Diagnose Hodenkrebs! Wie geht es jetzt bei den Kehmeiers weiter?

Diagnose Hodenkrebs

Ihr Lieben, die Kehmeiers haben sich wieder bei uns gemeldet, wir begleiten die Großfamilie hier ja schon seit einiger Zeit. Nach acht eigenen Kindern hatten sie eigentlich vor, noch ein Pflegekind aufzunehmen, doch allen Planungen kam die Diagnose Hodenkrebs bei Sven dazwischen. Er hat eine OP hinter sich und bereitet sich auf seine Chemotherapie vor. Wie es ihm damit geht, wie die Familie darauf reagiert… das hat er uns im Interview erzählt.

Lieber Sven, als wir dich das letzte Mal interviewt haben, war euer achtes Kind anderthalb Jahre alt und ihr überlegtet, ob ihr eventuell noch ein Pflegekind aufnehmt. Hat das geklappt und wie alt ist euer jüngstes und euer ältestes Kind mittlerweile?

Diagnose Hodenkrebs

Die Planungen bezüglich eines Pflegekinds haben wir, aufgrund der aktuellen Situation, erst einmal auf Eis gelegt. Bosse ist mittlerweile 2 und Thies 18 Jahre alt.

Nun hast du leider eine sorgenvolle Diagnose bekommen…

Genau… Bei mir wurde vor einigen Wochen Hodenkrebs diagnostiziert. Da ich keinerlei Beschwerden hatte, war es natürlich ein großer Schock.

Was hast du im ersten Moment gedacht, als du die Diagnose Hodenkrebs bekamst, was hast du gefühlt?

Ich habe durch Ertasten meines Körpers gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Ich hatte von Anfang ein schlechtes Gefühl, habe aber noch gehofft, dass es was Anderes ist. Wenn man dann aber die Diagnose vom einem Facharzt bekommt, ist es wie ein Schlag ins Gesicht. Zum Glück war Arthy bei dem Termin auch anwesend.

Was haben die Kinder gesagt, wie haben sie reagiert?

Diagnose Hodenkrebs

Wir haben lange überlegt, wie und wann wir es den Kindern erzählen. Letztendlich haben wir es relativ früh in einer Familienrunde erklärt. Ich denke, dass sie ganz gut damit umgehen.

Was macht das grad mit eurer Beziehung, mit eurer Liebe?

So krass und anstrengend diese ganze Situation auch ist, habe ich trotzdem das Gefühl, dass Arthy und ich uns dadurch noch nähergekommen sind.

Wie geht es dir jetzt, nachdem es die meisten wissen? Bist du dankbar für die Reaktionen deines Umfelds, bist du kämpferisch oder eher sorgenvoll?

Ich habe mich dafür entschieden, es relativ früh öffentlich zu machen. Mir persönlich tut es gut, darüber zu sprechen und dadurch auch von den Erfahrungen anderer Personen zu profitieren und mich auszutauschen. Am Anfang hatte ich viele Momente, in denen ich sehr traurig war. Mittlerweile überwiegen allerdings die kämpferischen!

Du wurdest operiert, was kam dabei raus?

Diagnose Hodenkrebs

Die OP an sich ist gut verlaufen. Allerdings hat sich meine Narbe einige Tage später so doll entzündet, dass ich noch einmal operiert werden musste. Mittlerweile ist aber alles gut verheilt. Der Befund des Pathologen hat uns dann die Klarheit über die genaue Art des Tumors gegeben. Eine Chemotherapie wird von allen Seiten empfohlen!

Wann beginnt deine Chemo, wie blickst du darauf?

Einen genauen Termin für die Chemotherapie habe ich noch nicht. In Kürze findet der erste Termin beim Onkologen statt. Da erfahre ich hoffentlich mehr über die genauen Details. Natürlich habe ich Respekt und auch ein wenig Bammel vor der Behandlung. So ganz ist es aber noch nicht greifbar.

Wie managt ihr das zu Hause mit acht Kindern, wenn du ausfällst, du darfst dir doch auch keine Infekte holen dann, oder?

Diagnose Hodenkrebs

Das Ganze wird natürlich nicht einfach. Es ist aber eine große Erleichterung, wenn man eine tolle Oma in der Nachbarschaft hat, die immer da ist, wenn man Hilfe braucht! <3

Wir kennen dich ja und vermuten, du planst schon wieder Großes….

Ganz große Sprünge werde ich natürlich in nächster Zeit vermeiden. Ich möchte mich aber medial auch für das Thema: „Früherkennung bei Männern“ einsetzen. Es so enorm wichtig (und überhaupt nicht schwer!) seinen Körper regelmäßig zu checken.

Lieber Sven, wir wünschen dir alles Liebe und Gute für die nächste Zeit und danken dir für deine Offenheit!

Diagnose Hodenkrebs

Wer mehr über die Familie erfahren mag: Youtube, Instagram, Blog

e033534c24744ae0aaac365de6bd69db

Du magst vielleicht auch


7 comments

  1. Hallo, liebe Kehmeiers!!
    Ich wünsche Euch alles Gute, viel Kraft und Zuversicht, damit Ihr zusammen gut durch diese sorgenvolle Zeit kommt!!
    Ich bin sicher, Ihr schafft das.
    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Hallo Sven mit Familie,

    ich wünsch euch von Herzen viel Kraft und Segen für die kommende Zeit.
    Auch mein Mann hatte Hodenkrebs, hat alles gut überstanden (OP, Chemo). Wir haben sogar nach 13 Jahren, ohne nachzuhelfen, ein kleines Mädchen bekommen, unser kleines Wunderkind :-).
    LG Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert