Elternfragen

13/01/2018 - 08:15

Land-Mama Lisa

Leserfrage: Mein Kind klettert immer aus dem Gitterbett - was soll ich tun?

Hallo an alle Leser! Ich brauche Eure Hilfe, weil ich mit unserem Kleinen gerade ein wenig an meine "Grenzen" komme...
Er wird in zwei Monaten zwei Jahre alt und kann nun aus seinem Gitterbett klettern.

Als unser Großer an diesem Punkt war, haben wir zunächst einzelne Stangen herausgenommen und schließlich das Gitter komplett abgenommen. Das war kein Problem, denn er ist trotzdem in seinem Bett geblieben. Klar kam er ein paar Mal abends aus seinem Zimmer, aber das war alles im Rahmen. 

Bei unserem Kleinen gestaltet es sich etwas schwieriger - er macht nämlich Halligalli, seit das Bett offen ist. Er macht erstmal alle Lichter an, wirft sein gesamtes Spielzeug die Treppen herunter. Und das nicht nur zur Einschlafzeit oder nach dem Aufwachen, sondern auch gerne mal nachts um drei. 

Ich möchte die Gitter aber nicht wieder anbringen, weil ich ihn nicht einsperren will oder Verletzungen riskieren will, weil er drüber klettert. Ich möchte aber auch keine nächtlichen Partys im Kinderzimmer. 

Gab es bei jemand ähnliche Situationen und kann mir gute Tipps geben, wie wir damit umgehen können? Ich freue mich auf Eure Antworten! 

Tags: Kinderzimmer, Bett, Party, Nachtruhe, Gitterbett

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Christine Bauer — Sa, 01/13/2018 - 09:38

Na ja das ist nichts schlimmes glaube ich, er entwickelt sich einfach und das ist auch gut so. Wileicht ist es an der Zeit ihm ein kleines Bett zu besorgen.

Birgit — Sa, 01/13/2018 - 13:02

Ja, ein kleines Bett besorgen und evtl. Nachts die Kinderzimmertür zu machen. Das klingt nervig aber völlig normal und gibt sich schnell von selbst.

Nathalie — Sa, 01/13/2018 - 18:29

Das kenne ich von beiden Kindern. Als der große in der "Phase" war, kam er Nachts in unser Bett ist auf uns rumgeklettert, hat das Licht angemacht. Das Theater gab es bei der kleinen auch, allerdings anders. Einschlafen war kein Problem da wir da immer im Zimmer sind bis die Kinder schlafen. Bei uns hat nur Konsequenz geholfen. Das heißt, Licht wieder ausmachen. Auch 10x wenn nötig. Klar machen, dass alle müde sind und schlafen wollen. Auch klar machen, dass wenn er/sie keine Ruhe gibt, er/sie in sein/ihr Zimmer zurück geht und dort schläft. Bei der kleinen hat geholfen und hilft noch, wenn sie Nachts aufsteht - an die Hand nehmen, zurück ins Bett bringen, auf gar keinen Fall aufräumen, sie hinlegen, klar machen dass es mitten in der Nacht ist. Im Zweifel dazu legen. Generell gilt: Keine Aktion, nicht zuviel reden, nicht aufräumen, liebevolle Konsequenz ("ich verstehe, dass du es toll findest, dass du jetzt alleine aufstehen kannst. Es ist mitten in der Nacht und wir sind alle müde. Komm wir gehen ins Bett.") Kein Licht - nur wenn unbedingt nötig ein wirklich kleines!! Das hat beim großen nach 2 Wochen zum Erfolg geführt bei der kleinen haben wir ab und zu noch die nächtlichen Aufteher die aber mit vorher beschriebenen Tipps gut und schnell zu Ende sind und alle wieder schlafen. Ich hoffe es hilft - haltet durch. :-)

Anna — So, 01/14/2018 - 10:34

Also wir schlafen im Familienbett und die Nächte sind die Entspanntesten von der Welt - der Kleine (inzwischen 3 Jahre) schläft seit zwei Jahren durch bzw sofort wieder ein wenn er merkt dass jemand neben ihm liegt. Falls einem so etwas nicht liegt, vielleicht die Geschwister zusammen schlafen lassen? Oft sind Kinder erst im Alter von 4-5 Jahren wirklich bereit, ganz allein in einem Zimmer zu schlafen und brauchen einfach das Gefühl, dass jemand neben ihnen atmet.

Lena — So, 01/14/2018 - 13:07

Er ist dann ja nachts offensichtlich richtig wach und nicht müde. Ich kenne nächtliche Aktivitäten, wenn die Kinder tagsüber zu viel schlafen. -weniger Mittagsschlaf? -später ins Bett? -Mittagsschlaf früher? Die Abschaffung des Mittagsschlafs ist natürlich erstmal nervig, weil man am späten Nachmittag ein müdes Kind hat, aber es trägt zu einer ruhigen Nacht bei...

FINANCIAL LOAN — Mi, 02/07/2018 - 18:56

FINANCIAL LOAN- DIE LÖSUNG IHRER FINANZIELLEN PROBLEME !!! Herr / Frau / Frau, Hauptsächlich in Frankreich ansässig, ist FINANCIAL LOAN eine Spezialinstitution, die auf den Bereich Finanzierung, Investitionen und alle Arten von Krediten spezialisiert ist: Autokredit / Motorrad, Hypothek, Hypothekendarlehen, Arbeitsdarlehen, Projektdarlehen, Erwerb von Credits. Wir bieten unsere Dienstleistungen für Einzelpersonen und Fachleute mit gutem Charakter und vor allem in der Lage, ihre Verpflichtungen zu erfüllen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte zuerst: E-Mail: financial.loan2002@gmail.com / Whatsapp: +33 7 58 15 06 44 Danke für das Senden der Nachricht !!!

Neuen Kommentar schreiben