#fckcorona: Nein, ich möchte das alles nicht

Scheiß Corona

Nein, ich möchte das alles nicht.

Ich möchte keine rot leuchtende Warnung auf der CoronaApp.

Ich möchte keine Spaltung der Gesellschaft.

Ich möchte nichts mehr von angeblichen „Schlafschafen“ und missbrauchtem Pferdewurmmittel lesen.

Ich möchte nicht jeden Abend den Tagesschau-Aufmacher über das große C.

Ich möchte nicht schon wieder googlen, welche Teststation überhaupt noch geöffnet ist.

Ich möchte nicht vor einem möglichen nächsten Lockdown zittern.  

Ich möchte keine Kontaktbeschränkungen.

Ich möchte keine vollen Intensivstationen und überlastete Menschen in Pflegeberufen.

Ich möchte keine weiteren Einschränkungen im Veranstaltungs- und Freizeitbereich (vor allem für die Kinder!).

Ich möchte nicht mit Maske-unter-der-Nase-Trägern diskutieren.

Ich möchte nicht vom Hausarzt für den Booster abgelehnt werden, weil ich unter 70 bin.

Ich möchte nicht zittern vor Impfdurchbrüchen (ein Torwart hält eben auch nicht jeden Ball).

Möchte niemanden mehr in Quarantänen vereinsamen sehen.

Möchte nicht mehr über Lolli-Pooltests nachdenken und RKI-Präsidenten, Virologen und Medizinethiker in Talkshows palavern hören.

Möchte keine Absagen mehr.

Und doch sind wir genau an diesem Punkt nun wieder. Mitten in der vierten Welle, die noch höhere Infektionsraten bringt als alle Wellen vor ihr. Und wir müssen da jetzt wohl durch. Wohl oder übel. Diese Pandemie reißt uns einfach alle mit. Weltweit.

Wir hätten sie besser in den Griff bekommen können als es die aktuelle Lage jetzt zeigt, aber es macht mürbe, an all den Hätte-Wäre-Könntes rumzugrübeln. Wir sind da, wo wir sind.

Lasst uns versuchen, das wenigstens solidarisch und helfend hinzubekommen. Unterstützend und wertschätzend. Mitfühlend und voller Verständnis.

Wir alle verzweifeln manchmal an diesem Virus (oft sogar!). Wir sind alle gerade dünnhäutiger. Und gerade deswegen brauchen wir drumherum einfach mehr Freundlichkeit, mehr virtuelle Drücker und Hände, die uns gereicht werden. Denn das, das haben wir wenigstens noch selbst in der Hand. Nicht die Lage der Nation. Aber wie wir damit umgehen.    

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





22 comments

  1. an alle die hier die ungeipmften beschimpfen – schimpft ihr dann viellxhg auch über die geimpften die nicht auffordern?!!! die jetzt jedes wochenende party machen als wäre nichts, sich aber auch nie! testen. und was ist schon auf 2G partys passiert, auch genügend in unserer gegend? genau, corona – ausbrüche auf 2G partys. da kann bitte keiner über die ungeimpften schimpfen. die ungeimpften, die NICHT patty machen und. sich an alle sonstigen regeln halten… ich finde die medien haben da volle arbeit geleistet einen buhmann zu finden. die probleme finde ich sind da etwas vielschichtiger.

    1. Danke Kathi! Ich kann es langsam nicht mehr hören – die Ungeimpften sind jetzt einfach an allem schuld. Liest oder hört eigentlich jemand, was Drosten und Kekule zu sagen haben? Oder liest jemand die regionalen Tagesnachrichten, Stichwort: Impfdurchbrüche in den Altersheimen und Corona-Ausbrüche bei 2-G-Veranstaltungen? Selbstverständlich wäre es besser, wenn die Impfquote höher wäre, wobei das RKI die genauen Impfzahlen nicht mal genau kennt (was ein ziemliches Problem ist!). Dennoch ist es für mich eine sehr pauschale Behauptung: ungeimpft gleich asozial und dumm und allein für die 4. Welle verantwortlich. Die Impfung bringt keine sterile Immunität mit sich, es kommt nun mal auch auf das Verhalten der Menschen an. Warum sind die Menschen in den Altersheimen noch nicht flächendeckend geboostert? Warum ist die Anzahl der Intensivbetten in den letzten Jahren geschrumpft statt gestiegen? Warum stoßen die Kinderkliniken in einigen Regionen an ihre Kapazitätsgrenzen und das ganz ohne Corona? Corona nervt, aber es wäre schön, wenn die Tatsachen etwas differenzierter betrachtet werden.

