Let´s talk about sex! Haben Eltern überhaupt noch Sex?

Ihr Lieben, lasst uns mal über Sex reden! Öffentlich? Ja klar, aber vielleicht dann lieber unerkannt. Die Autorin unseres Gastbeitrages bleibt also lieber anonym, wenn sie uns mit in ihr Schlafzimmer nimmt. Seit zehn Jahren ist sie mit ihrem Mann zusammen, sie haben zwei Kinder. Sie schlafen nicht mehr oft miteinander. Ist das zu wenig? Oder normal? Wir freuen uns auf Eure Meinung…

"Es ist kein einfaches Thema, deshalb möchte ich gern anonym bleiben. Dabei soll Sex ja eigentlich die natürlichste Sache der Welt sein… Wir alle tun so aufgeklärt, trotzdem fällt es uns schwer, darüber zu reden. Ich erzähle jetzt davon!

Ich oute mich, dass mein Mann und ich so gut wie keinen Sex mehr haben. Aber von vorne. Ich bin 37 Jahre alt, lebe bei Hamburg, gehe halbtags arbeiten und ziehe zwei Jungs (6 und 8) groß. Mit meinem Mann bin ich seit 10 Jahren zusammen, er ist der Beste. Ich möchte keinen anderen Mann, er ist meine Stütze, mein Vertrauter. Wir sind ein sehr gutes Team. In den letzten Jahren haben wir so manche Krise zusammen gemeistert, es kam uns nie in den Sinn, dass unsere Beziehung irgendwas zerstören könnte. Nur: Wir haben sehr wenig Sex. Alle zwei, drei Monate mal.

Es ist nicht so, dass ich meinen Mann nicht schön finden würde. Er gefällt mir, ich mag seine Hände, er riecht gut. Aber ich habe irgendwie kein richtiges Verlangen mehr nach Sex. Dazu muss ich sagen, dass ich noch nie die ungezügelte Sexbombe war, die sich die Reizwäsche vom Leib gerissen hat. Meine Erfahrungen mit Sex waren immer schön, aber so richtig habe ich den Hype darum nie verstanden.

Am Anfang unserer Beziehung hatten wir natürlich öfter Sex – wer hat das nicht, wenn er frisch verliebt ist?! Nach einigen Jahren hat es sich eingependelt, so bei einmal im Monat. Seit etwa zwei Jahren ist es eben noch seltener. Ich habe kein Problem damit, mein Mann scheinbar auch nicht. Er hat sich auf jeden Fall nie beschwert.

Es ist auch nicht so, dass wir unkörperlich wären. Wir küssen uns, schlafen Arm in Arm ein – nur Sex haben wir eben kaum. Manchmal frage ich mich, ob das normal ist. Ob wir dann überhaupt richtige Eheleute sind. Dann schüttel ich mich und sage mir: Wie viel Glück habe ich, nach zehn Jahren immer noch den gleichen Partner an meiner Seite zu haben. Wir gehen durch dick und dünn, können uns 100prozentig aufeinander verlassen. Er ist ein toller Vater, seine Meinung ist mir enorm wichtig. Wir sind ein super Team, nicht nur als Eltern. Ist das nicht tausendmal wichtiger als Sex auf dem Küchentisch?

Ich habe Freundinnen, die mit ihren Lovern tagelang nicht aus dem Bett gekommen sind – doch im Alltag hat´s nicht funktioniert. Ist es nicht tausendmal wichtiger, das Leben gemeinsam zu meistern als ständig Orgasmen zu haben?

Ich beantworte das mit JA. Und noch was: Ich glaube, ich bin nicht allein. Ich wette, da draußen gibt es viele viele Beziehungen, in denen Sex nicht mehr so wichtig ist. Es traut sich nur keiner zu sagen…"

Du magst vielleicht auch

52 Kommentare

  1. Geht mir auch so
    Ich kann alles von dem Artikel unterschreiben. Nur sind unsere Kinder noch kleiner 6,4,1. Wir haben einfach nie Zeit. Nur wenn mein Mann sich mal nen Tag Urlaub nimmt und die beiden grossen im kiga und Schule sind dann kriegen wir es hin. Aber da ist null romantik drin. Aber es tut gut. Ich wünschte wir würden es mehr schaffen. Mein Mann hat mir gesagt, wie sehr er darunter leidet, dass wir kaum sex haben. Ich hatte nach Geburten und schlafeentzug auch echt nie lust. Langsam wird es besser. Ich bin sehr optimistisch, dass wir irgendwann wenn du Kinder älter sind wieder mehr Sex haben. Meinem Mann ist es sehr wichtig. Mir heute im Vergleich zu früher nicht mehr so doll aber wenn wir welchen haben finde ich es toll.

  2. Sex
    Bei uns gibt es auch kaum noch Sex. Früher war das ganz anders. Sobald der Partner nach Hause kam landeten wir in der Kiste. Aber früher hatte man auch „nur“ die Arbeit ne kleine Wohnung und Partys. Kaum Verantwortung, kaum Sorgen. Einfach nur Spaß am Leben.
    Ich will nicht sagen, dass ich all das heute nicht mehr hätte, nur halt anders.
    Der Mann ist viel unterwegs. Ich geh 18 h/ Woche arbeiten. Drei Kinder (15, 12 und 8) Der große raubt mir den letzten Nerv in seiner Pubertätsphase. Fast alles bleibt bei mir. Was grundsätzlich nicht schlimm ist aber da ist im Kopf zur Zeit kaum Platz für Sex. Und wenn dann doch Lust aufkommt … liegt ein Kind mit im Bett oder ist krank oder sonst irgendwas.
    Ich bin mir sicher, dass auch noch wieder andere Zeiten kommen. Aber im Moment klappt es halt nur alle paar Wochen mal..

