Schönheits-Korrekturen? Na klar, warum nicht?

Ihr Lieben, wir alle wollen unseren Kindern ein gesundes Körpergefühl mitgeben und ihnen beibringen, dass Körper nunmal unterschiedlich aussehen. Einige sind runder, einige schlanker, einige bekommen mehr Falten, andere größere Nasen oder kleinere Brüste. Wir wollen unseren Kindern mitgeben, dass sie toll sind so wie sie sind.

Und wir selbst? Stehen vor dem Spiegel, kneifen uns missgünstig in den Bauch, essen nur 4 Stunden am Tag oder denken über Botox nach. Wie passt das zusammen? Genau das fragte das feministische Magazin Pinkstinks und wir teilten diese Frage auf unserer Facebook-Seite. Daraufhin meldete sich Nadine bei uns. Sie steht zu ihren Schönheits-Ops und hat mit uns darüber gesprochen.

Liebe Nadine, vor zwei Jahren hast du dir das erste Mal die Lippen machen lassen. Was hat dich gestört und was wurde gemacht?

Ich habe sehr schmale und helle Lippen, das hat mich schon immer ein wenig gestört. Meine jüngere Schwester hat das selbe „Problem“ und wir beschlossen, uns einfach mal schlau zu machen, was man da machen kann. Wir haben intensiv recherchiert, uns gut informiert und jemand Seriösen gefunden, der uns die Lippen dezent vergrößert hat. Die Form wurde dabei nicht verändert. 

Wie zufrieden warst/bist du mit dem Ergebnis? Hatte es die Auswirkungen auf dein Selbstbewusstsein, die du dir erhofft hast?

Ich war/bin begeistert! Es wurde so gut gemacht, dass manche einfach nur dachten, ich hätte einen von diesen neuen Lipglossen mit aufpolsterndem Effekt auf den Lippen. Es sieht also nicht unnatürlich aus.

Nun wirst du bald 40 und hast wieder was vor. Erzähl mal…

Vor circa einen Jahr habe ich beschlossen mir zum 40. ein Full Face Treatment zu gönnen/wünschen. Dabei handelt es sich um eine ganzheitlich Behandlung des Gesichts mit Hyaloron und Botox. Man könnte sagen, es eine „Rundum-Erneuerung“.

Aber auch hier möchte ich nur dezente Effekte erzielen, ich will weiterhin wie ICH aussehen – aber wie ICH an guten Tagen, wie ICH in „frisch“.

Dabei warst du früher total Anti-Schönheitskorrekturen…

Stimmt. In meinem direkten Umfeld haben sich fast zeitgleich 3 Freundinnen behandeln lassen. Eine war Mitte 50 und hat sich zum 1. Mal in ihrem Leben ein leichtes Full Face Treatment gegönnt. Die anderen beiden waren Anfang 20 und haben sich die Lippen aufspritzen lassen. Bei der über 50 jährigen fand ich es ok, bei den anderen beiden „übertrieben“ und „warum denn schon in dem Alter?“.

Heute weiss ich, dass ich vorschnell geurteilt habe. Die beiden in dem 20ern wollten halt da schon das, was ich jetzt erst mit Ende 30 will. Wir verurteilen leider zu schnell. Irgendwie hatte ich ein völlig falsches Bild und habe solche Beautyeingriffe mit eingebildeten, dummen, verzogenen oder prominenten Personen assoziiert

Nun hast du eine 13-jährige Tochter – in diesem Alter ist das Aussehen ja auch schon ein großes Thema. Welche Werte möchtest du ihr mitgeben?

Meine Tochter und ich haben eine starke Bindung zu einander und reden viel und offen über alles. Wir haben beide eine Curvy Figur (laut „netten“ BMI leicht übergewichtig) und beschäftigen uns daher schon lange mit dem Thema Aussehen. Nicht, weil wir uns zu dick finden, sondern vor allem, weil wir immer wieder Aussagen über unseren Körper hören – vor allem meine Tochter. Dabei sind wir beide gesund, fühlen uns gut und sportlich.