      1. Personal wurde nicht abgebaut, Personal hat seinen Beruf aufgegeben, weil die Belastung zu krass war. Kinderkliniken sind voll wegen RSV und anderen Infekten, die letztes Jahr ausgefallen sind und daher dieses Jahr zu doppelt so hohen Fallzahlen führen.
        Nein, daran bist du nicht persönlich Schuld.
        Und nein, Du hast das Virus auch nicht in die Welt gesetzt und es weiter verbreitet.
        Ihr Ungeimpften seid NICHT an ALLEM Schuld.

        Aber daran dass die Intensivstationen überlastet sind, dafür seid „ihr Ungeimpften“ verantwortlich, denn dort liegen ca 20mal so viele ungeimpfte Covid-Patienten wie geimpfte. (Quelle: UKE).
        Auch für junge, gesunde Menschen ist das Risiko schwer an Corona zu erkranken DEUTLICH höher als es mit Impfung ist. DEUTLICH.
        Ihr tragt nicht nur die Verantwortung für Euch und Eure Kinder, sondern auch für alles, was passiert, nachdem Ihr auf der Intensivstation landet obwohl das nicht hätte sein müssen.
        Wenn deswegen eine Krankenschwester kündigt, die endgültig überlastet ist oder wenn deswegen ein Intensivbett fehlt für einen Krebskranken oder ein Unfallopfer..dann ist das Eure Verantwortung. Ganz allein Eure, denn niemand kann jetzt einfach Intensivkapazitäten herzaubern.
        Mit dieser Verantwortung müsst ihr leben und das müsst Ihr Euch auch von den betroffenen Menschen anhören.

    2. Es sind aber die Ungeimpften, die die Intensivstationen am meisten füllen!!
      OPs werden verschoben…
      Und das ist eine Katastrophen, denn das müsste nicht sein.

    3. Aber die Ungeimpften liegen dann bei Infektion mit viel viel viel höherer Wahrscheinlichkeit auf den Intensivstationen. Und wie die Lage dort grade ist, kann man sich glaube ich kaum vorstellen…

    4. Die einzige, die schimpft, bist Du.

      Die Medien und auch die Regierenden haben Fehler gemacht, keine Frage. Und dass sich alle Ungeimpften als „Buhmänner“ fühlen, ist in der Sache nicht hilfreich und außerdem auch nicht schön für die Ungeimpften.

      Ich möchte niemanden zwingen sich impfen zu lassen. Aber bevor Ihr über Euren Frust sprecht, weil Ihr Euch von der Gesellschaft nicht gesehen fühlt, möchte ich Euch einladen über den Frust der Pflegekräfte und Ärzte nachzudenken, die seit fast zwei Jahren unter Einsatz ihres Lebens bis über ihre Belastungsgrenze arbeiten, damit es uns allen gut geht.

      Und auch über den Frust der Geimpften, die versucht haben alles richtig zu machen – und jetzt trotzdem wieder Weihnachten alleine feiern.

      Ich möchte niemanden zwingen sich impfen zu lassen. Ich verstehe durchaus dass es Gründe gibt, vor der Impfung Angst zu haben und ich verstehe dass manche die Situation lieber leugnen möchten als sie wahr zu haben und ich verstehe dass es manchen unnötig erscheint weil Corona weit weg und man selbst gesund ist.
      Aber diese Debatte nur von der eigenen Perspektive zu betrachten ist egozentrisch. Traut Euch bitte, Euch auch die anderen Perspektiven anzuschauen.