  3. Sex
    Ich bin 44 und mein Mann 50. Seit 12 Jahren verheiratet. 1 Kind 8 Jahre. Sex haben wir beide gern. 1x die Woche ist fast ein Muss. Ich denke, wenn ich keine Lust haetre, faende ich meinen Mann auch nicht mehr attraktiv. Eor speechen auch ab und zu darueber.

  4. Dito
    Ich habe auch gar kein Interesse und meine Lustehr auf Sex mit meinem Mann. Finde ihn auch nicht mehr anziehend. Aber auch generell habe ich seit den Geburten kaum das Bedürfnis nach Sex.
    Sehe die Ehe eher noch als Freundschaft. Wenn er sich andersweitig orientieren würde, denke ich mittlerweile, ist es halt so.
    Ich hoffe nur, dass wir wegen der Kinder zusammen bleiben. Aber denke ich schon. Was dann später mal ist, wenn sie groß sind, sehen wir dann.

  5. noch schlimmer
    wir haben seit bestimmt 6 Jahre keinen sex mehr. Mir war das auch nie so wichtig. Unsere Kinder haben wir per IUI gezeugt, da mein Mann Erektionsstörung hat. Noch bin ich viel zu müde um Lust zubekommen, die Kinder sind auch erst 5 und 3, bin viel alleine und ohne Sex voll ausgelastet, da fehlt mir die Kraft für sportliche Aktivitäten. Meinem Mann gehts genauso. lg

  6. Es funktioniert…
    Wir haben selbst zwei Jungs mit nur geringem Altersabstand – sie sind beide noch Kleinkinder und brauchen viel Zuwendung (wie alle Kinder). Wir gehen beide auch arbeiten und sind abends oft einfach nur geschafft. Dennoch haben wir noch sehr häufig Sex. Dazu muss ich sagen, dass wir ein Familienbett haben, aber es gibt ja noch andere Orte 😉 Es ist einfach so ein inniges, schönes Gefühl, Sex zu haben. Die Glückshormone sprudeln über und man ist sich unglaublich nah. Sex zu haben ist ein Privileg von Erwachsenen und das genießen wir auch. Deshalb ist speziell mir auch ein regelmäßiges Sexleben wichtig.

  7. Es funktioniert…
    Wir haben selbst zwei Jungs mit nur geringem Altersabstand – sie sind beide noch Kleinkinder und brauchen viel Zuwendung (wie alle Kinder). Wir gehen beide auch arbeiten und sind abends oft einfach nur geschafft. Dennoch haben wir noch sehr häufig Sex. Dazu muss ich sagen, dass wir ein Familienbett haben, aber es gibt ja noch andere Orte 😉 Es ist einfach so ein inniges, schönes Gefühl, Sex zu haben. Die Glückshormone sprudeln über und man ist sich unglaublich nah. Sex zu haben ist ein Privileg von Erwachsenen und das genießen wir auch. Deshalb ist speziell mir auch ein regelmäßiges Sexleben wichtig.

  8. Hmmmm…
    Ich messe dem Sex keine weltbewegende Bedeutung zu… und trotzdem ist er für uns als Paar enorm wichtig. Gerade deswegen empfinde ich dieses klassische Gedankenkarrussel, das sich oft einschleicht, enorm kontraproduktiv. Sexualität ist m.E.n. dann schön, wenn sie einfach passiert. Unkompliziert, einfach der spontanen Lust aufeinander zu folgen… ohne Anstrengungen besonders gut dabei zu sein oder unter irgendeinem Druck zu stehen.
    Wir sind 12,5 Jahre verheiratet, haben 3 Kinder und wir haben oft Sex. Aber eben nicht, weil das hier ein riesen Thema ist, sondern einfach, weil es für uns eine Form der Nähe, Vertrautheit und Zweisamkeit ist. Ich bin und war nie eine Sexbombe- und ich liebe es, mit meinem Mann „zusammen“ zu sein ❤️

  9. Hmmmm…
    Ich messe dem Sex keine weltbewegende Bedeutung zu… und trotzdem ist er für uns als Paar enorm wichtig. Gerade deswegen empfinde ich dieses klassische Gedankenkarrussel, das sich oft einschleicht, enorm kontraproduktiv. Sexualität ist m.E.n. dann schön, wenn sie einfach passiert. Unkompliziert, einfach der spontanen Lust aufeinander zu folgen… ohne Anstrengungen besonders gut dabei zu sein oder unter irgendeinem Druck zu stehen.
    Wir sind 12,5 Jahre verheiratet, haben 3 Kinder und wir haben oft Sex. Aber eben nicht, weil das hier ein riesen Thema ist, sondern einfach, weil es für uns eine Form der Nähe, Vertrautheit und Zweisamkeit ist. Ich bin und war nie eine Sexbombe- und ich liebe es, mit meinem Mann „zusammen“ zu sein ❤️

