Gewinnspiele

10/10/2015 - 07:15

Anzeige

Wir verlosen einen HP Drucker mit Tinten-Lieferservice und schenken Euch eine Gute Nacht Geschichte

Ihr Lieben, eigentlich träumen wir schon lange davon, mal ein Kinderbuch zuschreiben. Immer wieder quatschen wir darüber, haben im Kopf tausend Ideen.

Aber wie es nun mal so ist, wird dieser Traum von dem alltäglichen Chaos verdrängt. Dann kam die Anfrage von HP, ob wir nicht Lust hätten, die Geschichte vom kleinen Tintenfisch Linus zu Ende zu schreiben, der sich Knoten in die Arme gemacht hat, um sich an etwas Wichtiges zu erinnern.  Und zack, sofort waren unsere Ideen wieder alle da. Wir freuen uns, Euch heute unsere Geschichte zeigen zu können und würden uns noch viel mehr freuen, wenn Ihr sie Euren Kindern heute Abend vorlesen würdet. Unsere Geschichte ist Teil der Kampagne #NieMehrOhne von HP, viele Blogger-Kollegen werden bald ihre Version der Tintenfisch-Geschichte veröffentlichen - und am Schluss gibt´s alle gesammelt als E-Book. 

Und natürlich haben wir auch wieder einen schönen Gewinn für Euch: unter allen Kommentaren verlosen wir einen HP Office Jet 4636 e-All-in-one Drucker PLUS (und hier schließt sich der Kreis zu unserem verknoteten kleinen Tintenfisch)für zwei Monate den Tinten-Lieferservice, den HP Instank Ink.  Mit dem HP-Service Instank Ink kann Euch in Zukunft nicht mehr die Tinte ausgehen, denn sobald die Patrone zur Neige geht, wird gleich eine Neue bestellt und geliefert. Wir finden (aus eigener Erfahrung): Eine großartige Idee. Schreibt uns also einfach, was Ihr oft vergesst - das Los entscheidet dann. 

So, und jetzt geht´s los mit dem Lesespaß! Hier könnt Ihr den Anfang der Geschichte lesen.  Und das ist unser Stadtlandmama-Ende:

Er war nicht nur sauer auf sich selbst, weil er vergessen hatte, was seine Knoten zu bedeuten hatten. Er war auch sauer auf seine Geschwister, die ihn immer wegen seiner Vergesslichkeit neckten. Immer lachten alle über ihn und er war sich auch sicher, dass Mama und Papa heimlich den Kopf über ihn schüttelten. „Blöde Familie. Wer braucht schon Familie? Ich komme auch gut alleine zurecht“, dachte sich der kleine Tintenfisch und schwamm mit düsterer Miene immer gerade aus. Nach einer Weile traf er den Krebs. „Hey Krebs, spielst Du mit mir?“, fragte der Tintenfisch, der schon wieder vergessen hatte, dass er eigentlich herausfinden wollte, was die Knoten in seinen Armen bedeuten. „Ich muss nach Hause, meine Mama hat mich schon gerufen“, sagte der Krebs und krabbelte davon. Der kleine Tintenfisch schwamm weiter, genoss die schillernden Farben unter Wasser und war guten Mutes. „Endlich mal keiner da, der mich auslacht“, sagte er zu sich selbst. Dann traf er den Seestern. „Hallo Du, hast Du Lust, mit mir zu spielen?“, fragte der Tintenfisch. „Eigentlich gerne, aber ich mache jetzt einen Ausflug mit meinem Papa. Ein anderes Mal vielleicht“, sagte der Seestern und drehte ab. Der kleine Tintenfisch zog eine Schnute. Niemand da zum Spielen. Aber auch niemand da, der sich über ihn lustig machte... „Ich werde schon noch jemand finden, der Zeit für mich hat.“ Kurz darauf traf er den kleinen Clownsfisch. „Hey, hast Du Lust mit mir zu Spielen?“, fragte er wieder. „Heute geht´s leider nicht. Ich muss noch meinem kleinen Bruder bei den Hausaufgaben helfen. Tschüüüüüssss“, sagte der Clownfisch und sauste davon. Der Tintenfisch wurde traurig. Niemand hatte Zeit für ihn, alle waren mit ihren Eltern und Geschwistern unterwegs. Und außerdem wurde es langsam dunkel. Wo war er überhaupt? So weit war er noch nie von zu Hause weggewesen...Der Tintenfisch ließ sich in den weichen Sand plumpsen und seufzte. Plötzlich musste er an seine Familie in der Grotte denken. Ob Mama gerade schon Abendessen kochte? Ob seine Geschwister wohl Fangen spielten? Der kleine Tintenfisch merkte, wie ihm die Tränen in die Augen stiegen. Dann hörte er plötzlich ein Geräusch. Er zuckte zusammen – wo könnte er sich denn verstecken, falls Gefahr droht? „Keine Angst, Du kleiner Tintenfisch. Ich tu Dir nichts“, sagte eine tiefe Stimme. Es war die alte Schildkröte. „Was machst Du denn so alleine so weit weg von zu Hause?“, fragte die Schildkröte. Der Tintenfisch schluckte. Dann fiel es ihm wieder ein. „Ich wollte eigentlich heraus finden, warum ich mir die Knoten in die Arme gemacht habe. Du musst wissen, dass ich schrecklich vergesslich bin. Die Knoten sollten mich an was Wichtiges erinnern. Aber es fällt mir nicht ein und jetzt habe ich Heimweh.“, schluchzte der Tintenfisch. Die Schildkröte fragte: „Heimweh? Nach wem genau?“ Der kleine Tintenfisch sagte: „Nach Mama, die immer so lecker riecht und mit der man so toll kuscheln kann. Und nach Papa, der mir abends immer vorliest und der mich manchmal mitnimmt zu dem Riff auf der anderen Seite. Und nach meinen Geschwistern, die immer für mich da sind, falls ich mal wieder Ärger auf dem Schulhof habe. Und nach Oma, die...“ Der kleine Tintenfisch verstummte. Das konnte doch nicht wahr sein. Da war es wieder. Er wusste, warum er sich verknotet hatte. Gestern Nacht, da war er aufgewacht, weil er schlecht geträumt hatte. Er hatte geträumt, dass er ganz alleine auf der Welt sei. Ein schrecklicher Gedanke. Zum Glück war ihm gleich wieder eingefallen, dass er ein Teil einer ganz ganz tollen Familie war. „Ich muss ihnen morgen sagen, wie lieb ich sie habe“, hatte sich der kleine Tintenfisch da gedacht. „Und damit ich das nicht vergesse, mache ich mir für jeden einen Knoten in den Arm.“ Kaum war er damit fertig gewesen, war er wieder friedlich eingeschlafen. „Jeder Knoten steht für jemand, den ich lieb habe!“, rief der kleine Tintenfisch. „Und wer ist das?“, fragte die alte Schildkröte? „1. Für Mama. 2. Für Papa. 3. Für meinen Bruder. 4. Für meine Schwester 5. Für Oma. 6. Für Opa. 7. Für meinen besten Freund, das Seepferdchen. 8. Für meine tolle Lehrerin. 9. Für meine Fußballtrainer und 10. Für Onkel Willi.“, sagte der Tintenfisch lachend. „Du hast großes Glück, dass Du so viele Leute zum Liebhaben hast!“, sagte die Schildkröte. „Am Besten Du schwimmst schnell nach Hause und sagst ihnen das!“ Doch das hörte der Tintenfisch schon nicht mehr. Er war wie ein Wilder aufgesprungen und schwamm so schnell er konnte nach Hause. Kaum sauste er ihn die Grotte, rief schon seine Mutter: „Da bist Du ja endlich. Wir haben uns solche Sorgen gemacht. Weißt Du denn jetzt, warum Du so verknotet warst?“ Der kleine Tintenfisch stürzte sich in die Arme seine Mutter und drückte sie ganz fest. „Ja, ich weiß es wieder“, murmelte er. Dann löste er sich und drückte seinen Vater und seine Geschwister und rief überglücklich: "ICH HAB EUCH SOOOO LIEB!"

