Stadtleben

19/11/2015 - 10:15

Stadt-Mama Katharina

"Mama, wann ist endlich Weihnachten?"

Wer sich darüber aufregt, dass in den Supermärkten schon Mitte Oktober Lebkuchen und Spekulatius verkauft werden, hat keine Kinder. Bei uns beginnt die Vorfreude auf das Christkind nämlich schon kurz nach Ostern. „Wann ist endlich Weihnachten?“, höre ich momentan im Viertelstunden-Takt.  Nun sind es noch gut vier Wochen bis zum Heiligen Abend – aus Sicht einer fast Fünfjährigen ist das noch so weit weg wie 2050...

Da ist es auch nicht gerade geduldsfördernd, dass unser Nachbar kurz nach Halloween einen riesigen Weihnachtsmann in den Vorgarten stellte, in seinen Fenstern nun tausend Lichterketten blinken und er immer „Hohoho“ ruft, wenn er uns sieht.

Das Schlimme ist, dass ich genau nachfühlen kann, was die Kinder jetzt durchmachen. Der Dezember wird ein Kaugummi-Monat, er zieht und zieht sich. Ich lag früher nächtelang mit Herzrasen wach, so gespannt war ich, ob der Gameboy/die Glitzer-Barbie/der Lederrucksack unterm Weihnachtsbaum liegt (Wie es bei mir war? Gameboy: nein, Glitzerbarbie: ja, Lederrucksack: ein Jahr später – und da war er schon wieder out).

Und das Allergemeinste an der Vorweihnachtszeit ist, dass Eltern ständig mit „Wenn Du nicht brav bist, gibt’s keine Weihnachtsgeschenke“ drohen. Was ich natürlich auch schon getan habe. Als mich meine Tochter neulich fragte, was ich mir eigentlich zu Weihnachten wünsche, sagte ich den furchtbaren Eltern-Satz: „Brave Kinder.“ Diese Antwort gab mir vor rund 30 Jahren schon meine Mutter und ich weiß noch, wie doof ich diesen Wunsch fand. Meine Tochter war damit auch nicht zufrieden und sagte: „Mama, wünsch Dir lieber was Ordentliches. Zum Beispiel eine Pippi-Langstrumpf-CD.“

 

Fotoquelle: sör alex / photocase.de

Tags: Weihnachten, Vorweihnachtszeit, warten, Geduld, Christkind

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Nina — Fr, 11/20/2015 - 10:12

..wie unterschiedlich die Vorweihnachtszeit mit Kindern anscheinend ist. ICH kaufe ab September Lebkuchen für mich, weil ich mich so arg auf Weihnachten freue. ICh fange irgendwann an, meine Kinder zu fragen, was sie sich denn wünschen und meist bekomme ich als Antwort: Ich weiss gar nichts. (Außer die gerade 5jährige, die will ein Handy und ein Tablet, is klar^^). Wenn sie mich fragen, was ich mir wünsche, habe ich eine sorgsam vorbereitete Wunschliste am Start und wann endlich Weihnachten ist habe ich hier noch nie gehört. Dabei sind meine Kinder sonst eigentlich so wie alle anderen Kinder auch *grins* Das einzige, was ich tatsächlich schon öfter gehört habe ist: Wann kommt endlich die Weihnachtsbeleuchtung draußen ans Haus?! Und da muss ich sagen: Hoffentlich bald, ich kann es nämlich kaum erwarten!! In diesem Sinne: HoHoHO- Nina

Neuen Kommentar schreiben