  10. Let’s talk about sex…
    In irgendeiner Form ist das sicher bei fast allen Eltern (mal) so.
    „Er hat sich auf jeden Fall noch nie beschwert.“ – das halte ich jedoch für schwierig. Gerade im turbulenten Familienleben ist die Häufigkeit von Sex wirklich nicht alles, aber ich finde es ungemein wichtig, über die jeweiligen Bedürfnisse zu sprechen. Ohne Vorwürfe und Schuldgefühle, dafür möglichst mit liebevoller Entspanntheit.
    Hierzu – und auch zum Thema sexuelle Bildung und „mit Kindern über Sex sprechen“ – gibt es einen total sympathischen und informativen Podcast von Zeit online mit dem passenden Titel : „ist das normal?“.
    Hier wird hervorragend mit vielen Mythen aufgeräumt und es gibt obendrauf gute Denkanstöße und Tipps. Mein Tipp für alle denen was fehlt : slow Sex.

  11. Let’s talk about sex…
    In irgendeiner Form ist das sicher bei fast allen Eltern (mal) so.
    „Er hat sich auf jeden Fall noch nie beschwert.“ – das halte ich jedoch für schwierig. Gerade im turbulenten Familienleben ist die Häufigkeit von Sex wirklich nicht alles, aber ich finde es ungemein wichtig, über die jeweiligen Bedürfnisse zu sprechen. Ohne Vorwürfe und Schuldgefühle, dafür möglichst mit liebevoller Entspanntheit.
    Hierzu – und auch zum Thema sexuelle Bildung und „mit Kindern über Sex sprechen“ – gibt es einen total sympathischen und informativen Podcast von Zeit online mit dem passenden Titel : „ist das normal?“.
    Hier wird hervorragend mit vielen Mythen aufgeräumt und es gibt obendrauf gute Denkanstöße und Tipps. Mein Tipp für alle denen was fehlt : slow Sex.

  12. ZEUGNIS ÜBER, WIE ICH MEIN
    ZEUGNIS ÜBER, WIE ICH MEIN DARLEHEN IM INTERNET, VON DER ALDEN-MOORE-DARLEI-FIRMA ERHALTE, ich bin Frau Carol Webb ich bin von Orlando Florida-Vereinigte Staaten. Ich brauchte dringend einen Kredit für mein Geschäft, weil mein Geschäft knapp wurde und ich wegen meiner Kreditwürdigkeit Schwierigkeiten hatte, einen Kredit von Banken und anderen Finanzunternehmen zu bekommen. Ich war verzweifelt, fast jede Gelegenheit zu versuchen, um Geld im Internet zu verdienen, und ich stieß auf eine Aussage von einer Frau Adrienne Lucas, wie sie ihr Darlehen von einem Kreditgeber hier im Internet namens Alden Moore Loan Firma bekam und sie über ihre echte schrieb services erbracht, fühlte ich einen frischen luft in meinem geist, und ich beschloss, sie zu versuchen. ich schrieb an die kreditgesellschaft über ihre e-mail-adresse: (aldenmooresloanfirm@gmail.com) Ich stieß schließlich auf einen echten Kreditgeber und einen Dienst, dem ich vertrauen kann, mit so viel Freude in meinem Herzen erzähle ich Ihnen alles, was Alden Moore nicht tat enttäuschen! Der Service, den er mir verlieh, war extrem schön und jetzt sieht die Zukunft für mich und mein Geschäft endlich genial aus, weil ich einen Kreditbetrag von $ 50.000 bekommen durfte. Wenn Sie eine Firma kontaktieren müssen, um einen Kreditbetrag zu erhalten, den Sie heute brauchen, mit einem niedrigen Zinssatz von 2% und einem besseren Zahlungsplan, kontaktieren Sie Alden Moore Loan Services per E-Mail (aldenmooresloanfirm@gmail.com).

  13. ZEUGNIS ÜBER, WIE ICH MEIN
    ZEUGNIS ÜBER, WIE ICH MEIN DARLEHEN IM INTERNET, VON DER ALDEN-MOORE-DARLEI-FIRMA ERHALTE, ich bin Frau Carol Webb ich bin von Orlando Florida-Vereinigte Staaten. Ich brauchte dringend einen Kredit für mein Geschäft, weil mein Geschäft knapp wurde und ich wegen meiner Kreditwürdigkeit Schwierigkeiten hatte, einen Kredit von Banken und anderen Finanzunternehmen zu bekommen. Ich war verzweifelt, fast jede Gelegenheit zu versuchen, um Geld im Internet zu verdienen, und ich stieß auf eine Aussage von einer Frau Adrienne Lucas, wie sie ihr Darlehen von einem Kreditgeber hier im Internet namens Alden Moore Loan Firma bekam und sie über ihre echte schrieb services erbracht, fühlte ich einen frischen luft in meinem geist, und ich beschloss, sie zu versuchen. ich schrieb an die kreditgesellschaft über ihre e-mail-adresse: (aldenmooresloanfirm@gmail.com) Ich stieß schließlich auf einen echten Kreditgeber und einen Dienst, dem ich vertrauen kann, mit so viel Freude in meinem Herzen erzähle ich Ihnen alles, was Alden Moore nicht tat enttäuschen! Der Service, den er mir verlieh, war extrem schön und jetzt sieht die Zukunft für mich und mein Geschäft endlich genial aus, weil ich einen Kreditbetrag von $ 50.000 bekommen durfte. Wenn Sie eine Firma kontaktieren müssen, um einen Kreditbetrag zu erhalten, den Sie heute brauchen, mit einem niedrigen Zinssatz von 2% und einem besseren Zahlungsplan, kontaktieren Sie Alden Moore Loan Services per E-Mail (aldenmooresloanfirm@gmail.com).

