Heimlich verliebt: Ich kann meine erste große Liebe nicht vergessen

love 2055372 1280

Mein Name ist Samantha, ich bin seit 13 Jahren mit meinem Mann zusammen, 10 davon verheiratet. Wir haben drei Kinder und er ist ein sehr guter Vater. Wir verstehen uns sehr gut, wir sind ein richtig gutes Team und auch sexuell läuft es bei uns nach all den Jahren noch gut.

Vor meinem Mann war ich mit einem anderen Mann zusammen. Und diese Beziehung war wie von einem anderen Stern. Als wir uns kennenlernten, sprühten die Funken. Schon die erste Begrüßung haute mich um. Der Handschlag war wie ein Blitz durch meinen ganzen Körper, noch heute weiß ich, wie er damals roch. Wir waren 3 Jahre zusammen, dann kam ein Umzug und wir verloren uns aus den Augen.

Vor einiger Zeit hat mich dieser Mann durch Facebook wieder gefunden. Als ich seine Zeilen las, war das sofort das Gefühl von früher und eine tiefe tiefe Sehnsucht in meinem Herzen. Ich hatte ihn all die Jahre nie vergessen und war total durcheinander.

Und dann kam das Wiedersehen

Wir haben uns getroffen und alles fühlte sich an wie früher. Wir sind beide verheiratet, haben beide Familien und wussten, dass wir wohl nie wieder zusammen sein werden. Und dennoch ist das eine tiefe Verbindung zwischen uns. Er ist meine erste große Liebe und wird es auch immer bleiben.

Ich liebe meinen Mann, aber der andere Mann ist etwas ganz Besonderes für mich. Wir schreiben ab und zu Nachrichten, die mich absolut umhauen. Nachrichten, die voller Traurigkeit sind und Sehnsucht.

Mein Mann und meine Kinder haben es verdient, dass ich ganz bei ihnen bin, aber ein Teil von mir ist bei dem anderen Mann. Ich kann es einfach nicht abstellen, obwohl ich es will.

Gibt es hier Frauen, die Ähnliches erlebt haben? Wie ging es Euch damit? Ich freue mich über Austausch.

b2e3372d3026413297d84d77cd53ffa0

Du magst vielleicht auch


61 comments

  1. Hallo zusammen,
    es ist mittlerweile Mai 2024 und ich habe diesen Beitrag mit den vielen Kommentaren gelesen. Fast schon verschlungenen, da es scheinbar Vielen so geht wie mir….Und ich dachte immer, mit mir stimmt was nicht…
    Auch ich bin seit Jahren in dieser Spirale gefangen. Und je mehr Zeit vergeht, desto schlimmer wird es. Es ist nun ca. 30 Jahre her, als wir uns das erste Mal begegneten. Er ist 7 Jahre älter als ich. Mittlerweile bin ich 46. Wir wohnen im gleichen Ort. Nach wie vor. Unsere Lebenssituationen haben es uns nie erlaubt, eine Beziehung zu führen. Er hat irgendwann geheiratet und hat eine Tochter. Als ich 30 war, stand er plötzlich nachts vor meiner Haustür. Ich war zu der Zeit in keiner Beziehung, was er scheinbar wusste. Er hat mir seine Liebe gestanden und gesagt, er könne seine Tochter nicht verlassen, so lange sie ihn braucht. Aber er will mich seit dem ersten Tag, an dem wir uns trafen…. Die Jahre gingen dahin und ich habe mich ebenfalls in meinen heutigen Partner verliebt. Lebe bis heute mit ihm zusammen und haben ein Kind. Das sind nun auch schon 15 Jahre. Allerdings sind wir nicht verheiratet.
    2020 habe ich den einen Besonderen wieder getroffen in einer Bar (wir haben uns öfter gesehen oder waren auf derselben Veranstaltung. Es gab immer Blickkontakt, ein Lächeln aber nie ein Wort). Er war mittlerweile geschieden und lebte allein. Seine Tochter erwachsen und ausgezogen. Wir haben 3 Std. geredet. Es war eine Glückseligkeit. Am nächsten Morgen hatte ich eine Nachricht auf dem Handy von einer mir unbekannten Nummer. Er war es. Er konnte die ganze Nacht nicht schlafen und hat um ein nochmaliges Treffen gebeten. Ich hätte so gerne gewollt, habe aber aus den gleichen Gründen abgelehnt, die er mir damals genannt hat. Wegen meinem Kind (zu dem Zeitpunkt 7 Jahre alt). Er hat es akzeptiert und mir versprochen, sich nicht mehr zu melden, um mich nicht in Schwierigkeiten zu bringen.
    Er ist nun in einer anderen Beziehung. Und immer, wenn man sich zufällig begegnet, verlässt er den Raum. Das ist noch nie so gewesen. Er kommt in die Bar, sieht mich und verlässt diese sofort wieder. Es war 30 Jahre anders. Er freute sich sonst immer, mich zu sehen. Haben zwar nie miteinander gesprochen, es reichte uns aber, dass der andere nur anwesend war. Nun verlässt er direkt die Situation. Ob er nun doch abgeschlossen hat? Seine Handynummer habe ich damals gelöscht, damit ich nicht in Versuchung komme, ihn zu kontaktieren. Mir geht es tatsächlich nicht gut damit, versuche mich aber mit dem Alltag und der Arbeit abzulenken. Dennoch ist er allgegenwärtig. Jeden einzelnen Tag.
    So, nun habe ich es mal in Kurzfassung niedergeschrieben. Vielleicht hilft das ja.

