Meine wilden Nachbarn – ein Buch über Mensch und Tier in der Stadt

Ihr Lieben, nur weil ich seit 15 Jahren in der Hauptstadt lebe, heißt es ja nicht, dass meine Kinder ohne Tiere aufwachsen. Im Gegenteil – seit wir am Rande Berlins einen Garten haben, lernen meine Kids fast täglich, wie Tier und Mensch in der Stadt zusammenleben. 

Uns kommt zum Beispiel von Zeit zu Zeit ein kleiner Fuchs besuchen. Er sucht sich ein sonniges Plätzchen im Gras, rollt sich zusammen und schläft. Die Kinder stehen dann wie gebannt am Fenster und beobachten das Kerlchen. Ist fast wie Kino. 

Außerdem brüten jedes Jahr Stare bei uns im Vogelhäuschen, unter der Terrasse wohnt eine Maus, bei einer Fahrradtour durch den Grunewald sind wir mal auf eine Wildschwein-Familie gestoßen (und mussten sehrrrrr schnell abhauen) und im Nachbarsgarten macht ein Specht Krach. 

Genau um diese tierischen Stadt-Mitbewohner geht es in dem wunderschönen Bilderbuch „Meine wilden Nachbarn – Tiere in der Stadt“ von Katrin Wiehle, das heute im Beltz Verlag erschienen ist. 

Das Buch erinnert an ein Wimmelbuch, denn es hat sehr wenig Text, aber wunderschöne Illustrationen und viele, viele Details. Man kann wirklich bei jedem Durchblättern etwas Neues entdecken. Thematisch geht es darum, wo welche Tiere in der Stadt leben – sei es die Spinne, die es sich auf dem Dachboden gemütlich gemacht hat, die Enten im Stadtteich oder die Ratten in der Kanalisation. 

Beim Lesen lernen die Kinder auch viel Nützliches – nämlich, dass man Wildtiere wie Waschbären nicht füttern soll, dass man Eichhörnchen aber durchaus eine Schale Wasser und ein paar Sonnenblumenkerne hinstellen darf. Ach, und dass Gänse bis zu zwei Kilo kacken, steht auch in dem Buch (was natürlich für großes Gelächter hier sorgte) …

„Meine wilden Nachbarn“ inspiriert Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern dazu, auch in der Stadt eine Beziehung zur Natur aufzubauen und gemeinsam Ausschau nach Tieren zu halten. Begleitend zum Buch gibt es tierisch gute Rätselseiten und ein liebevolles Ausmal-Plakat auf www.beltz.de/wiehle. Es gibt auch etwas zu gewinnen! Wer also noch Beschäftigung für die Ferientage sucht, ist hier genau richtig.

Ganz toll: Das Buch dreht sich nicht nur um Natur und Tiere – es ist auch nachhaltig. Es ist komplett aus Recyclingpapier hergestellt und mit Ökofarben bedruckt. So bekommt es einen ganz eigenen Charakter, der das Thema gut unterstreicht. 

„Meine wilden Nachbarn – Tiere in der Stadt“ ist ein großartiges Bilderbuch, das das ganze tierische Leben zwischen Stadtpark, Vorstadt, Innenstadt und Hinterhöfen zeigt. Ideal zum Verschenken oder Selber-Schmökern. Eine dicke Empfehlung von uns! 

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





1 comment

  1. Was für ein süßes Buch 🥰. Wir haben hier bei uns super viele Eichhörnchen und es wird gerne mal eine Schale mit ein paar leckeren Snacks hingestellt. Das der Fakt mit den Gänsen für Lachen gesorgt hat, kann ich mehr sehr gut vorstellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.