  14. wenn einer von beiden unzufrieden ist…:-(
    bei uns sieht es genauso aus… und dabei bin ich ganz eindeutig die „schuldige“. meine tochter ist eine absolut schlechte schläferin und an den meisten tagen kann ich kopf und füße kaum noch auseinanderhalten, alles dazwischen wird nur geduscht, gefüttert und ins bett gelegt. ich bin mir allerdings auch nicht sicher, wie oft wir sex hätten, wenn s mir körperlich besser ginge… sicher öfter, aber mehr als alle 2 Wochen??? mein mann ist leider sehr unglücklich über die situation und findet sie (mich) total unnormal… für mich ist es daher beruhigend, mal zu lesen, dass wir zumindest nicht alleine damit sind…

  15. wenn einer von beiden unzufrieden ist…:-(
    bei uns sieht es genauso aus… und dabei bin ich ganz eindeutig die „schuldige“. meine tochter ist eine absolut schlechte schläferin und an den meisten tagen kann ich kopf und füße kaum noch auseinanderhalten, alles dazwischen wird nur geduscht, gefüttert und ins bett gelegt. ich bin mir allerdings auch nicht sicher, wie oft wir sex hätten, wenn s mir körperlich besser ginge… sicher öfter, aber mehr als alle 2 Wochen??? mein mann ist leider sehr unglücklich über die situation und findet sie (mich) total unnormal… für mich ist es daher beruhigend, mal zu lesen, dass wir zumindest nicht alleine damit sind…

  16. Super spannendes Thema…
    …über das ich auch oft nachdenke. Sätze wie „ohne Sex kann doch auch nicht gesund sein“ find ich komisch. Ist das wirklich so? Kann man doch auch ne Runde joggen gehen und danach (für die Glückshormone) n Stück Schokolade essen, oder? 😉 Also so für den Körper.
    Naja, wahrscheinlich macht diese Aussage von mir schon deutlich, dass ich auch eher weniger die Sexbombe bin. Klar, am Anfang unserer Beziehung hatten mein Freund und ich auch oft Sex und als wir mit der Kinderplanung angefangen haben bzw. ich dann schwanger war, hatte ich richtig Lust drauf. Wie bei anscheinend doch vielen Frauen hat bei mir die Lust aber auch ganz schön nachgelassen…die wenige Zeit, die einem abends bleibt, möchte ich gern für mich nutzen, für meine Hobbies, ein gutes Buch, zum Entspannen…auch gern mit ihm zusammen, aber mir kommt da halt eher das Kuscheln zu kurz als der Sex (oh Gott, das klingt so klischeeweiblich, schlimm, aber ist leider so). Er sagt nur selten was, aber ich merke, dass es ihm eigentlich zu wenig Sex ist.
    Zeitlich wäre es eigentlich kein Problem, es öfter zu tun. Unser Sohn ist 2 Jahre, schläft in seinem Zimmer ein und kommt er nachts, wenn er aufwachts, in unser Bett. Da könnte man die Abende schon nutzen…ich kuschel da aber halt grad lieber auf der Couch bei nem guten Film als mich in die Kissen zu stürzen. Und wenn – egal wie rum – beide die gleichen Priotitäten da setzen, ist es doch völlig in Ordnung. Hauptsache, man ist sich einigermaßen einig :).

  17. Super spannendes Thema…
    …über das ich auch oft nachdenke. Sätze wie „ohne Sex kann doch auch nicht gesund sein“ find ich komisch. Ist das wirklich so? Kann man doch auch ne Runde joggen gehen und danach (für die Glückshormone) n Stück Schokolade essen, oder? 😉 Also so für den Körper.
    Naja, wahrscheinlich macht diese Aussage von mir schon deutlich, dass ich auch eher weniger die Sexbombe bin. Klar, am Anfang unserer Beziehung hatten mein Freund und ich auch oft Sex und als wir mit der Kinderplanung angefangen haben bzw. ich dann schwanger war, hatte ich richtig Lust drauf. Wie bei anscheinend doch vielen Frauen hat bei mir die Lust aber auch ganz schön nachgelassen…die wenige Zeit, die einem abends bleibt, möchte ich gern für mich nutzen, für meine Hobbies, ein gutes Buch, zum Entspannen…auch gern mit ihm zusammen, aber mir kommt da halt eher das Kuscheln zu kurz als der Sex (oh Gott, das klingt so klischeeweiblich, schlimm, aber ist leider so). Er sagt nur selten was, aber ich merke, dass es ihm eigentlich zu wenig Sex ist.
    Zeitlich wäre es eigentlich kein Problem, es öfter zu tun. Unser Sohn ist 2 Jahre, schläft in seinem Zimmer ein und kommt er nachts, wenn er aufwachts, in unser Bett. Da könnte man die Abende schon nutzen…ich kuschel da aber halt grad lieber auf der Couch bei nem guten Film als mich in die Kissen zu stürzen. Und wenn – egal wie rum – beide die gleichen Priotitäten da setzen, ist es doch völlig in Ordnung. Hauptsache, man ist sich einigermaßen einig :).