    1. Auch mir geht es seit Jahren so. Es ist unfassbar, dass die Gefühle einfach nicht abklingen wollen.
      Ich habe 2 Kinder, bin geschieden und seit über 4 Jahren in einer neuen Beziehung, in der mein Partner mich über alle Maßen liebt und das auch lebt. Ich liebe ihn auch, habe jedoch ständig das Gefühl, ihm nicht dieselbe Intensität an Liebe geben zu können.
      Ich war mit 17 Jahren mit meiner ersten großen Liebe nur 3 Monate zusammen, das ist jetzt 26 Jahre her, und doch habe ich nie wieder einen Mann so lieben können wie ich ihn liebte und es immer noch tu.
      Wir haben regelmäßigen Kontakt zueinander, führen jedoch unsere eigenen Leben inklusive Beziehungen und wissen dennoch, dass wir auf einer ganz besonderen Ebene miteinander verbunden sind. Es fühlt sich an wie ein Seelentanz außerhalb von Zeit und Raum.
      Mehrere Versuche des Kontaktabbruchs meinerseits sind kläglich gescheitert, ich halte es einfach nicht durch. Zu sehr schlägt mein Herz, wenn er sich meldet und wir uns hören oder sehen.
      Obwohl das ein wunderbares Geschenk ist, so einen Menschen in seinem Leben wissen zu können, ist es doch unglaublich schwer, sich dieser tiefen Sehnsucht nicht entziehen zu können.
      Es tut gut, zu lesen, dass es vielen Menschen so geht.

  2. ich bin jetzt 30 jahre alt aber auch ich habe eine große liebe die ich mit 19 hatte . Wir hatten jahre lang keinen kontakt .
    Aber seid wir wieder kontakt haben sind wir uns so nah als wären wir nie getrennt gewesen . Ja wir waren über drei jahre zusammen , wenn wir schreiben dann scnreiben wir echt viel über unsere gefühle und er sagt auch immer das er mich vermisst und ich immer die eine sein werde die er lieben würd .
    Ich habe auch zwei kinder und hatte auch beziehungen aber ich will keine mehr weil mir jemand gewisses fehlen tut , und ich denke mir bevor ich jemanden weh tuhe weil er nicht die ganze liebe bekommen wird bleib ich lieber alleine . Und wer weiss vllt kommen wir ja doch wieder zusammen . Ich weiss jetzt denken viele warum warten und alleine sein . Aber ich habe es versucht aber ich werde nicht glücklich weil sind wir doch mal erlich mann liebt nur einmal richtig und dan. Vergeht die liebe auch nicht mehr weil mann fühlt sich einfach zu den jenigen hingezogen .

