Update von der Großfamilie Kehmeier: So klappt unser Leben mit sieben Kindern

kehmeier1 665x435 - Update von der Großfamilie Kehmeier: So klappt unser Leben mit sieben Kindern -

Lieber Sven, das letzte Interview ist nun fast ein Jahr her. Damals habt Ihr uns erzählt, dass Baby Nr. 7 unterwegs ist. Nun ist Klaas schon wieder fast 6 Monate alt. Wie waren denn die Geburt und die ersten Wochen zu neunt?

Ja die Zeit vergeht wie im Flug. Die Geburt war wieder ein Kaiserschnitt, aber trotzdem wunderschön. Klaas war gleich topfit und Arthy ging es auch recht schnell wieder gut. Zu der Zeit steckten wir noch mitten im Umbau unseren Hauses – das war wirklich für alle eine riesen Herausforderung. Arthy sollte eigentlich ein schönes, ruhiges Wochenbett haben – das aber leider nicht richtig geklappt hat. Daher war diese Zeit für sie sicher am anstrengendesten.

Da Klaas ist in den Sommerferien geboren wurde, hatten die anderen Kinder viel Zeit, ihren Bruder kennen zu lernen. Das war ganz toll. 

Mal ganz ehrlich: Gibt es bei Baby Nr. 7 noch Überraschungen oder habt Ihr einfach echt schon alles erlebt?

Jedes Kind hält Überraschungen bereit. Klaas hat uns als Erster so richtig gezeigt, was schlaflose Nächte sind. Das kannten wir von den Anderen so noch nicht….

Was für ein Kerlchen ist Klaas denn?

Die ersten Wochen war es nicht so entspannt mit Klaas. Er hat einige Zeit gebraucht, um im Leben anzukommen. Wir haben ihn viel getragen und Arthy hat kaum etwas anderes getan als stillen. Dafür ist er jetzt recht entspannt, er scheint „angekommen“ zu sein. Und er wickelt mit seinem Charme alle um den Finger. 

kehmeier2 - Update von der Großfamilie Kehmeier: So klappt unser Leben mit sieben Kindern -

Wie gehen die Geschwister mit ihm um?

Die Geschwister lieben ihn. Sie kuscheln und spielen ganz viel mit ihm. Bislang gibt es keine Eifersucht. Bei Klara – die ja bisher die Jüngste war – hatten wir etwas Bedenken, wie sie den kleinen Bruder wohl finden wird. Aber auch sie liebt Klaas sehr. 

Was sind momentan die anstrengendsten Momente des Tages?

Ganz klar die Mittagszeit, wenn alle Hausaufgaben erledigt werden müssen und wir all die Nachmittags-Termine koordinieren müssen. 

Und was die schönsten Momente?

Wenn sich mal keiner streitet. Bei vielen Geschwistern wird sich schon oft gefetzt, da genießen wir die Momente der Harmonie umso mehr.

Sieben Kinder – gab es in letzter Zeit mal blöde Kommentare deshalb?

Eigentlich nicht. Oder wir überhören sie einfach.

Was meinst Du – was lernen Eure Kinder durch die vielen Geschwister fürs Leben?

Auf jeden Fall sich mit vielen verschiedenen Charakteren auseinandersetzen zu müssen. Sie lernen Rücksicht zu nehmen und in einer Gemeinschaft zu leben. Und sie spüren, von vielen geliebt und behütet zu werden. Ich glaube, dass ist das höchste Gut an einer großen Familie.

Und wünscht sich eins der Kinder eigentlich auch mal, Einzelkind zu sein?

Oh ja! Wir unternehmen ja häufig auch mal Sachen mit jedem Kind alleine. Das genießen sie sehr. Aber: Freuen sich dann aber auch wieder auf die Geschwister.

Was steht in 2020 aufregendes an?

Ja wir wollen im Sommer vier Wochen Urlaub machen. Campen, Hotels, ein Mix aus verschiedenen Sachen. Wir wollen uns ohne große Planung einfach treiben lassen.

Und zu guter letzt – auch ein bisschen frech: ist die Familienplanung jetzt eigentlich abgeschlossen?

Das werden wir natürlich häufig gefragt und bleibt unser Geheimnis. Ganz nach dem Motto: Sag niemals nie.

—-ZUM WEITERLESEN: Hier verkünden Sven und Arthy Baby NR. 7 und Hier erzählen sie aus dem Alltag einer Großfamilie. Noch mehr Infos zu der Großfamilie findet ihr unter: https://svenkehmeier.com

cde692f8211a48cd96e034d37ab6d945 - Update von der Großfamilie Kehmeier: So klappt unser Leben mit sieben Kindern -

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*