Eltern werden, Paar bleiben. Wie schafft ihr das? Tipps aus dem echten Leben

Paar in der Natur

Foto: pixabay

Ihr Lieben, vor einiger Zeit haben wir euch bei Facebook gefragt, wie ihr die Liebe zu eurem Partner im Alltag mit Kindern am Leben haltet. Das hier waren eure erprobten Tipps und Tricks…

Gemeinsame Zeit ohne Kinder verbringen.

Omas und Freunde für die Betreuung der Kinder einbinden

Zu Geburtstagen nichts Materielles schenken, sondern gemeinsame Zeit, z. B Konzertkarten.

Immer wieder Auszeit nehmen. Sei es ganz kurz mal, wie eine Stunde allein einkaufen oder ein paar Tage Urlaub zu zweit.

Date Night, wenn die Kinder bei Freunden übernachten.

Einfach mal einen schönen gemütlichen Abend zuhause verbringen.

Kinder zu Oma und Opa.

Jeden Tag durch kleine Gesten die gegenseitige Liebe zeigen. Ein Knuff in die Seite, ein lieber Blick, ein Kuss.

Einfach mal schick machen für den anderen.

Dem anderen seine Freiheiten lassen.

Humor haben, alles nicht zu ernst nehmen und hin und wieder 2-3 Pina Coladas kippen.

Nicht klammern.

Händchen halten.

Bloß nicht aufrechnen, wer mehr für die Familie tut, lieber für Entlastung sorgen, ansprechen, wenn etwas schief läuft.

Die Leistung des anderen anerkennen.

Immer mal wieder Überraschungen. Das muss nicht viel kosten, kann auch ein kleiner Zettel am Spiegel sein mit lieben Worten…

Schöne Unternehmungen, die der ganzen Familie Spaß machen.

Zuhören.

Reden, reden, reden.

Sex.

Gute Babysitter organisieren.

Elternwochenenden! Mit Wellness oder Motrradtour oder was auch immer beiden Spaß macht.

Zusammen auf dem Sofa gammeln, wenn die Kinder schlafen.

Nicht nur den Kindern einen gebrutsatgstisch bereiten mit Kuchen und Geschenken – sondern auch dem Partner.

Gemeinsame beschäftigungen – und wenn es nur eine neue Netflix-Serie ist, die man zusammen guckt.

Kleine Gesten z.B. eine Umarmung, gemeinsam tief durchatmen, über die Wange streicheln etc., weil man oft gar nicht mehr viel reden will/ kann. Das hilft schon sehr und gibt Kraft im Alltagsbewältigungsmodus!

Für Landbewohner: Wenn die Kinder im Bett sind, einfach nochmal raus gehen und mit einer Kerze oder Lagerfeuer zusammensitzen.

Mindestens ein kinderfreies Wochenende im Jahr!

Familie aus der Nachbarschaft mit Kids in ähnlichem Alter suchen und gegenseitig babysitten. Kostet nichts!

Wenn es mit der Paarzeit eine Zeitlang nicht klappt: Akzeptieren. Geduldig sein. Darauf vertrauen, dass die zeit wiederkommt. Und ein Drücker zwischendurch geht ja immer.

Handyfreie Zeiten!

Dem Partner erzählen, worüber man so nachdenkt. Im Gespräch bleiben, an der Entwicklung des anderen aktiv teilnehmen und zuhören, was den anderen bewegt.

Für manche vielleicht schön: Ein Tanzkurs.

Auch mal miteinander die Stille genießen!

Auf Augenhöhe bleiben, Respekt füreinander haben.

Jesper Juuls „Liebende bleiben“ lesen. (Affiliate Link)

Zusammen Musik hören.

Die Wäsche einfach mal liegen lassen für ein bisschen gemeinsame Zeit.

Füreinander da sein.

Zuallererst die positive Absicht hinter Handlungen sehen, statt zu denken das hat er/sie mit Absicht vergessen usw.

Täglich mindestens ein schönes Wort zum anderen. Du bist schön/toll/heiß/unvergleichlich.

Danke sagen.

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.