  3. Hallo Ihr alle da draußen es tut so gut zu lesen das es so vielen genau so geht wie mir…
    Bei mir ist es nun auch schon über 20 Jahre her und ich lebe seit fast 10 Jahren in einer glücklichen Beziehung und trotzdem ist die Sehnsucht, das vermissen und die Liebe zu Ihm Geblieben….
    Wir sind uns das erste mal begegnet da war ich 17 und er 16 bald wurden wir ein Paar es sollte nur 3 Monate halten dann habe ich Ihm das Herz gebrochen aber er hat gekämpft und wir wurden wieder ein Paar, dann fand ich heraus das er mich belogen hatte und hab wieder Schluss gemacht…
    Wir beide gingen andere Wege verloren uns aber nie aus den Augen, seine Neuen fand ich immer blöd und bei mir hielt nichts lange…
    Zwei Jahre später auf dem Geburtstag seiner Verlobten sahen wir uns tief in die Augen und redeten viel über die „alten“ Zeiten und ich wollte nur noch eins… Ihn zurück ! Wir fingen eine Affäre an und er trennte sich schließlich, wieder waren wir ein Paar. Und ich, ich hab geliebt wie nie zu vor nie wieder dachte ich kann uns etwas trennen! Leider doch er hat mich damals nur noch belogen und betrogen, was ich auch wusste aber ich wollte ihn einfach nur halten um jeden Preis….
    Irgendwann trennte er sich von mir mit den Worten es tut Ihm so leid und er ist sich sicher er wird es irgendwann bereuen….
    Mein Leben lief dann nur noch im Selbstzerstörunungsmodus, aber ich hatte sehr gute Freunde!
    Ich glaube zwei Jahre später trafen wir uns in der Disco, ich hatte gerade einen neuen Freund, da packte er mich an der Hand und lief mit mir zum Tresen wo wir uns stundenlang unterhielten und er mir unteranderem auch sagte er musste mich zerstören weil er so Angst hatte das ich ihn wieder verletze…
    Tja zwischen uns ist seither nie wieder etwas gewesen aber ich vermisse Ihn jeden tag mal mehr mal weniger….
    Ab und an sehen wir uns meist so alle ein bis zwei Jahre… Die Nähe ist geblieben und ich glaube sie auch bei ihm zu spüren, bei unserm letzten zufälligen Treffen haben wir uns kurz gedrückt, was soll ich sagen es war innig und wenn auch nur kurz seine Nähe zu spüren tat so gut auch wenn wir kein Wort gesprochen haben waren wir wieder ein Augenblick wir.
    Ich träume von ihm und möchte mich so gerne mal wieder mit Ihm treffen, wissen wie es Ihm wirklich geht und ob auch er noch so fühlt nach all den Jahren. damit würde ich aber alles auf Spiel setzten den das würde mein Partner in keinem Fall dulden.
    Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben….

  4. Soviele die das gleiche empfinden…
    vermutlich wird das keiner lesen aber ich muss es endlich los werden! Meine Jugend-Liebe war auch tatsächlich meine Sandkasten-liebe. Ich war 8 Jahre alt als wir uns das erste Mal trafen. Bei meiner Cousine. Ich bekam meinen ersten Kuss auf die Wange beim Versteckspiel, als wir uns zufällig im gleichen Versteck trafen. Da war es um mich geschehen. seitdem bis hin ins Jugendalter habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht als Ihn. Er wusste mit Sicherheit was ich für Ihn empfinde aber er hat nie einen Schritt weiter gemacht… mit 16 Jahren hatte ich dann meine erste ernstere Beziehung. Ich traf ihn immer noch als ich meine Ausbildung machte und neben der Schule Jobte. Er machte immer Anspielungen aber auch hier, er machte nicht diesen einen Schritt. Wir hatten einen Deal , wenn wir bis 30 immer noch nicht verheiratet sind, verlassen wir unsere Partner und wir heiraten. Aber dazu kam es nicht. Mit 18 Jahren lernte ich meinen Mann kennen. Bevor wir 2 Jahre später heiraten trafen wir uns nochmals tatsächlich ganz zufällig. Als ich ihm von der Verlobung erzählt habe, meinte er sowas ähnliches, das er sich nun ganz zurück ziehen werde. Es sei nicht gut wenn wir uns treffen. Er gab mich also frei…er hat nicht einmal versucht mich zurück zu halten (vermutlich weil er nie das gleiche empfand wie ich). Ich träume so oft von ihm er war immer mein Fels, mein bester Freund,ich vermisse ihn!Vor einer Weile habe ich es dann nicht mehr ausgehalten. Ich habe ihn im Internet gesucht und gefunden. Wir haben ein paar mal hin und her geschrieben. Ich rief Ihn an und wollte mich heimlich mit ihm treffen.Bin dann aber in Panik geraten und wieder zurück gerudert.Ich bin mit meinem Mann 14 Jahre zusammen und haben eine Tochter. Ich liebe Ihn wirklich sehr, das ist die Wahrheit! Aber tief in mir drin wird immer diese Frage zurück bleiben was wäre wenn? Wären wir miteinander glücklicher geworden. Hätten wir besser zusammen gepasst? Es ist vermutlich alles nur eine Illusion… aber es tut so weh… nach 24 Jahren bleibt die eine Frage..

