Gastbeiträge

14/02/2019 - 06:45

Land-Mama Lisa

Sätze, die Eltern am meisten nerven – und die sie am liebsten nie mehr hören würden

Ihr Lieben, sobald man Eltern wird, ach was, sobald wir schwanger sind, geht es doch eigentlich schon los: Alle wollen plötzlich mitreden. Mach dies, tu jenes... wir wissen gar nicht, woher das kommt, aber wenn es um Kinder geht, erscheint auf unserer Stirn anscheinend ein Button auf dem "Bitte mitmachen" steht. Wie lieb das auch manchmal gemeint sein mag - oft nehmen wir es einfach als übergriffig wahr. das hier sind die Sätze, von denen unsere LeserInnen in ihrem Mama-Alltag jedenfalls am meisten genervt sind...

„Schläft es schon durch?“ Zum wenige Wochen oder Monate jungen Baby.

„Die hat ja einen ganz schön starken Willen.“ (wird leider nie anerkennend gesagt, sondern immer kritisch). Gute Antwort? Ja, den hat sie von mir…!

Beim nächsten Kind weißt du, wie man es besser macht (z.B. Tee ab Geburt...).

„Ein Kind zu haben ist auch nicht anders als ein Hund.“ (Kommentar einer kinderlosen Hundebesitzerin)

„Jaaaaa, meine Kinder haben auch nur einen gaaanz geringen Altersabstand. Also genau wie Zwillinge.“ Nee, eben nicht. Zwillinge sind nämlich ganz genau gleich alt!

„Alsoooooooo wenn iiiiich mal Kinder haaaabe, daaaaaannnnn...“

„Musste mal früher aufstehen, dann haste auch den Haushalt schon fertig, wenn die Kinder aufstehen!“

„Das ist aber ein hübscher Junge!“ „Fast, ist ein hübsches Mädchen.“ „Ja aber... Er(!) hat doch blaue Socken an, und das Tragetuch ist blau, und dann die Piraten auf dem Halstuch...“ Beste Antwort? „Ich erziehe mein Kind mehrfarbig.“

„Die tanzen Dir später auf der Nase rum ...“

„Dein Kind hat dich aber auch richtig im Griff, also bei mir hätte es das nicht gegeben!“

„Kinder müssen auch mal verstehen, dass...“ (setze erwachsene Bestimmergrütze ein).

„Du musst sie auch mal schreien lassen.“ Nein, muss ich nicht!

„Das Baby hat bestimmt Hunger.“

„Dein Kind ist so blass, du musst ihm mehr Gemüse und Obst geben.“ Beste Antwort? „Ja, wir waren auch echt lang nicht mehr mit ihm im Solarium….“

„Also, wenn das mein Kind wäre...“ Augenrollgeräusch meinerseits.

„Waaaas? Sie schläft immer noch bei euch im Bett?“ Beste Antwort: „Ja! Und wenn sie ihren ersten Freund mitbringt, dann darf der sich aussuchen, ob er rechts oder links neben Mami schlafen möchte.“

„Früher haben wir es so gemacht und es hat uns auch nicht geschadet.“

„Du verwöhnst sie...“

„Schon wieder schwanger? Habt ihr keine anderen Hobbys?“

„Stillst du etwa immer noch?“

„Ich bin ja eigentlich auch alleinerziehend, weil…“ Nein, bist du nicht.

„War das geplant oder ein Unfall?“

„Wann schläft sie endlich mal bei uns?“ (Großeltern)

„Als ihr klein wart haben wir keine Pampers gehabt. Wir hatten Stoffwindeln die wir draußen am Brunnen mit der Hand gewaschen haben. Ihr wisst nicht wie gut ihr es habt...“

„Die streiten aber viel.“ Beste Antwort: „Stimmt. Könnten Sie mal einen Tag übernehmen?“

„Setz dem Kind mal eine Mütze auf, kein Wunder dass deine Kinder andauernd erkältet sind!“

„Was dein Kind geht nicht mit einem Jahr in die Krippe und du bleibst 3 Jahre zu Hause?“

„Genieß es, sie sind doch nur einmal so klein…“

„Also der Anton (3), kann schon Englisch sprechen und er fährt ganz toll mit seinem elektrischen Auto und sammelt vorbildlich Kastanien mit Eimer im Herbst.“ Von der Schwiegermutter. Beste Antwort: „Dann adoptier ihn doch als neuen Enkel.“

„Ach, schlafen kannst du später noch genug.“

„Was, Dein Kind trägt immer noch Windeln?“

„Für mich wär das ja nichts, den ganzen Tag mit einem Kind Zuhause zu sein.“

„Was, du hattest einen Kaiserschnitt? Toll, da hast du dir ja alle Schmerzen erspart!“

„Du musst schon auch mal loslassen…“

„Die Kinder sind aber auch immer krank - ihr mit eurer Lüfterei!“

„Du hast ja nur ein Kind!“ So nach dem Motto: Ist ja nicht so stressig!

„Die ist aber sehr auf dich fixiert!“

„Gib ihr abends mal einen dicken Haferbrei, dann schläft sie schon durch!“

„Lass sie mal kurz (mich dabei festhaltend), du darfst nicht immer direkt hingehen. Lass sie mal ein bisschen schreien.“

 

Tags: Einmischung, Besserwisser, Eltern, Erziehung, Entscheidungen, Selbstbewusstsein, Kinder, Mama, Stillen, Schlaf

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

allesvonmutti — Do, 02/14/2019 - 12:22

„Kinder, Arbeiten und Haushalt: das ist doch alles nur eine Frage der Organisation. Dann musst du halt mal früher aufstehen und die erste Waschladung wegschaffen.“ ach, ich liiiiiebe es!

Maria — Do, 02/14/2019 - 16:35

"Du gibst dein Kind mit 12 Monaten in die Kita? Wozu hast du dir denn eigentlich ein Kind angeschafft! Augenrollen.... Das Kind braucht doch die Mutter " Egal wie man es macht, man macht es verkehrt....

Katharina — Do, 02/14/2019 - 19:43

Ich nenne es das „bullshit-Bingo“.

Christina — Fr, 02/15/2019 - 14:30

Ein sehr schöne und wahre Liste. Am besten gefällt mir die "erwachsene Bestimmergrütze". Grüße, Christina von getrenntmitkind.de

Erin — Di, 09/10/2019 - 16:56

Also ganz ehrlich, was kennt ihr denn für Leute, die euch sowas an den Kopf knallen?? Oder ht man selber vielleicht wirklich nen schrägen Bengel, dass einem andere Menschen das ins Gesicht sagen...? Bin selber vierfache Mama und habe sowas in insgesamt 17 Jahren noch nicht ein Mal gehört.

Neuen Kommentar schreiben