„Wie gut, dass jeder anders ist“, oder Caro?

aussergewoehnlich

Hach ja, liebe Caro, was wäre das für ein Abgang gewesen, wenn Du nicht mal wieder angeeckt wärst. Dann wäre es doch gar kein waschechter Caro-Abgang gewesen!

Manchmal ist es sehr sympathisch, wenn Du einfach so drauf los schreibst ohne stundenlang alle Pros und Contras des Gesagten zu wälzen. Und ohne Dir vorab Gedanken zu machen, was wohl die Leser dazu sagen. Das macht es hier auf jeden Fall oft überraschend und un-langweilig.

In Sachen Zwillinge bleibt mir nach Deinem gestrigen Text trotzdem ein großes Fragezeichen auf der Stirn. Du weißt, wie regelmäßig ich die Kinderwunsch Blogschwestern lese, weil mir ihre Schicksale am Herzen liegen und weil es mir ein Anliegen ist, mitzufiebern, Daumen zu drücken und zu hoffen, dass es beim nächsten Versuch endlich klappt mit der ersehnten Schwangerschaft. Wie gern ich den kleinen muc² lese, in dem es erst um den laaangen schmerzhaften Kinderwunsch ging und später um die Schwangerschaft und mittlerweile um die einjährigen Zwillinge. Zwei wundervolle kleine Jungs. Entstanden durch ein Wunder – medizinisch wie biologisch. Sie krabbeln, sie brabbeln, sie sabbern, sie LEBEN! Und haben ihre Eltern zu Mama und Papa gemacht.

Weißt Du, ich lese gerade das wunderbare Buch „Außergewöhnlich“ von Conny Wenk, in dem auch die liebe Katharina vom Blog Sonea Sonnenschein mit ihrer Tochter abgelichtet ist und einen Text beigesteuert hat. Unter dem passenden Slogan des Neufeld Verlags „Wie gut, dass jeder anders ist“, stellt das Buch Mütter mit ihren Kindern und ihrer Geschichte vor. Alle vereint, dass sie vor oder kurz nach der Geburt eine Diagnose bekamen: Ihr Kind hat das Down-Sydrom.

Es sind rührende Geschichten, die dort erzählt werden. Vom tiefen Fall und dem Wieder-Erwachen und von der Erkenntnis, wie reich das Leben sein kann – auch wenn es anders läuft, als wir uns das vorgestellt haben.

Vielleicht hast Du ja die Zeit in Deinem Mutterschutz in dieses schöne Buch zu schauen, Dir die tollen und fröhlichen Fotos anzuschauen und die Geschichten dahinter zu erfahren. Mich selbst hat dieses Werk sehr glücklich gemacht.   

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Danke
    Auch ich bin eine Mama aus diesem Buch.
    Und es ist so wundervoll zu sehen, dass es auch Menschen erreicht die den ganz normalen Wahnsinn leben auch ohne Kinder mit Zusatzchromosom oder mit anderen Extras, denn sind wir nicht alle etwas anders? Und ist das nicht gut so?
    Grüße von unserem Blog: http://jolina-noelle.blogspot.com/

  2. Danke
    Auch ich bin eine Mama aus diesem Buch.
    Und es ist so wundervoll zu sehen, dass es auch Menschen erreicht die den ganz normalen Wahnsinn leben auch ohne Kinder mit Zusatzchromosom oder mit anderen Extras, denn sind wir nicht alle etwas anders? Und ist das nicht gut so?
    Grüße von unserem Blog: http://jolina-noelle.blogspot.com/