Gute Bücher zum Verschenken – für Mütter und Frauen und Kinder

Ihr Lieben, ich liebe Bücher und eigentlich stehen auch nur Bücher auf meiner Wunschliste. Damit ihr nicht so lange suchen müsst wie ich, habe ich euch hier mal aufgelistet, was sie so lohnen würde. Denn wenn man wie ich recht wenig Zeit für Freizeitvergnügen hat  (und welche Mama hat das schon?) soll man seine wertvollen freien Minuten ja nicht auch noch mit doofer Literatur verschwenden.

Also hab ich mein Literatur-WhatsApp-Grüppchen (bestehend aus mir und meiner literisch seelenverwandten Freundin) befragt, habe Empfehlunglisten durchgearbeitet und nochmal auf den Nachttisch und ins Bücherregal geschaut, was mir in diesem Jahr eigentlich besonders gut gefallen hat.

Et voilá: Das hier sind meine Tipps für Euch. Das sind ALLES Amazon Affiliate Links, also im Grunde Werbung, aber eben solche, für die wir nicht bezahlt werden, aber eine vermittlungsgage bekommen.

Wenn ihr über diese Links die Bücher bestellt, kostet es für euch das Gleiche, Amazon gibt uns aber ein kleines Taschengeld als Provision, von dem wir uns dann wieder gute Bücher im Buchladen kaufen können. Ihr könnt es natürlich auch im Laden kaufen. #supportyourlocaldealer. Super, oder? Also los: Frohes Shoppen! 

Zum Lesen mal fern der Elternschaft:

So toll, auch für Menschen, die sich nicht ab und zu die Joggingschuhe überziehen! Isabel Bogdan: Laufen

Ein Buch, dem ich entgegen gefiebert habe, weil mir das letzte so sehr gefiel, es geht um das Leben aus verschiedenen Frauenperspektiven: Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Das hier ist das letzte und war mein Nummer Eins-Hit im letzten Sommer, hier erleben wir die wahre Liebe: Daniela Krien: Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Dieses Buch steht auf meinem eigenen Wunschzettel. Nur gutes drüber gehört: Katja Oskamp: Marzahn, mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin

Drei Frauen um die 30. Steht auch auf meiner Wunschliste: Laura Karasek: Drei Wünsche

Wünsch ich mir von der Schwiegermutter: Meike Werkmeister: Sterne sieht man nur im Dunkeln

Diese wahre Geschichte über den Fälscher Relotius liest sich wie ein Krimi. Unglaublich gut! Juan Moreno: 1000 Zeilen Lüge

Es geht um einen Mann. Aus drei Perspektiven. Liegt bereits wartend auf meinem Nachtisch, das Werk, das von der Kritik so gut besprochen wird: Dror Mishani: Drei

Auch das ein wunderbares Geschenk: Alina Bronsy: Der Zopf meiner Großmutter

Allein das Cover ist schon so cool: Leila Slimani: All das zu verlieren

Soll richtig toll sein, wurde mir empfohlen: Kate Atkinson: Life after life

Das muss ich natürlich haben, weil wir in Kolumbien waren. Aber die Kritiken feiern es auch so richtig! Simone Buchholz: Hotel Cartagena

Ein besseres Freundinnengeschenk gibt´s gar nicht: Nicole Staudinger: Ich nehm schon zu, wenn andere essen

Für mich die schönste wahre Liebesgeschichte, die ich 2019 gelesen haben: Ines Gillmeister: Rock den Himmel, mein Held

Für erste Jahr mit Kind:

Emotional und entlastend, das Buch, das unser Jahr 2019 so besonders gemacht hat: Nachtsheim/Harmann: Wow Mom – der Mama-Mutmacher fürs erste Jahr mit Kind

Witzig und geistreich, super to go: Tina Ruthe: Wahnsinn – mein erstes Jahr als Mama

Die BIBEL für den Einstieg in die Mutterschaft: Drust: Muttergefühle.Gesamtausgabe