Tags: HP, Drucker, Tine, Patrone, Tintenfisch, Instant Ink Service

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Uschi H. — Do, 10/15/2015 - 11:44

Gehe des öfteren in den Abstellraum um Zutaten zum Kochen zu holen und wenn ich dort ankommen, habe ich vergessen, was ich eigentlich holen wollte. Also zurück in die Küche und dann erinnere ich mich auch schon wieder.

Rene stoldt — Do, 10/15/2015 - 13:16

Sparen :)

Wilfried — Do, 10/15/2015 - 13:19

Die Einkaufsliste

Sabrina — Do, 10/15/2015 - 13:22

Ich vergesse oft was ich eigentlich einkaufen wollte, sogar Geburtstage habe ich schon vergessen.

Andi — Do, 10/15/2015 - 16:37

Leider vergesse ich kaum etwas.....

Stefan Doblinger — Do, 10/15/2015 - 17:45

Hallo set langem wieder, vergesse ich den Schlüssel , habe aber beim Radeln zum Geschäft bzw Supermarkt das Schloß offen mitgenommen so mach ich Klick und stehe dann, da habe nichts zum Aufsperren dabei , ich sag dir das nervt , mußte heim Latschen und Schlßssel holen eine schöne Zeit stefan

sabine — Do, 10/15/2015 - 17:47

Ich lasse neuerdings ständig mein Handy irgendwo liegen..... :-(

Marga — Do, 10/15/2015 - 18:08

Ich vergesse immer mein Handy,

Karin — Do, 10/15/2015 - 22:17

Ich vergesse ganz oft Geburtstage und was ich einkaufen wollte :-) , deshalb brauche ich eine Erinnerung!

Jana — Do, 10/15/2015 - 22:22

... die vergessen ich beim Einkaufen ständig!

Sandra — Do, 10/15/2015 - 23:18

...ich vergesse seit meiner ersten Schwangerschaft einfach alles- auch Einkaufszettel, sodass ich doch immer wieder planlos in Geschäften stehe. Mein Mann schwankt zwischen Erheiterung und Verzweiflung ;)

Nina — Do, 10/15/2015 - 23:20

Der käme wie gerufen! Ich mache gerade mein Ref an einer Flrderschule und drücke jeden Tag gefühlte 100 Seiten. Und Zeit zum Patronen holen hab ich auch nicht

Tanja — Do, 10/15/2015 - 23:27

...Ich vergesse oft auf Nachrichten zu antworten, lese diese schnell, dann kommt was oder jemand dazwischen und zack sind zwei tage vergangen. Oder Bilder sortieren und drucken, dafür wäre ein neuer Drucker echt perfekt.

Nina — Do, 10/15/2015 - 23:59

den Müll raus zu bringen. Zum Glück macht das mein Mann :P tolle Geschichte und schönes Gewinnspiel

Christian — Fr, 10/16/2015 - 00:53

Ich vergesse täglich ständig alle möglichen Sachen :D am meisten aber vergesse ich meine Schlüsel

Jan — Fr, 10/16/2015 - 03:05

Seltsame Kommentare, liest denn niemand, was gefragt ist? Ich vergesse immer wieder den Hausschlüssel!

Daniela — Fr, 10/16/2015 - 03:30

Ich habe vor kurzem den Schnuller meiner Kleinen vergessen - aber das passiert einem auch nur einmal...

Michaela — Fr, 10/16/2015 - 08:54

Ich vergesse immer, die Fenster zu schließen, bevor ich ais dem Haus gehe.

Maria — Fr, 10/16/2015 - 09:44

"Wenn dein Kopf nicht angewachsen wäre, würdest du ihn auch noch vergessen !" so mein Mann zu mir. "Ich kümmer mich halt um die wichtigen Sachen im Leben !" so ich zu meinem Mann. ;-)

Toni — Fr, 10/16/2015 - 15:14

sehr toll :D habe selbst wahnsinnig oft das Problem das die Tinte leer ist :D

Walli S. — Fr, 10/16/2015 - 20:08

Oh. ich würde gerne einen Drucker haben, dann müsste ich nicht immer zu meiner Nachbarin. Da diese arbeiten geht, stehe ich oft vor verschlossener Tür, denn ich vergesse immer die Tage an denen Sie nicht zu Hause ist.