  18. Es ist nicht leicht ….
    ….um Zeit und Lust füreinander zu finden, wenn beide Eltern sich um junge Kinder kümmern müssen und dementsprechend müde sind am Abend.
    Ich finde diesen Beitrag echt super!
    Ich war gleich beim Lesen am Denken, wie war das mit uns bevor die Kinder da waren. Wir hatten Sex, auch finden wir beide das Sex nicht alles ist; Kuscheln und Küssen sind genauso wichtig. Jetzt müssen wir den Sex eigentlich fast planen – wir fahren ein paar Mal im Jahr ohne Kinder ein WE weg. Dann haben wir immer sehr schöne Tage.
    Was bei uns – zumindest glaube ich, dass das eine Rolle spielt – beiden der Fall ist: unsere Eltern sind nie in unserem Beisein liebevoll/zärtlich miteinander umgegangen. Somit machen wir das wahrscheinlich auch weniger im Alltag im Beisein der Kinder. Und daran werden wir arbeiten!
    Und Sex werden wir auch wieder öfter haben – auch wir müssen immer wieder den inneren Schweinehund überwinden – Sex ist wichtig! Und auch wenn man junge Kinder hat!
    Schön, dass wir hier darüber offen reden können!

  19. Es ist nicht leicht ….
    ….um Zeit und Lust füreinander zu finden, wenn beide Eltern sich um junge Kinder kümmern müssen und dementsprechend müde sind am Abend.
    Ich finde diesen Beitrag echt super!
    Ich war gleich beim Lesen am Denken, wie war das mit uns bevor die Kinder da waren. Wir hatten Sex, auch finden wir beide das Sex nicht alles ist; Kuscheln und Küssen sind genauso wichtig. Jetzt müssen wir den Sex eigentlich fast planen – wir fahren ein paar Mal im Jahr ohne Kinder ein WE weg. Dann haben wir immer sehr schöne Tage.
    Was bei uns – zumindest glaube ich, dass das eine Rolle spielt – beiden der Fall ist: unsere Eltern sind nie in unserem Beisein liebevoll/zärtlich miteinander umgegangen. Somit machen wir das wahrscheinlich auch weniger im Alltag im Beisein der Kinder. Und daran werden wir arbeiten!
    Und Sex werden wir auch wieder öfter haben – auch wir müssen immer wieder den inneren Schweinehund überwinden – Sex ist wichtig! Und auch wenn man junge Kinder hat!
    Schön, dass wir hier darüber offen reden können!

  20. Das war schon vorher so
    Ich bin mit meinem Mann jetzt auch seit 9 Jahren zusammen uns wir sind noch recht jung (28&27) und bei uns wars die ersten Jahre so. Anfangs viel, es war für uns beide das erste Mal, dann fingen bei mir die Schmerzen an. So wurde es immer weniger, und gute 4 Jahre hatten wir überhaupt keinen Sex. Endlich fand ich einen Arzt der meine Endometriose entdeckte und mich operierte, danach war alles gut. Aber trotzdem, mehr als 4-5 Mal im Monat wurde nicht daraus Trotzdem sind wir seit 3 1/2 Jahren verheiratet und Kind Nummer 2 ist unterwegs. Und wir sind sehr glücklich 😀

  21. Das war schon vorher so
    Ich bin mit meinem Mann jetzt auch seit 9 Jahren zusammen uns wir sind noch recht jung (28&27) und bei uns wars die ersten Jahre so. Anfangs viel, es war für uns beide das erste Mal, dann fingen bei mir die Schmerzen an. So wurde es immer weniger, und gute 4 Jahre hatten wir überhaupt keinen Sex. Endlich fand ich einen Arzt der meine Endometriose entdeckte und mich operierte, danach war alles gut. Aber trotzdem, mehr als 4-5 Mal im Monat wurde nicht daraus Trotzdem sind wir seit 3 1/2 Jahren verheiratet und Kind Nummer 2 ist unterwegs. Und wir sind sehr glücklich 😀

  22. Ja so ist das…
    Ich denke man hat einfach andere Prioritäten…wir sind 11Jahre zusammen.Haben zwei Kinder!Knutschen,Knuddeln und sagen uns liebe Worte.Klar…ich finds eindeutig zu wenig.Aber es ist auch schwierig…wir arbeiten in Schichten im KH…unser Sohn macht es uns nicht leicht mit dem ins Bett gehen.Aber wir wollen ja noch 50 Jahre zusammen sein 🙂 Ich denke wenn die Kinder größer sind ist es wieder anders.Man verreist dann wieder allein…die Kinder schlafen bis Mittag und gehen allein ins Bett!Wir Reden ja auch drüber,machen unsere Späßchen und wir wissen einfach was wichtig im Leben ist zum Glücklich sein.Dazu gehört auch Sex…mal mehr mal weniger 😉

  23. Ja so ist das…
    Ich denke man hat einfach andere Prioritäten…wir sind 11Jahre zusammen.Haben zwei Kinder!Knutschen,Knuddeln und sagen uns liebe Worte.Klar…ich finds eindeutig zu wenig.Aber es ist auch schwierig…wir arbeiten in Schichten im KH…unser Sohn macht es uns nicht leicht mit dem ins Bett gehen.Aber wir wollen ja noch 50 Jahre zusammen sein 🙂 Ich denke wenn die Kinder größer sind ist es wieder anders.Man verreist dann wieder allein…die Kinder schlafen bis Mittag und gehen allein ins Bett!Wir Reden ja auch drüber,machen unsere Späßchen und wir wissen einfach was wichtig im Leben ist zum Glücklich sein.Dazu gehört auch Sex…mal mehr mal weniger 😉

  24. absolut das gleiche hier
    Es stimmt bei mir echt alles. Sogar, wie ich meinen Mann für mich sehe. Wir hatten im März zuletzt Sex. Ich habe kein Verlangen und wir haben kaum bis nie Zeit. 🙁 Aber keiner von uns beschwert sich.

  25. absolut das gleiche hier
    Es stimmt bei mir echt alles. Sogar, wie ich meinen Mann für mich sehe. Wir hatten im März zuletzt Sex. Ich habe kein Verlangen und wir haben kaum bis nie Zeit. 🙁 Aber keiner von uns beschwert sich.

  26. Sex in der Ehe
    Nach dem dritten Kind in 3.5 Jahren habe ich jedes Stadium durch, das 3. ist jetzt 16 Monate alt! Von doch ich bin voller Lust, gerade auch in den besten Schwangerschaftsmonaten bis zu ca. 6 Monate Abstinenz nach den Geburten und der wiederkehrenden Lust nach dem überstandene ersten Jahr! Wir haben wieder Sex, regelmässig und es tut verdammt gut! Aber ich muss mich jedesmal überwinden, mein Mann mich ganz schön verführen, aber wenn wir es getan haben, kommen die ganzen Glückshormone und der Entspannungseffekt und das ist einfach gesund! Ich hane mal den Satz gelesen: Man muss einfach wieder damit anfangen es zu tun! Der hat mir geholfen! Also ran Frauen! Auf Dauer ist kein Sex ziemlich ungesund, ohne damit Stress verbreiten zu wollen, denn ich hatte ja jeweils auch länger keinen und wurde beim ersten Kind auch unsicher ob das normal ist! Ja ist es, nicht auf Dauer!

  27. Sex in der Ehe
    Nach dem dritten Kind in 3.5 Jahren habe ich jedes Stadium durch, das 3. ist jetzt 16 Monate alt! Von doch ich bin voller Lust, gerade auch in den besten Schwangerschaftsmonaten bis zu ca. 6 Monate Abstinenz nach den Geburten und der wiederkehrenden Lust nach dem überstandene ersten Jahr! Wir haben wieder Sex, regelmässig und es tut verdammt gut! Aber ich muss mich jedesmal überwinden, mein Mann mich ganz schön verführen, aber wenn wir es getan haben, kommen die ganzen Glückshormone und der Entspannungseffekt und das ist einfach gesund! Ich hane mal den Satz gelesen: Man muss einfach wieder damit anfangen es zu tun! Der hat mir geholfen! Also ran Frauen! Auf Dauer ist kein Sex ziemlich ungesund, ohne damit Stress verbreiten zu wollen, denn ich hatte ja jeweils auch länger keinen und wurde beim ersten Kind auch unsicher ob das normal ist! Ja ist es, nicht auf Dauer!

  28. Alarmstufe rot!
    Ich kann euch als Frau, Mutter und Therapeutin nur raten: Behaltet eure Unlust- und auch die eures Partners- im Blick. Denn sie wird euch auf Dauer nicht glücklich machen.
    Es ist normal, dass sich das Sexualleben nach der Geburt eines Kindes einpendeln muss. Und dass die ersten Jahre als Familie sehr kräftezehrend sind, muss ich auch niemanden erzählen.
    Ich habe aber oft erlebt, dass sich Paare, die wenig oder keinen Sex mehr haben, auseinander leben. Und ja, Sex gehört (bis auf wenige Ausnahmen) zu einer guten Beziehung. Und ja, auch an gutem Sex lässt sich arbeiten!

    1. Besser hätte ich es nicht
      Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Du hast es auf den Punkt gebracht. Sehe ich als Mann, Ehemann und Vater genauso. Leider schweigen viele Paare dieses Thema tot und versuchen, es auszusitzen. Das ist der Anfang vim Ende.

  29. Alarmstufe rot!
    Ich kann euch als Frau, Mutter und Therapeutin nur raten: Behaltet eure Unlust- und auch die eures Partners- im Blick. Denn sie wird euch auf Dauer nicht glücklich machen.
    Es ist normal, dass sich das Sexualleben nach der Geburt eines Kindes einpendeln muss. Und dass die ersten Jahre als Familie sehr kräftezehrend sind, muss ich auch niemanden erzählen.
    Ich habe aber oft erlebt, dass sich Paare, die wenig oder keinen Sex mehr haben, auseinander leben. Und ja, Sex gehört (bis auf wenige Ausnahmen) zu einer guten Beziehung. Und ja, auch an gutem Sex lässt sich arbeiten!

