Warum die zweite Schwangerschaft oft ohne Kommentar verläuft…

caro1

Hallo Lisa,

ja, wir sprachen ja neulich am Telefon darüber. Ich bin heute offiziell in der 26. Woche, also schon sehr schwanger und trotzdem habe ich bislang kaum etwas darüber geschrieben. Eigentlich ja total unfair, wo mir die erste Schwangerschaft ja ein ganzes Buch, unser Buch, wert war. Aber bei der zweiten läuft das irgendwie alles anders. Nicht nur bei mir weiß ich aus Erfahrung, sondern bei vielen. 

Ich schweige etwas zu viel über meine Schwangerschaft könnte man meinen, aber für mich hat das logische und gleich mehrere Gründe. 

1. Ich will Dich und Euch alle hier nicht langweilen. Und auch nicht die Leute im echten Leben. Ich denke viele, die hier mitlesen, haben ihr erstes, zweites, drittes Kind bereits bekommen und müssen von MIR jetzt nicht nochmal hören, was für tolle Tritte mein Baby im Bauch kann. 

2. Ich habe irgendwie so gar keine Beschwerden. Jaaaa, hätte ich die ständen hier Romane. Mit Sicherheit. Aber ich komme vielleicht auch gar nicht  so sehr dazu sie wahrzunehmen. 

3. Womit wir beim dritten Grund wären: Mein zweijähriger Sohn. Gerade schläft er einen Virusinfekt aus, hustet ein bisschen, ruft ganz viel Maaaama und wird richtig wütend, wenn ich nicht alles zurückkommentiere, worauf er mich aufmerksam macht. Zum Beispiel: 

Maxime: Maaama, Baaaager, daaa!

Mama hat vergessen, darauf zu antworten. 

Maxime: MAAAAAAMA, Baaager, nenene, Baaaaagaaa, halloooo, M-A-M-A.

Mama: Ja, richtig, wow, ein Bagger. 

So geht das momentan den ganzen Tag. Das Baby im Bauch will wenigstens keinen Applaus für jeden Tritt!

Und so ist im Moment eben alles ein bisschen anders. Ich glaube mittlerweile, ich werde sogar den Geburtstermin verpassen oder meine Fruchtblase wird platzen, während ich auf dem Spielplatz stehe und erinnere ich mich: „Richtig, da war doch was…“

Nein, ganz so schlimm wird es nicht. Hoffentlich. Am 18. Dezember treffe ich zum Beispiel, die Oberärztin, die mir meinen ersten Kaiserschnitt gemacht hat. Da bin ich schon etwas aufgeregt, weil sie entscheiden soll, ob ich diesmal eine natürliche Geburt versuchen darf. Aber dazu dann mehr… 

Alles Liebe, 

Eure Caro xxx

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Also ich lese und höre immer
    Also ich lese und höre immer noch sooo gern Schwangerschaftsberichte! Vor allem, wahrscheinlich, weil ich dann an die aufregende und (meist) schöne Zeit meiner Schwangerschaft zurückdenken muss! Aber ich hab ja erstmal nur ein Kind, daher kann sich das noch ändern :)) Und ich drück dir auch die Daumen!

  2. Also ich lese und höre immer
    Also ich lese und höre immer noch sooo gern Schwangerschaftsberichte! Vor allem, wahrscheinlich, weil ich dann an die aufregende und (meist) schöne Zeit meiner Schwangerschaft zurückdenken muss! Aber ich hab ja erstmal nur ein Kind, daher kann sich das noch ändern :)) Und ich drück dir auch die Daumen!

  3. Gedrückte Daumen
    Liebe Caro,

    ganz feste gedrückte Daumen für die Möglichkeit einer natürlichen Geburt und ebenso für viel Gleichmut, sollte es nicht sollen sein.
    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du und versuche so ranzugehen, alles annehmen zu können, was kommt. Aber natürlich würde ich mir die „echte“ Erfahrung sehr wünschen, auch wenn manche mich dafür für verrückt erklären. 🙂

    LG und schönen Urlaub
    Katha

  4. Gedrückte Daumen
    Liebe Caro,

    ganz feste gedrückte Daumen für die Möglichkeit einer natürlichen Geburt und ebenso für viel Gleichmut, sollte es nicht sollen sein.
    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du und versuche so ranzugehen, alles annehmen zu können, was kommt. Aber natürlich würde ich mir die „echte“ Erfahrung sehr wünschen, auch wenn manche mich dafür für verrückt erklären. 🙂

    LG und schönen Urlaub
    Katha

  5. Natürliche Geburt nach einem KS
    Salut! Im Buch „Geburt“ von Sheila Kitzinger steht: “ Im Verlauf von 110.000 Geburten nach einem vorherigen Kaiserschnitt traten 13 Uterusrupturen auf.“ Das hat mir Mut gemacht, und 22 Monate nach der Kaiserschnitt-Geburt meines Sohnes, kam vor 6 Monaten meine Tochter natürlich zur Welt. Alles super gelaufen und eine Erfahrung, die ich nicht missen will. Lass Dich nicht entmutigen!! Amitiés franco-allemandes, Cécile

  6. Natürliche Geburt nach einem KS
    Salut! Im Buch „Geburt“ von Sheila Kitzinger steht: “ Im Verlauf von 110.000 Geburten nach einem vorherigen Kaiserschnitt traten 13 Uterusrupturen auf.“ Das hat mir Mut gemacht, und 22 Monate nach der Kaiserschnitt-Geburt meines Sohnes, kam vor 6 Monaten meine Tochter natürlich zur Welt. Alles super gelaufen und eine Erfahrung, die ich nicht missen will. Lass Dich nicht entmutigen!! Amitiés franco-allemandes, Cécile

  7. 2. Schwangerschaft
    Hallo, Caro,

    ich kann Dich grad ganz gut verstehn…. Und erstmal herzlichen Glückwunsch zur 2. Schwangerschaft. Ich bin nun auch zum 2 mal schwanger (30 SSW) und alles läuft so nebenher hab ich das Gefühl. Denn Job und Familie füllen mich ganz aus und auch ich habe zum Glück in dieser Schwangerschaft keinerlei Beschwerden. Die schlimme Übelkeit von damals blieb mir erspart und trotzdem bin ich manchmal traurig darüber, dass auch die Vorfreude geringer ausfällt. So wie beim ersten Mal ist es nun mal nicht mehr…
    Grüße Angela

  8. 2. Schwangerschaft
    Hallo, Caro,

    ich kann Dich grad ganz gut verstehn…. Und erstmal herzlichen Glückwunsch zur 2. Schwangerschaft. Ich bin nun auch zum 2 mal schwanger (30 SSW) und alles läuft so nebenher hab ich das Gefühl. Denn Job und Familie füllen mich ganz aus und auch ich habe zum Glück in dieser Schwangerschaft keinerlei Beschwerden. Die schlimme Übelkeit von damals blieb mir erspart und trotzdem bin ich manchmal traurig darüber, dass auch die Vorfreude geringer ausfällt. So wie beim ersten Mal ist es nun mal nicht mehr…
    Grüße Angela