Schulabschluss des Ältesten: Ob ich als Mama in ein Loch falle?

Schulabschluss

Foto: pixabay

Mein Sohn macht jetzt Abi, er wird am 1. April seinen 18. Geburtstag feiern. Den Geburtstag plus Schulabschluss nehme ich (45) zum Anlass, mir einige Gedanken zu machen und mal zurückzublicken.

Die Schwangerschaft mit meinem ersten Sohn – er war der erste von insgesamt drei Söhnen – stellte meine Welt damals auf den Kopf. Ja, nicht nur die körperlichen Veränderungen, sondern auch die sozialen Rahmenbedingungen mussten sich erstmal für mich ändern.

Ich beschloss, von Bayern wieder an die Ostsee – also in meine Heimat – zu ziehen (Natürlich zusammen mit dem Kindsvater, der auch heute noch mit mir leben muss. :-)) Zack, mal eben an der Hochschule in der Nähe für ein Studium beworben und angenommen worden. Ich gab mein lukratives Leben als Beleghebamme am Starnberger See inklusive gut gehender Praxis einfach so auf.

Erst Hebamme, dann Studieren mit Kindern

Frühchen
Foto: pixabay

Ab der Geburt studierte ich fleißig fertig mit gutem Ergebnis, zum Abschluss hatte ich bereits zwei Kinder. Nach erfolglosen Bewerbungen arbeitete ich einfach (viel zu lange) als selbstständige Hebamme in meiner Heimat ganz kinderfreundlich ohne Geburtshilfe weiter, auch,  nachdem ich bereits unseren dritten Sohn zur Welt gebracht hatte.

Nach nun 18 (!!) Jahren wird nicht nur mein Sohn erwachsen – ich mit ihm auch. Er macht nun in den nächsten Wochen sein Abitur. Er hat eine feste, nette und tolle Freundin. Wir sind unheimlich stolz auf ihn. Ich freue mich sehr, zumal er weiß, was er werden will und mitten in den Bewerbungsprozessen steht. Ich bin sicher, dass er alles schaffen und erreichen kann, was er sich für sich wünscht.

Schulabschluss: Er wird seinen Weg nach dem Abi schon machen

Schulabschluss
Foto: pixabay

Statt wehmütig zu sein, bin ich froh, dass er sein Nach-Schul-Leben beginnt und zweifle nicht daran, dass es gut wird. Nein. Ich bin nun erwacht, obwohl noch zwei Kinder in vier bzw. neun Jahren voraussichtlich ihre Schulabschlüsse machen werden. Somit habe ich mich Anfang des Jahres einfach wieder beworben, so wie schon seit etwa sechs Jahren ca. zwei- bis dreimal pro Jahr.

Mir fällt auf: Nun scheint der Lebenslauf bei den Arbeitgebern besser anzukommen… Denn ich werde in zwei Wochen mein drittes Vorstellungsgespräch haben. Einfach so! All die Jahre wurde ich nie eingeladen trotz vorhandener Qualifikation, sogar mit Diplom.  

Als Mutter großer Kinder wieder attraktiv für den Arbeitsmarkt

Schulabschluss
Foto: pixabay

Das erste scheiterte auch nur am Geld für den Arbeitsweg, der utopisch gewesen wäre. Aber nicht schlimm. Es lief toll. Das zweite lief super, wird aber erst Ende dieser Woche entschieden. Ich bin zuversichtlich und freue mich total, nun als 45jährige Mama von drei Söhnen im Alter von 17, 14 und 9 Jahren mit dem Schulabschluss des Größten anscheinend auch wieder attraktiv für den Arbeitsmarkt zu werden.

Ich bin glücklich und freue mich auf meine Jahre mit „großen“ Kindern und genieße nun diesen Lebensabschnitt. Ich bin voller Freude, dass mein Sohn so weit gekommen ist und werde trotzdem ein Leben haben und in kein Loch fallen, zumindest nicht, bis in neun Jahren der letzte dann 18 Jahre wird.

Danke, dass ich das mal sagen/schreiben durfte.
Herzlichst, Anke

9e5b78c96dc44c1fb01b3983214709a7


2 comments

  1. Auch Deinem Sohn wünsche ich alles Gute fürs Abi und eine schöne Zeit bis da hin! Und natürlich auch Dir alles Gute für Deinen beruflichen Neustart!
    Liebe Lisa und Katharina habt Ihr noch so einen Bericht von einer Mutter, deren jüngstes Kind jetzt den Schulabschluss macht? Ich könnte mir vorstellen, dass die Gefühle da bei uns Mamas nochmal anders sind (auch wenn ich bis da hin noch mind. 9 Jahre habe). Ich finde die Berichte von Eltern größerer Kinder immer sehr interessant. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert