Zum Valentinstag schreibe ich an den (kleinen) Mann in meinem Leben: Meinen Sohn!

baecko

Mein lieber kleiner Maxime,

drei Tage waren wir jetzt in Hamburg, die Tante (meine Schwester!) besuchen und es war toll:

  • Mit dir zu toben.
  • Die Cafés zu entdecken und dabei nette Mamas und coole Papas kennenzulernen. 
  • Dich nur für mich zu haben und zu staunen wie du mit einem Jahr perfekt einen Teller kleine Nudeln (fast) ohne Kleckern essen kannst.
  • Zu sehen wie du durch das Einkaufszentrum rennst und dich plötzlich wie ein kleiner Mensch in der Öffentlichkeit bewegst. 
  • Mit dir zu lachen, wenn du „Dadaaaa“ rufst, weil du mal wieder einen kleinen Hund entdeckt hast, der dir besonders gut gefällt. 
  • Wie du alleine eine ganze Banane schälst (!) und isst. 
  • Wie du mit mir Fangen spielst und dich an mich drückst, wenn ich mal gerade einen Hänger habe, weil das Taxi nicht kommt, die Müdigkeit mich übermannt, weil, weil, weil…

Es war auch manchmal schwer: 

  • weil du plötzlich eine Bindehautentzündung hattest und wir zum Augenarzt musstest. 
  • weil diese Augentropfen dich echt wahnsinnig nerven und du dann die Augen solange zukneifst bis ich aufgebe und warte bis du schläfst (haha!)
  • weil du manchmal rumnölst, obwohl du schon gefrühstückt und Mittag gegessen hast, aber Mama noch nicht mal einen Kaffee getrunken hast.
  • wenn du mal wieder deine Schuhe nicht anziehen willst und dir 20-Mal deine Mütze runterreißt.weil du manchmal wenigstens EINE Minute irgendwo sitzen bleiben könntest ohne aufzustehen und zu versuchen, die nächste halsbrecherische Aktion zu planen. 

Aber: Sei dir sicher, ich liebe dich. Auch wenn du anstrengend bist. Dann extra umso mehr. 

Es wird immer du und ich sein. Happy Mini-Valentinstag, Maxime.

Deine Maaaaaama!

 

 

 


Mehr zum Thema



5 comments