Tom — Fr, 10/16/2015 - 20:59

Wenn wir bei uns morgens etwas mündlich ausmachen, was jeder von uns den Tag über noch besorgen oder erledigen soll, vergess ich schon gleich wieder die Hälfte...da bin ich mit den Gedanken einfach noch zu oft in den süßen Träumen...

Stefanie — Sa, 10/17/2015 - 07:18

Keine Zeit um los zu ziehen und dann noch in dem Wust einen Drucker zu finden.Bitte helft mir.Soll ein Geburtstags Geschenk werden.

Christel B. — Sa, 10/17/2015 - 20:30

Ich brauch endlich einen Drucker, bei dem ich idiotensicher und im Blindflug die Patronen auswechseln kann. Ich vergesse nämlich immer wieder, wierum ich die blöden Patronen in die komischen Halterungen schieben muss bis sie einrasten. Kann ich einen halben Tag mit verbringen ....

Monika Pirkl — So, 10/18/2015 - 09:18

Einen Drucker nur für mich, es ist komisch wenn ich mal unseren Drucker brauch,dann brauch mein Mann ihn dringend,kann ich nicht verstehen.

Jens — So, 10/18/2015 - 11:12

Chronisch verlege ich bzw. vergesse ich meine Schlüssel, sind einfach nie da wenn ich sie brauche unschöne Angewohnheit weil auch immer viel zum Suchen drauf geht

Alisa S. — So, 10/18/2015 - 23:01

Ich vergesse leider ständig Termine.

Wolfgang — Mo, 10/19/2015 - 00:29

Ich vergesse öfter das Fenster im Bad richtig zuzumachen bevor ich die Wohnung verlasse.

Madde — Mo, 10/19/2015 - 10:14

Türe abschließen, Handy mitnehmen, Schlüssel mitnehmen, Schranktüren schließen, div. Lebensmittel einkaufen, Müll rausstellen, Wecker stellen, ......

Lidia — Mo, 10/19/2015 - 14:24

Ich kaufe ständig Joghurt und vergesse ihn dann zu essen, bis er fast ein Eigenleben entwickelt im Kühlschrank.

Liane — Di, 10/20/2015 - 03:29

Druckerpapier vorrätig zu kaufen merk es erst immer wenn keins mehr da ist

Bernd — Di, 10/20/2015 - 09:45

Ich lasse ständig mein Handy und meine Schlüssel bei Freunden oder im Restaurant liegen.

Frank Pommerenke — Mi, 10/21/2015 - 16:12

da ich keinen habe wäre das sehr optimal und dann noch das Abo dazu klasse Aktionn

Martin — Mi, 10/21/2015 - 21:05

meine Freundin hat in ihrem Referendariat immer wieder mit leeren Patronen zu kämpfen gehabt

Birgit — Mi, 10/21/2015 - 21:10

Oh das vergessen ist für mich immer ein ganz schlimmes Thema, meine Hausschlüßel. Boha wie oft bin ich schon in meine Wohnung eingebrochen, oder habe einbrechen lassen, einmal sogar von der Polizei. :( Habe bestimmt ganz oft woanders geschlafen, weil es schon zu spät war noch jemanden zum Einbrechen zu Organisieren. hahahaha Das vergessen und ich sind keine guten Freunde. <3

LuziFee — Mi, 10/21/2015 - 21:12

Ernsthaft? Ich versuche zu vergessen, irgendetwas nicht zu vergessen ;) Als Kontrollfreak ist das gar nicht mal so einfach, da man alles doppelt und dreifach bedenkt und checkt. Klappt dann einfach etwas, ohne Vorbereitung, sind das weihnachtslevelartige Überraschungen. PS: Süße Tintenfisch- Story

Simone — Mi, 10/21/2015 - 21:27

Wir besitzen keinen Drucker, ständig muss ich andere Fragen, wenn ich was gedruckt haben will. Der große möchte für die Schule lernen muss dafür immer zur Oma, daß nervt langsam echt.

Christin — Mi, 10/21/2015 - 21:31

Süße Geschichte und super Aktion. Ein Drucker wäre für die vielen Ausmalbilder unserer Kleinen echt super.