  5. Ich war mit meiner ersten großen Liebe nie zusammen. Er war der Bruder des Mannes meiner Tante und hat nie das für mich empfunden. Ich habe ihn immer mal wieder gesehen und hatte jedes Mal diesen Stich im Herz. Ich habe mittlerweile 2 Kinder und bin in einer guten Beziehung. Aber die Gefühle für meinen Mann sind nicht annähernd mit denen von damals zu vergleichen. Ich hab das Gefühl, ich konnte danach nie wieder so lieben. Als wenn es das nur einmal und nie wieder gibt. Es ist jetzt 20 Jahre her. Aber ich habe nie wieder diese Gefühle gespürt. Manchmal frage ich mich, ob es an den Hormonen als Teenie liegt, dass man damals einfach viel empfännglicher fürs Verliebtsein war

    1. Das ist so schräg, dass es so vielen so geht…
      Es fühlt sich aber irgendwie tröstlich an, nicht die einzige zu sein.
      Ich bin 38 Jahre, habe 2 Kinder und einen tollen Mann, nach dem sich wirklich ganz viele Frauen die Finger ablecken würden. Wir sind seit 15 Jahren zusammen. Er war/ist mir immer ein guter Ehemann.
      Trotzdem kann ich den anderen nicht vergessen. Ich habe mein Kryptonit mit 14 kennengelernt, er war 18. Es war von meiner Seite Liebe auf den ersten Blick. Wir hatten von Anfang an eine Connection.
      Auch seine Gedanken waren immer mühelos zu lesen für mich. Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen. Das war alles auf einer feinstofflichen Ebene, so als schwingen wir einfach auf der selben Frequenz.
      Es gab Zeiten da haben wir Stunden telefoniert, obwohl unsere Leben sich genau genommen kaum überschnitten haben, weil er damals schon mit der Frau zusammen war, mit der er heute noch verheiratet ist. Mehr als eine Bekanntschaft war also nie drin. Das letzte mal gesprochen hab ich ihn vor 14 Jahren, zufällig gesehen vor 7.
      (Natüüürlich ist er mit den vielen Jahren kein bisschen hässlicher geworden. Ich schon 😆)
      Bei Gott ich hab es wirklich versucht ihn zu vergessen.
      Es gibt Jahre da gelingt es mir besser u welche, da ist er allgegenwärtig und das hat nichts damit zu tun, wie es in meinem Leben gerade läuft. Egal ob ich den ganzen Tag fröhlich mit Freunden oder Kindern unterwegs war. Ich schaue in eine Hecke, sehe einen Spinne, denke in einem Moment noch, wie fleißig sie ihr kleines Netzlein spinnt und im nächsten schießt urplötzlich dieser Gedanke/ diese Sehnsucht nach ihm in mich. Das war schon so oft.
      Ich habe schon dran gedacht, dass ich irgendeine Störung habe und viel über obsessive Liebe gelesen.
      Habe mir die Gedanken verboten, sie versucht zu analysieren, ob er einfach nur symbolisch für eine unbeschwerte Zeit steht u mir irgendetwas im Leben fehlt, ich mich reinsteigere, etc
      Letztendlich bin ich aber nie los gekommen. Genau genommen fühle ich mich mittlerweile irgendwie gefangen nicht richtig frei. Und je mehr ich dagegen arbeite desto weniger klappt es. Das nervt. Also lasse ich die Gedanken kommen und gehen..
      Was soll ich sagen? Is halt so. 🤷‍♀️
      Mit 70 erzähl ichs dann meinen Enkeln „aber darfst nix dem Opa sagen…“ 🤣

  6. Auch ich habe meine große Liebe verloren, als ich Anfang 20 war. Das sind mittlerweile 25 Jahre… Es war Liebe auf den ersten Blick, er war der Eine und der Wichtigste. Aber wir waren zu jung. Das Leben ging weiter, die Ausbildungen gingen in verschiedene Richtungen, wir konnten die räumlich Distanz nicht überbrücken. Doch habe ich jahrelang getrauert und nie jemanden gefunden, der dieselben oder ähnliche Gefühle hervorrief.