      1. astrid, bekommt ihr mit was für eine hetze gegen ungeimpften gemacht wird? und alle werden über den einen kamm geschert das sie alle gleich sind. so einfach ist das finde ich aber nicht. ja, es gibt definitiv die, die alles verharmlosen, wirres zeug reden und sich nicht an die AHA regeln halten. es gibt aber noch so viele mehr schattierungen. und es gibt durchaus ungeimpfte die sich sonst sehr verantwortungsvoll verhalten, die sich testen lassen, bei symptomen sehr gut aufpassen, sich sn die hygiene regeln halten usw. in meinem umfeld in meinem alter sind fast alle die geimpften nur geimpft damit sie sich nicht einschränken müssen. nicht weil sie solidarisch sein möchten oder angst um sich haben. nein, um weiter party machen zu können oder in den club urlaub fahren können. und das einzige was zb ich mache ist mit einem negativen test im monat unter der woche ins fast leere schwimmbad gehen mit meinen kindern. aber nicht ins restaurant, party machen, feiern innerräumlich mit über 20 personen oder sowas. wer ist in diesem fall bitte unverantwortlich?! also ich nicht.
        und bei den kommentaren über umgeimpfte schwingt sehr wohl wut und hetze mit. sonst wäre mein kommentar nicht so ausgefallen.
        es gibt so einen schönen spruch der mir bei der ganzen panik-mache und hysterie durch den kopf geht : „ angst essen seele auf“. ich finde es erschreckend was hier mit den menschen passiert. es gibt nicht immer nur schwarz oder weiß.
        und ich arbeite im altenheim, und sehe wie dort bewohner die auch noch kognitiv fit sind mit der sache umgehen, oder auch meine patienten zuhause. da halte ich mich an alle regeln, die aber an keine einzige obwohl sie die kennen….
        und es liegen durchaus geimpfte im krankenhaus.
        und wenn ich höre das auch patienten die zwar positiv getestet im krankenhaus sind aber deswegen nicht gestorben sind sondern wegen etwas anderen aber als corona tote gezählt werden weil das mehr geld bringt… welchen statistiken soll man bitte noch glauben?! also ich finde es sehr schwer statistiken zu glauben. egal welcher.

        1. Das mag alles richtig sein! Und trotzdem redest du am Kern der Sache vorbei!
          Und der ist, dass Ungeimpfte die Intensivstationen zum Überquellen bringen! Nicht Geimpfte! Mehr gibt es nicht zu sagen! Die ganze Misere aktuell gibt es, weil sich Menschen nicht gegen eine Krankheit impfen lassen, die sie dann mit viel, viel, höherer Wahrscheinlichkeit ins Krankenhaus kommen lässt. Und da gibt’s kein grau, da gibt’s nur schwarz und weiß!

          1. Danke Dinah.
            Das ist es nämlich leider: So komplex und vielschichtig die Situation auch ist, die Lösung wäre einfach: Impfen.

            Aber Ihr wollt das nicht und verursacht damit ein riesen Problem für uns ALLE. Und NUR DESHALB erlebt ihr Hetze und Wut. Weil wir ALLE darunter leiden dass das Gesundheitssystem zusammen bricht. Es geht hier nimmt um den Einzelnen und nicht um Euch persönlich. Es geht AUSSCHLIESSLICH um das Gesundheitssystem.

        2. Du arbeitest im Altenheim und bist nicht geimpft ?!
          Da fehlen mir ehrlich gesagt die Worte.
          Wie willst du bei diesen Inzidenzen und Kindern in Schule oder Kindergarten verhindern , dass du dich ansteckst ?
          Es geht hier nicht um Angst oder schwarz weiß denken oder sonst irgendwas , es geht darum, dass ganz konkret Menschen sterben .
          Jeden Tag , immer mehr .
          Alle deine Argumente sind mit der sog. Kognitiven Dissonanz erklärbar , das ist , wie wenn ein Kettenraucher sagt , dass Nichtraucher ja auch an Lungenkrebs sterben kann.
          Ja, ist halt nur nicht ganz so wahrscheinlich.
          Man dreht sich die Wahrheit so hin , wie man sie braucht , damit das eigene Weltbild stimmig bleibt .

        3. Liebe Katharina,
          ehrlich, es ist toll dass Du verantwortungsvoll bist und Dich und Deine Kinder schützt.
          Das Problem ist einfach, dass in dieser Situation mit einer so ansteckenden Krankheit die AHA-Regeln nicht mehr reichen. Die können helfen, aber sie reichen nicht. Für eine Ansteckung genügt ein Besuch im Supermarkt. JEDE*R WIRD SICH ANSTECKEN! Das Virus zirkuliert so doll, dass wir es nicht eindämmen können, wir werden es alle bekommen, Geimpfte und Ungeimpfte. Die Fragen sind nur wann und wie schlimm.

          Du sagst es ja selbst: es gibt Spinner, die alles leugnen und dazu zählst Du nicht. Aber Du gehörst zu 15mio erwachsene Menschen, die sich nicht impfen lassen und davon landen statistisch gesehen schlichtweg viele Hunderttausende auf der Intensivstation. Damit kann unser Gesundheitssystem nicht umgehen, viele davon werden sterben. Plus viele andere, die etwas anderes hatten aber einfach nicht versorgt werden konnten, weil das KH voll ist.
          Wenn sich von den 15mio zumindest diejenigen impfen ließen, die wie Du eigentlich Verantwortung zeigen wollen, dann gäbe es deutlich weniger Tote.