Loose Jana — Mi, 10/21/2015 - 21:41

Ich würde zu gern wieder einen zuverlässigen HP Drucker besitzen. Die Freude über den Gewinn wäre riesig

carla — Mi, 10/21/2015 - 22:07

Ich vergesse sehr oft mir abends meinen Wecker zu stellen. Meistens weckt mich aber dann zum Glück meine biologische Uhr. Klasse Geschichte auch. Sehr einfallsreich!

Claudia — Mi, 10/21/2015 - 22:13

Eine wundervolle Geschichte ,hab sie unserem kleinen Sonnenschein vorgelesen.Unser Drucker ist vor längerer Zeit kaputt gegangen und man merkt er fehlt so offt ...

Sanida Catic — Mi, 10/21/2015 - 22:15

Unser Drucker ist grad letzte Woche kaputt gegangen :-( Es wäre also der perfekte Gewinn für uns :-))

Gerhard Burmester — Mi, 10/21/2015 - 22:41

Ich vergess alles, ohne Zettel geht gar nix!!!

Jessica — Mi, 10/21/2015 - 23:16

Ich vergesse oft irgendwelche Kleinigkeiten seit unsre Tochter auf der Welt ist manchmal Unterlagen mal ihr Spielzeug oder meine Handtasche! Einen Drucker könnte ich dringend gebrauchen da ich angefangen habe für unsre kleine zu nähen und meiner Mutter ihr Drucker übrigens auch ein hp Drucker Höchstleistungen erbringen muss zur Zeit ! Also probiere ich mal mein Glück!

andrea — Do, 10/22/2015 - 06:49

Was ich ständig vergesse? Hmm, da gibt's leider einiges, z.b. den einkaufszettel mit zu nehmen oder die richtigen Bücher für die Schule ein zu packen und Namen sind auch so eine Sache, da vergeht eine Ewigkeit bis ich mir die merken kann usw...;)

Helga — Do, 10/22/2015 - 08:08

Sehr nette Geschichte. Bei uns wird ja auch sehr viel gedruckt, da unsere Söhne sehr viel für die Schule drucken müssen. Und meistens ist dann die Patrone leer. Das ist dann schon ärgerlich, wenn man erst eine kaufen gehen muss.

Tomster — Do, 10/22/2015 - 08:33

Was ich gerne mal vergess is der Schnuller von meinem Kleinen ;) Er is gut drauf und hat keinen und wenn wir unterwegs sind und er quängelt weiß ich was ich vergessen hab ;)

Krissy — Do, 10/22/2015 - 09:41

Ich vergesse mich oft selber :D aber hey. Passiert :) Mit 2 Kinder ist das aber nun mal so. Dafür liebe ich meine Kinder aber über alles. ❤ Und durch meine Nebentätigkeit, nämlich das nähen, müssen immer genügend Schnittmuster vorhanden sein. Doch mein Drucker muckt und ich muss leider auswärts drucken gehen. Das ist manchmal gar nicht so einfach...

Joachim — Do, 10/22/2015 - 10:18

Ich vergesse oft, mir frische Tintenpatronen zu holen, damit ich dann meine Briefe ausdrucken kann. Übrigens ist eure Geschichte echt toll geschrieben !

Sylvia Rückriem — Do, 10/22/2015 - 10:37

Termine über Termine, wer kennt es nicht. Das ganze wird jedoch noch schwieriger, wenn 3 Kinder beim verabreden von Terminen mitmischen. Lautes singen, Streit und "Mama, ich hab Hunger"-Rufe erschweren einen das Einspeichern von Terminen. Oft vergesse ich deshalb Urzeiten oder sogar den Wochentag an sich. Mein Mann schlägt schon immer die Hände über den Kopf zusammen, wenn ich wieder frage: "Ach das war morgen? Um 9 Uhr oder? Oder wollte da deine Mutter kommen und um 15:30 Uhr war der Termin?" Ja ja, ohne meinen Mann würde ich wohl im Chaos versinken :) Euer Gewinn könnte mich davor bewahren, weinende Kinder vertrösten zu müssen, nur weil ich mal wieder die Druckertinte für die heiß geliebten Malvorlagen vergessen habe.

Neuen Kommentar schreiben