Bella Italia: Auf dem Campingplatz am Gardasee mit Vacanceselect

Vacanceselect

Ihr Lieben, wir waren im Urlaub. Mit der Familie. Am Gardasee in Italien. Und wir möchten euch heute einmal mehr zu unserem Campingplatz Bella Italia in Peschiera del Garda erzählen, den wir über Vacanceselect (danke für die wertvolle Unterstützung!) für die Herbstferien gebucht haben.

Italien oder Kroatien: Vacanceselect hat viele Ziele im Angebot

Der Reiseanbieter Vacanceselect hat natürlich noch etliche andere Länder und Ziele im Angebot, wir hatten ganz zu Beginn sowohl Kroatien als auch Italien in der engeren Auswahl. Es wurde dann Italien, weil unsere Kinder einfach noch nie in Bella Italia waren! Dabei mögen sie so gern Pasta und Pizza! Die Buchung ging ratzfatz und unkompliziert übers Internet.

Die Anreise zum Gardsee in Italien

Gardasee mit Kindern

Es gibt die Möglichkeit von Deutschland aus mit dem eigenen Auto oder Campingmobil runterzufahren, von gewissen Orten aus lohnt sich da eine Übernachtung auf dem Weg. Es gibt aber auch die Möglichkeit zu fliegen – und zwar nach Verona. Der Flughafen liegt nur 25 Autominuten von Peschiera entfernt.  

Camper, Mobilheim, Bungalow: Unterkünfte am Campingplatz Bella Italia

Camping Bella Italia

Auf dem Campinplatz Bella Italia gibt es die Möglichkeit zu zelten, im eigenen Camper zu kommen oder es sich in Mobilheimen oder Bungalows gemütlich zu machen. Wir haben uns für einen festen Bungalow mit Klimaanlage (eher Heizung, abends wurde es nämlich im Herbst schon recht frisch) entschieden. Es gibt eine Kochnische, es passen bis zu sechs Personen rein, ein Ehebett und zwei Einzelbetten. Dazu ein Schlafsofa im Küchen-/Wohnbereich, das wir aber nicht nutzten, weil wir diesmal nur mit zwei Kindern unterwegs waren. Die Ausstattung ist sehr rudimentär, aber ausreichend, da man die meiste Zeit eh draußen ist bei all den Angeboten, die sich bieten.

Die Ausstattung auf unserem Campingplatz

Im Grunde ist der Platz Bella Italia ein eigenes Dorf im Dorf. Es gibt eine Poollandschaft, einen Wasser-Spielplatz, Kinderbecken, Rutschen. Im Herbst war uns das alles zu kalt, aber im Sommer muss das paradiesisch sein! Für uns viel interessanter bei unserem Aufenthalt jetzt: Vier Tischtennis-Platten, ein Fußballplatz, ein Basketball-Korb, Beach-Volleyballplätze. An jeder Ecke Spielplätze, es gibt eine Kinderbetreuung und abends Kinderdisco. Dazu mehrere Restaurants und ein eigener Supermarkt. Das Sahnehäubchen ist natürlich der direkte Zugang zum Gardasee. Mit wunderschönem Holzsteg. Am schönsten war, wie viele Kinder sich hier frei und in Trüppchen bewegten. Überhaupt die Bambini! Gern gesehene Gäste in Italien. Selbst die etwas lauteren… ich spreche da, ähäm, aus Erfahrung…

Ausflugsziel: Die Lage in Peschiera del Garda ist fantastisch

Sirmione

Da das Wetter zwar sonnig, aber die Temperaturen doch recht frisch waren, haben wir viele Ausflüge unternommen. Einmal in den Nachbarort Sirmione mit Ausgrabungsstätte und Jamaica Beach-Bar. An drei anderen Tagen aber auch: Verona, Venedig und Mailand!

Verona

Verona: Was für eine Perle von einer Stadt, wir waren total überrascht, weil wir das gar nicht erwartet hatten. Da steht quasi mittendrin ein zweites Colloseum, wahnsinnig beeindruckend. Und für mich selbst natürlich wichtig: Der Balkon von Giulietta aus Romeo und Julia! Prachtvoll!

Venedig

Venedig: Wir sind mit der Reguionalbahn von Peschiera nach Verona und von dort nach Venedig gefahren, Kostenpunkt: 12 Euro Hin- und Rückreise, wir waren ca. eine Stunde und 20 Minuten unterwegs. Wir hatten das riesige Glück, dass es zwar sonnig, aber nicht zu heiß war – und dass keine Kreuzfahrtschiffe unterwegs waren, so dass uns diese fabelhaft-faszinierende Stadt fast menschenleer vorkam.

Mailand

Mailand: Wahnsinn, diese Stadt. Ich weiß nicht, wann mich eine Stadt zuletzt so überfordert hat. Von dunkelsten und vermüllten Ecken hin zu purem Luxus und der Modestadt schlechthin. Irgendwann haben wir uns einfach nur in ein Café gesetzt und Menschen angeschaut – das war krasser als jeder Laufsteg! Später hatten wir das Glück das Spiel AC Milan gegen Hellas Verona (Tickets für 35 Euro geschossen) im San Siro-Stadion zu sehen, wo 80.000 Menschen reingehen. UNFASSBAR. Schon bevor die Spieler auf den platz kamen war es so laut und spektakulär, dass unsere Jungs immer nur meinten, sie würden träumen. Dazu fünf Tore gesehen, zwei Elfer, ein Eigentor. Mehr ging nicht!   

Abschließendes Fazit zum Urlaub am Gardasee in Italien

Gardasee

Wow, was für eine Woche! Was für viele Erlebnisse! Das war definitiv nicht unser letzter Urlaub nach Italien. Die Menschen sind super-gastfreundlich, die Atmosphäre ist entspannt, das Wetter ist toll, das Essen ist lecker und bezahlbar und die Kinder sind überall willkommen. Ein Camping-Urlaub ist zudem auch noch bezahlbarer als teure Hotels oder Pensionen.

Bella Italia: Wir kommen wieder!

Unsere Kinder sind schon größer, deswegen waren so viele Ausflüge drin, aber auch mit kleineren Kindern wird hier verdammt viel geboten. Wir hatten das Gefühl, dass dort ganz schöne viele Stammgäste unterwegs waren und auch, wenn man mal mit einer größeren Gruppe oder mehreren Familien verreisen will, kommt hier jedes Alter auf seine Kosten. Also von uns eine ganz klare Weiter-Empfehlung. Von welchem nächsten Urlaub träumt ihr denn?

Rabatt-Info: Vom 29.10. – 01.10.21 gibt es bei Vacanceselct ein Halloween Special mit zusätzlich 5-10% zusätzlich zu den Frühbucherrabatten. Lohnt sich gerade richtig zu buchen!

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.