Ich zeige mich nackt vor ihr, um ihr ein gutes Körpergefühl zu vermitteln. Jeder Körper ist anders, verändert sich im Laufe des Lebens und das ist ok. Meine Tochter hat ein gutes Selbstbewusstsein entwickelt und bewertet Menschen nicht über ihr Aussehen. 

„Wie passt es zusammen, dass man seinen Kindern erzählt, dass sie perfekt sind, so wie sie sind – sich selbst aber mit Botox und Co optimiert“ – das fragte ja neulich Pinkstinks online. Die Frage geben wir an dich weiter: Wie passt das zusammen? 

Unsere Kinder sind perfekt – und meine Beautybehandlungen machen meine Tochter ja nicht unperfekt. Meine Tochter interessierte meine Lippenbehandlung nicht sonderlich und sagte nur, dass es ja mir gefallen muss. Auch über die Full Face Behandlung haben wir schon gesprochen- da ist es ähnlich. Sie verurteilt mich nicht und findet es ok.

Wie würdest du reagieren, wenn deine Tochter in ein paar Jahren eine neue Nase oder einen neuen Busen will?

Hoffentlich so, wie sie jetzt bei mir reagiert.  Es ist ihr Körper und ihre Entscheidung, wenn sie erwachsen ist. Das heißt nicht, dass ich alles gut finden werde, aber ich muss es akzeptieren und wäre dann lieber an ihrer Seite, als dass es einen Keil zwischen uns treibt.

Wie haben deine Freunde/Bekannte auf deine Schönheitskorrekturen reagiert?

Mein Mann, meine Mutter und meine beste Freundin haben mich schon spüren lassen, dass sie es nicht so gut finden. Das war bzw. ist mir aber egal.  Alle anderen fanden es ebenfalls schön und freuten sich für mich mit.

Gibt es für dich Grenzen, also Sachen, die du nie machen würdest? 

Man soll ja niemals nie sagen, aber aktuell könnte ich mir nicht vorstellen, etwas machen zu lassen, wofür man eine Narkose benötigt.

Wie ist generell dein Verhältnis zu deinem Körper/deinem Aussehen?

Mein Gesicht finde und fand ich schon immer schön. Bei mir setzte nach der Schwangerschaft androgenetische Alopezie ein. Ich trage nun seit 1,5 Jahren auch mal Haarersatz (Perücken), wenn ich das Haus verlasse.

Es gibt Tage, an denen ich mich besonders mag und eben Tage, an denen ich gerne wieder 10 kg weniger hätte. Mein Körper hat sich durch die Schwangerschaft sehr verändert- früher war ich immer schlank. Dem Diätenwahn mit Jojoeffekt habe ich aber abgeschworen- mein Körper ist nunmal nicht mehr in den 20ern. Er hat sich verändert und das ist ok.

Generell möchte ich einfach noch sagen, dass der Zugang und die Möglichkeiten für solche Beauty Behandlung viel einfacher geworden sind- ich denke das ist auch ein Faktor, warum es mehr Menschen machen und sich leisten können.  Und ich finde , dass Schönheit liegt im Auge des Betrachters liegt.

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





3 comments

  1. Ich bekomme da nie den Zusammenhang her, wenn mir doch sonst was nicht gefällt, versuche ich es doch auch anders zuhaben, also mehr nach meinem Geschmack. Selbstoptimierung und sowas…warum ist das bei solchen kleineren Eingriffen wie Botox, Hyalron etc. immer noch so ein Thema.Schönheit liegt im Auge des Betrachters, man sieht sich ja jeden Tag im Spiegel…:-)

  2. Jede/r wie er oder sie mag. Allerdings ist das Selbstbewusstsein eben nicht gut wenn ich mir Bemerkungen so annehme, dass ich hinterher noch drüber nachdenke uns sogar den BMI ausrechne. Das passt dann nicht zusammen. Dann akzeptiert ihr euch noch nicht wirklich. Ich wünsche euch ein WIRKLICH gutes ( ehrliches )Körpergefühl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.