Die Spielplatz-Saison auf dem Kollwitzplatz ist eröffnet!

kollwitzplatz

Guten Morgen, Lisa, einen Gruß aus der alten Heimat bestelle ich dir hiermit. 

Deiner alten Heimat und zweitem Sommer-Wohnsitz, dem Spielplatz am Kollwitzplatz. Der beliebteste Spielplatz in Deutschlands wie man so liest kinderreichsten Viertel! 

Max und ich kamen gestern Nachmittag völlig müde vom Flug aus München zurück. Als er zu Hause in seinem Maxi Cosi aufwachte, nachdem Mama Buggy, Reisebett und Taschen nach oben gehievt hatte, traute er seinen Augen nicht. Daaa, daaa, DAAAA! Sein altes Spielzeug, sein Papp-Spielhaus, das Grüffelo-Puzzle, alles wieder da! Er rannte wie ein Wilder drauf los, um zu begutachten, ob alles auch noch in Schuss sei, doch da hatte er die Rechnung ohne Mama gemacht. 

„Nein, Maxime, wir gehen ERST raus, die Sonne scheint, wir haben nicht mal Milch im Kühlschrank und außerdem sollst du mit deinem Husten an die frische Luft und Mama will ihre Freundin kurz treffen…“

??????

Klar, waren Max meine Frühlingsgefühle ziemlich egal und auf dem Spielplatz hieß es dann auch nur: „Nä, nä, nä, nä…“, aber es war trotzdem wundervoll. Die ersten Sonnenstrahlen, alle waren sie plötzlich wieder da, als wäre es nie anders gewesen.

Prenzlauer Berg gleichte wieder einem Straßenfest aus Kinderwagen, Kleinkindern in bunten Mützen, Mamis mit coolen Sonnenbrillen, ich glaube, ich habe sogar schon eine Kugel Eis gesehen…

Das einzig Verräterische, das zeigte, das der Winter gerade erst vorbei ist, war, der Husten. Alle Kinder hatten noch so einen leicht festsitzenden Husten, der die Tage wohl dank Eis und Sonne besser wird…

Ach, das Leben ist einfach wieder schön, Lisa! Auch wenn ich echt noch geschafft bin, von unserer Buchtour, eine Rachenentzündung habe und kaum reden kann: Der Kollwitzplatz in der Frühlingssonne macht mir echt gute Laune, auf das was da in den nächsten Wochen alles noch kommt…

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Buddelzeug für alle
    Gott sei Dank ist die Spielplatz-Saison endlich eröffnet, oder doch nicht? Dieser vermaledeite, neuerliche Wintereinbruch…

    Aber zum Thema habe ich im Internet was wirklich interessantes und passendes gefunden.
    In Berlin startet demnächst eine Aktion unter dem Motto „Teilen lernt man im Sandkasten“. Im Rahmen dieser Aktion werden Spielsachen und Buddelzeug in öffentlich zugänglichen Boxen auf Spielplätzen deponiert, sodass jedes Kind aus der Nachbarschaft damit spielen kann – kostenfrei.
    Die einzige Bedingung ist, dass das Spielzeug auch wieder zurück gebracht wird. Jedoch läuft das alles ohne Kontrolle ab. Anscheinend hat eine ähnliche Aktion im Winter mit Schlitten stattgefunden und funktioniert.

    Da es aber in Berlin unzählige Spielplätze gibt, kommen nun die Eltern ins Spiel. Auf http://www.facebook.com/wir.de kann man seinen Wunschspielplatz vorschlagen und dafür voten, dass dieser ausgestattet wird. Also ran an die Tasten, fertig, losvoten. Den Spielspaß für alle Kinder lassen wir uns doch nicht nehmen!

  2. Pusteblume und Spielplatz
    Herliches Wetter. Wir waren die letzten 3 Tage auch nur draußen auf dem Spielplatz – zum Kollwitzplatz haben wir es nicht geschaft. Dafür haben wir aber im Schlosspark auch einen super Spielplatz, wo man Eltern, Kinder,Kinderwagen, Eltern, Kinder, Kinderwagen… ja Eltern, Kinder sieht… Einfach super schön.

    Anbei ist mir der 2nd-Hand-Shop http://www.pusteblume-kindersecondhand.de/ auch ein Begriff. Liegt er doch gleich neben unseren Lieblingscafe „Cafe Milchbart“ und wir sind dort auch schon fündig geworden.

    Liebe Grüße, Christian

  3. Spielplatz
    Ich kenn auch einen tollen Spielplatz in Berlin! Im Rudolph-Wilde-Park, Hans-Rosenthal-Platz. Wenn Max was größer ist, geh mal hin. Café Pusteblume ist auch direkt dort an der Ecke.