Superwitzig und hilfreich zur gleichen Zeit: Hanne: Hilfe, ich werde Papa

Zugewandt und in Beziehung von Anfang an: Schwarz/Ludwig: Baby Basics

Das Standardwerk für Väter: Christian Gaca: Papipedia

Nein, man muss nicht Ernährungswissenschaften studiert haben als Mama. Man braucht nur dieses Buch: Anja Constanze Gaca: Babyernährung

Für weitere Jahre mit Kindern/Erziehung:

Dieses Buch hat mir 2019 die Augen geöffnet. Weil Gemma Worte dafür findet, warum Mutterschaft heute oft so anstrengend ist: Gemma Hartley: Es reicht

Unsere Kollegin beleuchtet vier große Mütter-Konfliktzonen, die uns das Leben schwer machen: Susanne Mierau: Mutter.Sein

In spannendsten Erfahrungsberichten lässt die Autorin Mütter und Töchter zu Wort kommen und zeigt, warum wir nie richtig loskommen von Mama: Silia Wiebe: Unsere Mütter

Pflichtlektüre für alle Hausaufgabengeplagten Mamas, weil hier eine Mutter sehr ehrlich über den Kampf um gute Noten berichtet: Anke Willers: Geht´s dir gut oder hast du Kinder in der Schule?

Die Juramama gibt Schützenhilfe. Rechtlich fundiert, aber immer mit der Strassnerartigen Form von Humor, die uns den Kaffee übers Buch prusten lässt. Nina Strassner: Keine Kinder sind auch keine Lösung

Dieses Buch ist nicht umsonst Bestseller. Wer gut durch die Prä-Teenie-Jahre kommen will, MUSS das haben: Graf/Seide: Das gewünschtstes Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn – Gelassen durch die Jahre 5 bis 10

Ja, jedes Kind ist anders – und so manches ist eben "gefühlsstark!" So darf es auch sein! Das begründet dieser neue Bestseller von Nora Imlau! Nora Imlau: Du bist anders, du bist gut

Für weitere Jahre mit Kindern/Humor:

Ninia ist Poetry Slammerin, Moderatorin, Feministin, aber eben auch einfach so toll, dass es ein Glück ist, dass sie jetzt Mama geworden ist und drüber schreibt: Ninia Binias: Von mir hat es das nicht

Ihr erwartet ein zweites Kind? Dann DARF das hier nicht fehlen: Rike Drust: Muttergefühle.Zwei – Neues Kind, neues Glück

Sie ist die Twitter-Göttin unter uns. Und kann auch noch schreiben. UND sieht gut aus. Marlene Hellene: Man bekommt ja so viel zurück. Leitfaden für verwirrte Mütter

Wer sie nicht liebt, liebt nicht. Andrea Harmonika: Jedem Anfang wohnt ein verdammter zauber inne. Vom Sinn und Unsinn mit Kindern

Wer Patricia von dasnuf mag, mag dieses Buch! Und alle anderen vermutlich auch. Cammarata: Sehr gerne, Mama, du Arschbombe – tiefenetspannt durch die Kinderjahre

Für Kinder:

Dieses Buch lese ich grad unseren Teenies vor und sie horchen allem sehr gespannt und haben viele Nachfragen. Ich wurde es ab 12 empfehlen: Das Tagebuch der Anne Frank. Graphic Diary

Der absolute Renner für unsere Jungs. Für alle Kinder, die sonst eher nicht so viel lesen: Tom Gates – krass cooles Kritzelzeug

Ein ganz, ganz großartiges Mitmach-Buch für trauernde Kinder, über das sie mit Erwachsenen in den Kontakt kommen können: Kienecker/Schroeter-Rupipeper: Hilf mir, wenn ich traurig bin

So ein schönes Weihnachtsbuch, auch schon für Kleinere! Klüver: Der Blaubeerwichtel

Super Zugang für Kinder zum Thema Aufklärung: Klär mich auf – 101 Fragen echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema

 

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*