Stadtleben

14/01/2015 - 08:30

Stadt-Mama Katharina

5 Tipps gegen miese-Laune-Tage

Ihr Lieben, ich bin mir sicher, jede von Euch kennt diese Tage, an denen einfach alles scheisse ist. Das Wetter, die Kinder, die Frisur, die Wohnung, der Job. Ich wünschte immer, ich wäre so cool und könnte dann sagen: „Den Tag stehst Du durch, morgen sieht die Welt schon wieder anders aus.“ Leider bin ich nicht cool, sondern eine Meisterin darin, in der Miesen-Laune-Spirale zu versinken. Den ganzen Tag sammeln sich in meinem Herz Wut, Trauer und andere seltsame Gefühle, werden zu einem dicken Klumpen, der sich dann meist abends in einem Heulkrampf auflöst. Einer meiner guten Vorsätze 2015 ist allerdings, mich nicht mehr in das „Alles-ist-blöd“-Karussell zu setzen, sondern sofort, wenn ich merke, dass es losgeht, die Handbremse zu ziehen. Und das ist eigentlich gar nicht so schwer. Man muss nur SOFORT kleine Dinge tun, die Freude machen. Hier meine TOP 5, die mich auch an Regen-Tagen glücklich machen.

1. YOGA

Zwischen „Krieger 2“ und „herabschauender Hund“ finde ich schnell wieder zu mir selbst. Weil alles andere auf der Matte nicht zählt, Yoga ist ein Date mit sich selbst. Auf den Atem und Körper konzentriert, vergesse ich trübe Gedanken, tanke Kraft für die nächsten Tage. Ich habe mehrere Yoga-Studios ausprobiert und bin seit Längerem begeistert von „Spirit Yoga“. Weil ich den kraftvollen Stil mag und weil ich großer Fan der Spirit-Gründerin Patricia Thielemann bin. Ich hatte das Glück, sie während meiner Schwangerschaft beim Pränatal-Yoga zu erleben. Sie ist eine durch und durch inspirierende Frau mit viel Power und übrigens selbst zweifache Mama. Wer also in Berlin lebt, sollte unbedingt mal in eine ihrer Klassen gehen!

2. SPAZIERENGEHEN

Schuhe an und raus an die Luft. Mit schnellen Schritten einmal durch den Wald, ein paar Wut-Tränchen verdrucken oder gegen den Wind anschreien. Absolut heilsam, ich komme immer komplett verändert zurück

3. FRISEUR

Ja, da bin ich durch und durch Mädchen. Ich liebe es, zum Friseur zu gehen. Ich liebe das Gefühl, wie mir jemand durch die Haare streicht. Ich liebe es, zwei Stunden Gala und Bunte zu lesen. Ich liebe es, dass ich anschließend eine Super-Fön-Frisur habe (die ich natürlich nie selbst so hin bekomme). Mein derzeitiger Lieblings-Friseur: Farkas&Manthei in Berlin-Charlottenburg. Nicht ganz günstig, aber er ist jeden Cent wert.

4. TEE UND KAFFEE

Ein wunderbarer Latte Macchiato oder eine leckere Tasse Tee können meine Stimmung komplett verändern. Gerade trinke ich „Innere Ruhe“ von Teekanne, mit Rotbusch, Melisse, Zimt und Brombeer-Blättern. Lecker!

5. FREUNDINNEN

„Alles ist sooooo scheisse“, heule ich dann ins Telefon oder in Skype. „Erzähl“, sagt meine Freundin am anderen Ende und hört geduldig zu. Zwanzig Minuten auskotzen und danach ist tatsächlich Vieles schon viel viel besser.

Und jetzt interessiert mich: Was hilft Euch an Miese-Laune-Tagen?

PS: Das Foto zeigt mich an einem sehr glücklichen Tag irgendwo über den Dächern in Marrakesch

Tags: Eltern, Depressionen, Tipps, Yoga, Gute Laune

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Antje — Mi, 01/14/2015 - 09:55

und Kakao!

Lisa — Mi, 01/14/2015 - 10:15

1. ins Bett kuscheln und lesen 2. Katze ganz lange streicheln und ihr beim genießen zuschauen 3. ein langes Bad nehmen 4. singen - egal ob laut und/oder falsch...einfach singen 5. stricken

Frau Doktor — Mi, 01/14/2015 - 10:42

Heute morgen bin ich mit so mieser Laune in den Tag gestartet, weil mein Mann das Kita Frühstück zu Hause vergessen hat, als er den kleinen weggebracht hat. Ich hatte alles vorbereitet und ihm Bescheid gesagt. Ich musste dann zwischen Tochter zur Schule bringen und Arbeit noch den Umweg über die Kita machen, weshalb ich zu spät gekommen bin. Ich war stinksauer und hab dann auch noch über den Verkehr geflucht und meine Laune wurde immer mieser. Jetzt tuts mir leid, dass ich im Beisein meiner Tochter so rumgeflucht hab. Aber ehrlich, einmal tief durchatmen und Mundwinkel nach oben hätte gereicht. Ich schmeiße zwei Kinder, einen Haushalt und meinen Job. Und noch ne ganze Menge mehr. Da bleibt bei mieser Laune keine Zeit für den Yogakrieger und zum Friseur schaffe ich es nur, wenn es dringenst nötig ist. Ansonsten hilft mir immer SCHOKOLADE: schnell und lecker!! Aber mein Tip gegen das Alles blöd Karussel ist definitiv: ATMEN und DURCHATMEN! Auch wenns heute morgen nicht geklappt hat. Leider. Neuer Tag, neues Glück!

Annie — Mi, 01/14/2015 - 11:44

das kenne ich auch - das Rumfluchen wie ein Droschkenkutscher vor den Kindern. Neulich sprang meine Auto nicht an und ich hatte 2 Spielfreundinnen meiner Tochter mit an Board. - am nächsten Tag fragte mich die eine Mutter, ob alles gut sei bei mir - ihre Tochter hätte da was erwähnt :-). Mir hilft auch immer Playmopielen mit meiner Tochter. Herrlich entspannend. Beim Friseur war ich schon seit 2 Jahren nicht mehr.

Anna — Mi, 01/14/2015 - 13:09

An solchen Tagen hilft sofort roter Lippenstift! Knallrot und matt! Kawumm!!!

Neuen Kommentar schreiben