  30. Sex ist nicht Alles!
    Meinem Mann werde ich den Artikel mal zeigen müssen: Ich bin nicht die einzige Frau auf der weiten Welt, die nach einem arbeitsreichen Tag mit Job, Einkauf, Putzen und den vier Kindern nachts noch Kraft hat, den Lustengel zu mimen. Natürlich liebe ich ihn, aber natürlich ist es nicht mehr wie vor zehn Jahren. Oft finde ich kein Verständnis für meine Situation und bekomme nur noch, bildlich, die kalte Schulter zu sehen und zu spüren. Aber dann kraule ich ihm den Rücken und am nächsten Morgen ist alles beim Alten.

    1. Warte nicht zu lange
      Bei mir war das auch so. Ich wollte noch max. 3-4 mal im Monat, mein Mann hatte kein Verständnis und im Alltag wurde kaum drüber gesprochen… und jetzt sind wir nach 18 Jahren Beziehung seit etwas mehr als einem Jahr getrennt und im Herbst kommt die Scheidung. Ich denke man sollte drüber sprechen, wie wichtig dem jeweils anderen der Sex ist.
      Ich hätte mir sehr eine Partnerschaft gewünscht, in der der Sex nicht mehr so wichrig war, aber bei uns war das leider nur einseitig

    2. Ihr solltet offen darüber
      Ihr solltet offen darüber reden. Diese Situation kann für beide Seiten auf Dauer sehr frustrierend werden.

  31. Sex ist nicht Alles!
    Meinem Mann werde ich den Artikel mal zeigen müssen: Ich bin nicht die einzige Frau auf der weiten Welt, die nach einem arbeitsreichen Tag mit Job, Einkauf, Putzen und den vier Kindern nachts noch Kraft hat, den Lustengel zu mimen. Natürlich liebe ich ihn, aber natürlich ist es nicht mehr wie vor zehn Jahren. Oft finde ich kein Verständnis für meine Situation und bekomme nur noch, bildlich, die kalte Schulter zu sehen und zu spüren. Aber dann kraule ich ihm den Rücken und am nächsten Morgen ist alles beim Alten.

    1. Warte nicht zu lange
      Bei mir war das auch so. Ich wollte noch max. 3-4 mal im Monat, mein Mann hatte kein Verständnis und im Alltag wurde kaum drüber gesprochen… und jetzt sind wir nach 18 Jahren Beziehung seit etwas mehr als einem Jahr getrennt und im Herbst kommt die Scheidung. Ich denke man sollte drüber sprechen, wie wichtig dem jeweils anderen der Sex ist.
      Ich hätte mir sehr eine Partnerschaft gewünscht, in der der Sex nicht mehr so wichrig war, aber bei uns war das leider nur einseitig

  32. Bei uns genau das Gleiche
    Und geht es ganz genauso und wir sind absolut glücklich verheiratet. Unsere Kindern erleben täglich, dass wir uns küssen und umarmen, dass wir uns lieben. Und dennoch, 2 Kinder mit geringem Altersabstand. Davon immer eines was zwischen uns im Bett liegt. Wir gehen beide arbeiten und sind abends einfach platt. Ich habe viel über das Thema nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es dabei kein normal oder unnormal gibt. Es gibt nur eine Empfindung für diesen „Zustand“ und der wird bei jedem von uns anders sein.
    Und ehrlich gesagt, bin ich mir sicher, dass hinter der schwindenden Lust die Evolution steckt. Wenn das Thema Familienplanung bei uns Frauen abgeschlossen ist, mag das vielleicht auch einfach ein natürlicher Prozess sein. Vielleicht aber auch nicht. Ich jedenfalls bin froh, dass wir „unseren“ Weg gefunden haben. Und außerdem besteht das Leben aus vielen Phasen. Wer sagt denn, dass nach den ersten anstrengenden Jahren mit durchwachten Nächten die Lust nicht wieder zurück kommt? Ich denke hier muss man einfach beziehungstechnisch am Ball bleiben und sich nicht aus den Augen verlieren. Ich wünsche jedem seinen Frieden mit diesem Thema zu finden. Danke für den Artikel!

    1. Evolutionär betrachtet, ist
      Evolutionär betrachtet, ist ein gesunder Mann aber auch bis ins hohe Alter zeugungsfähig und hat dementsprechend weiterhin den Trieb, Sex zu haben. Streng genommen ist sein „evolutionärer Auftrag“, seine Gene an fruchtbare Frauen weiterzugeben. Wenn in der Ehe kein erfülltes Sexualleben stattfindet, wird er sehr wahrscheinlich unzufrieden oder Sex woanders suchen. Ich kenne übrigens viele Frauen, die auch nach den Wechseljahren ein reges, akrives und erfülltes Sexualleben führen.