    5. Das Problem sind aber nicht viele Infizierte!!! Das Problem sind viele ungeimpfte Infizierte, die aktuell die Intensivstationen zum Überquellen bringen!
      Es ist praktisch egal, wenn sich auf einer 2G-Party viele Menschen infizieren-sie werden kein Krankenhaus benötigen. Die Ungeimpften aber schon! Nur darum geht es! Um überfüllte Intensivstationen bzw. Krankenhäuser! Die Zahlen der geimpft Infizierten sind dabei fast egal!
      Was verstehst du daran nicht? Nenne einen einzigen rationalen vernünftigen Grund, weshalb du dich nicht impfen lässt. Einen einzigen! Ich hab nämlich noch keinen gehört!

      Es ist egal, ob du dich ungeimpft ganz toll an Regeln hältst-wenn du dich doch ansteckst und einen Platz im Krankenhaus brauchst, bist du noch einer, wegen dem die Krebs-OP meiner Schwägerin verschoben wurde.

    6. Die Geimpften liegen halt nicht auf der Intensivstation und nehmen anderen Kranken (die es ja tatsächlich auch noch gibt ) die Betten weg … nur mal so zum drüber nachdenken .
      Von München werden jetzt Patienten nach Südtirol verlegt , weil es keine Betten mehr gibt .
      Ich bin jetzt bald seit 20
      Jahren in der Medizin (Studium mitgerechnet) und hätte nie geglaubt , dass es in Deutschland mal so weit kommen könnte.

  2. Oh Lisa, genau das könnten meine Worte sein. Ich habe einfach keine Lust mehr auf alles!!!! Man möchte manchmal einfach aus diesem Albtraum aufwachen…

  3. Mir geht es hier auch so. Ständig die Angst im Nacken, ob man vielleicht Kontakt zu jemanden hatte, der erkrankt ist. Immer wieder den Kindern erklären müssen, warum Eewachsene sich nicht impfen lassen, obwohl sie können. Immer wieder vermitteln, weil einige die Maske nicht vernünftig tragen, obwohl die Kinder dies mit einer Normalität / Natürlichkeit tun, ohne nach 9 Stunden (!!!) Unterricht mit Maske zu meckern. Angst vorm nächsten Lockdown mit drei schulpflichzigen Kindern…. ich könnte noch ewig so weiter schreiben!
    Aber für die Kinder ist man stark, auch wenn man innerlich laut schreien möchte, wie ein Kleinkind in der Trotzphase!
    Ihr Corona Leugner wacht bitte endlich auf und denkt an die Kinder! (Das sind übrigens die, die dann in ein paar Jahren für eure Rente sorgen. Nur mal so zum Nachdenken;))

  4. Deutschland führt sich gerade so vor: der Impfstoff wurde hier entwickelt und wo leben die meisten Impfgegner? Natürlich! Das wirft für mich die Frage auf: Vertrauen wir uns selber nicht, opfern wir für Ideologien lieber Menschenleben und nebenbei auch unsere Wirtschaft! Wobei ich nebenbei auch nebenbei meine!

  5. Echt!! Zum k***en das Ganze!! Und dabei könnte es so einfach sein! Warum dürfen „ein paar“ Menschen so sehr auf ihrer persönlichen Freiheit beharren, dass sie die Freiheit aller Menschen und sogar das Leben einiger (zb krebskranker) Menschen gefährden??

  6. Das hast du irgendwie schön ausgedrückt, Lisa! Mir geht’s genauso… und ich hab keinen Bock mehr!!!
    Blödes Mist-Virus!

    Aber am meisten ärgert mich, dass die Menschheit es ja geschafft hat, ein Mittel gegen das blöde Virus zu finden! Es gibt eine Impfung! Juhu!
    Und dann gibt es doch tatsächlich ein paar Dubbele, die sie aber lieber doch nicht wollen. Und…huch- dann liegen jetzt ganz viele von denen auf der Intensivstation?!
    Und wieder huch-jetzt ist ja die Inzidenz wieder voll hoch?!
    Und wer steckt jetzt am meisten zurück? Die Kinder! Weil die sind ja nicht geimpft-ja, dann muss Kinderturnen bis Mai ausfallen und Hallenfußball auch. Klar! Das finde ich am blödesten!!! So!!!

    1. Geht mir genauso <3 und die super überraschten Politiker, wo so viele Wissenschaftler schon lange gewarnt haben… Das sie in der vierten Welle immer noch die Gleichen Fehler machen wie in Welle 1,2 und 3…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.