Kritik. Und ich denke, das Gleiche gilt für Lisa. Oder Land-Mama-Herz? Ihr müsst die Gute übrigens noch eine Woche entschuldigen, die weilt ja noch auf Malle, bis wir Anfang nächster Woche wieder glücklich vereint diskutieren. 

Fühlt Euch heute mal alle gruppenumarmt,

Eure Caro xxx

 

 

 

 

 

 


Mehr zum Thema



3 comments

  1. Danke an Euch
    Heeey Caro

    Euer Blog ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich mag es, wenn Ihr heiter und offen diskutiert und euch selbst auf die Schippe nehmt. Der Blog hat so viel Witz, Charme, Spritzigkeit und dennoch fährt er auf hohem Niveau. Ich finde es krass, dass Ihr es tatsächlich schafft fast täglich einen Blogbeitrag zu schreiben. Unglaublich trotz Kinder und Arbeit. Danke dafür!!!

    Ganz liebe Grüße, Christian

    P.S. Bin gespannt auf Dein zweites Buch.
    Liebe Grüße, Christian

  2. Herzlichen Glückwunsch
    Hallo Caro und ein Hallo an Lisa,

    ich lese euch schon seit geraumer Zeit und muss sagen: Hut ab!
    Ich danke euch beiden für viele Minuten des Lachens, des Nachdenkens und auch des Innehaltens und Genießen!

    Danke für eure Zeit, die ihr in diesen Blog investiert und Danke auch für die Einträge bei denen man merkt, dass man als Mutter nicht alleine da steht, sondern dass alle die gleichen Probleme haben.

    Liebe Grüße
    Frau Biene