  33. Bei uns genau das Gleiche
    Und geht es ganz genauso und wir sind absolut glücklich verheiratet. Unsere Kindern erleben täglich, dass wir uns küssen und umarmen, dass wir uns lieben. Und dennoch, 2 Kinder mit geringem Altersabstand. Davon immer eines was zwischen uns im Bett liegt. Wir gehen beide arbeiten und sind abends einfach platt. Ich habe viel über das Thema nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es dabei kein normal oder unnormal gibt. Es gibt nur eine Empfindung für diesen „Zustand“ und der wird bei jedem von uns anders sein.
    Und ehrlich gesagt, bin ich mir sicher, dass hinter der schwindenden Lust die Evolution steckt. Wenn das Thema Familienplanung bei uns Frauen abgeschlossen ist, mag das vielleicht auch einfach ein natürlicher Prozess sein. Vielleicht aber auch nicht. Ich jedenfalls bin froh, dass wir „unseren“ Weg gefunden haben. Und außerdem besteht das Leben aus vielen Phasen. Wer sagt denn, dass nach den ersten anstrengenden Jahren mit durchwachten Nächten die Lust nicht wieder zurück kommt? Ich denke hier muss man einfach beziehungstechnisch am Ball bleiben und sich nicht aus den Augen verlieren. Ich wünsche jedem seinen Frieden mit diesem Thema zu finden. Danke für den Artikel!

  34. Liebe ist wichtig
    und Sex gehört zur Liebe dazu. Das sagen zumindest auch Psychologen. Also wird wohl etwas dran sein. Bei uns findet derzeit kein Sex im Ehebett statt, da zwischen uns ein nun schon 16 Monate altes Kind liegt. Es gibt natürlich Ausweichmöglichkeiten, aber die kann ich an einer Hand abzählen. Ich habe deshalb auch ein etwas schlechtes Gewissen, aber ich hoffe, dass spätestens wenn das Kind in die Krippe geht und ich abgestillt habe, wir wieder mehr Sex haben werden. Schauen wir mal! Wobei ich ehrlicherweise derzeit kaum Verlangen empfinde. Ich bin abends echt müde und bin froh, wenn ich mal kurz auf der Couch ein Buch lesen kann. Mein Mann drängelt auch nicht. Auch er ist abends geschafft. Aber vielleicht sollte man doch mal den inneren Schweinehund überwinden und wieder loslegen. Sex soll ja auch gesund sein. Naja, dann vielleicht heute Abend oder morgen, aber dann bestimmt am Wochenende 😉

    1. Wenn kein Sex mehr
      Wenn kein Sex mehr stattfindet, wird ein Mann mit einem gesunden Sexualtrieb anfangen, andere Frauen zu begehren. Die Wahrscheinlichkeit ist dann hoch, dass er sich Sex woanders (z.B. Affäre, Prostituierte etc) holen wird. Es wäre hilfreich, offen über das Thema zu reden.

  35. Liebe ist wichtig
    und Sex gehört zur Liebe dazu. Das sagen zumindest auch Psychologen. Also wird wohl etwas dran sein. Bei uns findet derzeit kein Sex im Ehebett statt, da zwischen uns ein nun schon 16 Monate altes Kind liegt. Es gibt natürlich Ausweichmöglichkeiten, aber die kann ich an einer Hand abzählen. Ich habe deshalb auch ein etwas schlechtes Gewissen, aber ich hoffe, dass spätestens wenn das Kind in die Krippe geht und ich abgestillt habe, wir wieder mehr Sex haben werden. Schauen wir mal! Wobei ich ehrlicherweise derzeit kaum Verlangen empfinde. Ich bin abends echt müde und bin froh, wenn ich mal kurz auf der Couch ein Buch lesen kann. Mein Mann drängelt auch nicht. Auch er ist abends geschafft. Aber vielleicht sollte man doch mal den inneren Schweinehund überwinden und wieder loslegen. Sex soll ja auch gesund sein. Naja, dann vielleicht heute Abend oder morgen, aber dann bestimmt am Wochenende 😉

  36. Same Same nur different
    Ui ganz mein Thema.
    Göttergatte und ich sind die ersten Jahre gar nicht aus dem Bett gekommen, manchmal haben wir es in selbiges nicht einmal geschafft. Nun klappt es im Alltag so gut wie gar nicht, dabei bin ich ein sehr „Unterwäsche von Leib…… Typ“. Lange hab ich das nicht verstanden, lange wollte ich es nicht akzeptieren und war frustriert. Nun aber haben wir einen Weg gefunden, wir bringen Minimensch 600 km weit zu Oma und Opa, nehmen uns ein hübsches Hotelzimmer 1-2 std weiter weg und verbringen Zeit wie früher. Es klappt ganz ungezwungen und hilft auch ein wenig mehr sex in den Alltag zu bringen. Ach ja wir machen das etwa 4 mal im Jahr.

  37. Same Same nur different
    Ui ganz mein Thema.
    Göttergatte und ich sind die ersten Jahre gar nicht aus dem Bett gekommen, manchmal haben wir es in selbiges nicht einmal geschafft. Nun klappt es im Alltag so gut wie gar nicht, dabei bin ich ein sehr „Unterwäsche von Leib…… Typ“. Lange hab ich das nicht verstanden, lange wollte ich es nicht akzeptieren und war frustriert. Nun aber haben wir einen Weg gefunden, wir bringen Minimensch 600 km weit zu Oma und Opa, nehmen uns ein hübsches Hotelzimmer 1-2 std weiter weg und verbringen Zeit wie früher. Es klappt ganz ungezwungen und hilft auch ein wenig mehr sex in den Alltag zu bringen. Ach ja wir machen das etwa 4 mal im Jahr.