16/09/2014 - 08:46

Stadt-Mama Katharina

Urlaub, die Erste

Ihr Lieben, wir sind im Urlaub. Und langsam, ganz langsam, schaffe ich, den normalen Alltag mit den Socken in die hinterste Schublade zu verbannen und mich einfach nur über 31 Grad, Sonne und Meer zu freuen. Urlaubsreif bin ich nämlich – spätestens nach der Anreise.

Ich sag nur: Die Große hat mich während des Fluges so viele Nerven gekostet, wie im letzten halben Jahr nicht. Hätte ich in der Reihe hinter uns gesessen, hätte ich nonstop mit den Augen gerollt und gemurmelt: Die haben ihr Kind auch nicht im Griff. Und was der nette Herr vor uns gedacht haben muss, nachdem meine Tochter ihm zweieinhalb Stunden in den Rücken getreten hat, will ich gar nicht wissen...

Aber das ist jetzt alles egal. Wir haben fast 3 (!!!!) Wochen vor uns. Und das Beste: Wir haben rein gar nichts geplant. Die wichtigste Frage des Tages soll sein: Was essen wir abends und trinken wir Rot- oder Weiswein dazu?

Und so wunderbar es ist, dass wir jetzt so viel Zeit zusammen haben, heute morgen um 5.50 Uhr, als mein Sohn wach wurde, hab ich nur gedacht: Urlaub mit Kindern ist echt anders. Früher, da haben wir ausgeschlafen, dann bis mittags gefrühstückt. Am Strand gedöst oder gelesen, abends schick ausgegangen.

Heute fängt der Urlaubstag um kurz vor sechs an, gefrühstückt wird spätestens um acht. Am Strand liegen wir natürlich im Schatten – wenn wir mal liegen. Denn meistens knien wir im Sand und bauen Burgen oder ziehen eins der Kinder durchs Wasser. Heute haben sind wir mit dem Kescher über die Felsen geklettert und haben einen Krebs gefangen. Was für ein Erfolg! Den wir natürlich mit einer riesen Portion Eis gefeiert haben. Und als wir da so zu viert, umringt von Schippen und Eimern, unser Eis gefuttert haben, dachte ich nur glücklich: Urlaub mit Kindern ist echt so anders. 

Tags: Urlaub, Familie, Kinder, Mallorca

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Angela — Di, 09/16/2014 - 10:14

Wir haben den 1 Urlaub zu 4 hinter uns.... Es war so schön und so ganz anders, wie Du es beschreibst. Durch den großen Altersunterschied (6j) müssen wir von der erworbenen Freiheit die das Zusammenleben mit einer 6 1/2 jährigen mit sich bringt nun wieder viel opfern. Mit Baby Luuk waren wir jetzt recht inflexibel ! Und doch sind es dann so Kleinigkeiten, wie Babyfüßchen die zum ersten Mal Sand fühlen und meine Große die direkt neue Freunde findet ... Unser Urlaub war so schön und viel zu kurz ! Und das mit den Cocktails abends schlürfen hebe ich mir halt noch auf ... Wünsche Euch eine schöne Zeit !!

wera — Fr, 09/19/2014 - 21:58

... gerade mittendrin im ersten urlaub zu dritt... puh das ist doch irgendwie anstrengend, auch wenn man sich keine gedanken um alltägliches machen muss, kommen wir doch nie gleichzeitig auf erholungsmodus... nächstes mal nehmen wir einfach mehr leute mit ;-) dann kann man sich abwechseln... aber geniessen tun wir es trotzdem, mit den zwerg den strand umzugraben und ihm beim verzaubern sämtlicher passanten zuzuschauen... weniger wenn er die pizzeria auseinander nimmt oder sich mal auf der promenade theatralisch und sehr laut zu boden wirft, weil- keine ahnung warum ;-) naja es ist ja nebensaison also sind jede menge kleinkinder und babies unterwegs und alle haben verständnis .... aber anders ist es doch zu dritt ...

Neuen Kommentar schreiben