    Rückblickend war es für ihn bestimmt nicht dasselbe, sonst hätten wir es geschafft, aber die Frage nach dem, was wäre, wenn man damals einen anderen Weg gegangen wäre, beschäftigt mich immer mal wieder. Dann denke ich mir, in einer alternativen Realität haben wir es bestimmt geschafft und wunderhübsche Kinder bekommen, eine Familie gegründet und ein Leben gemeinsam aufgebaut.

    Manchmal denke ich mir, ich bin emotionaler als andere Menschen und hänge sehr an Menschen. Wenn ich jemanden in mein Herz geschlossen habe, dann hat er einen Platz darin und der verschwindet nicht.

  7. Hallo, ich kenne das auch!!!! Ich bin froh, so viele „Leidensgenossen“ habe. Ich denke oft an meinen ersten Freund aus der Jugend. Wir liebten uns sehr. Ich schmelze heute noch dahin!
    Leider waren wir beide wirklich jung und so brach erst ich ihm das Herz und dann er mir. Es ist fast wir im Drama! Ich muss immernoch an ihn denken und kriege Herzklopfen, wenn ich an ihn denke.
    Ich bin wie so viele Leute hier glücklich verheiratet und habe zwei Kinder. Die Sehnsucht schwingt mal mehr mal weniger mit.
    Sehr interessant finde ich es, dass hier auch Männer schreiben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es völlig egal ist bei diesem Thema, welches Geschlecht man hat.
    Vielen Dank für Eure Nachrichten und Denkanstöße! Lg

    1. Tina, Wahnsinn. Genauso ist es bei mir. Wir waren 15, ich habe ihn sehr weh getan und dann hat er mich verletzt. Ich träume wahnsinnig viel von ihm im Moment. Das ist jetzt 25 Jahre her und im Moment fühlt es sich an als wäre es gestern gewesen. Am liebsten würde ich ihn treffen, aber ich weiß dass das nicht geht. Ich habe auch einen absolut tollen Mann und zwei Kinder.
      Es ist schon verrückt…

  8. Ich bin heute auf diese Seite gestoßen und total erleichtert, wie vielen Menschen es so wie mir geht. Ich bin 52 und konnte meine erste Liebe, mit der ich mit 18 ein Jahr zusammen war, auch nie vergessen. Wir wohnen nicht weit entfernt und haben uns im Laufe der Jahre zufällig immer mal wieder gesehen. Ich habe mich jedes Mal sehr gefreut und hatte immer das Gefühl, da liegt noch was in der Luft. Ich bin seit 27 Jahren verheiratet, habe 3 Kinder und bin auch glücklich mit meinem Mann. Und doch ist da immer diese Erinnerung. Anfang diesen Jahres haben wir uns mehrmals, kurz hintereinander zufällig im Supermarkt getroffen. Er erzählte mir, dass seine zweite Ehe gerade in die Brüche gegangen ist. Wir haben Handynummern getauscht und schreiben uns seitdem. Mittlerweile haben wir uns dreimal getroffen, haben stundenlang gequatscht und gelacht, aber mehr ist nicht passiert. Seit dem letzten Treffen fahren meine Gefühle Achterbahn. Er hat mir Komplimente gemacht, wir haben geflirtet, die Luft hat geknistert, aber keiner hat sich mehr getraut. Einerseits wünsche ich es mir sehr, andererseits bin ich mir bewusst, was ich alles kaputtmachen kann. Vielleicht sind ja meine Gefühle auch stärker als seine und ich würde mich total zum Idioten machen.

    1. Boa. Das macht mir hier alles überhaupt keine Hoffnung, dass es jemals aufhört. Bin nun knapp über 40 und mein Herz gehört trotzdem immer noch dem Mann, in den ich mich mit 20 verliebt habe. Ich habe ebenfalls Mann und Kinder.
      „Er“ war damals einfach zu jung und ich hatte nicht die Erfahrungen, das zu verstehen. Aber er ist bis heute der einzige, der mir jemals das Gefühl der Vollkommenheit gegeben hat. Er fängt meine trüben Gedanken ab und erstickt sie im Keim. Niemand hat sich jemals so vertraut angefühlt wie er… Wir waren nie ein Paar, weil unser Umfeld uns das nicht gegönnt hat und er damit nicht umgehen konnte… Wir haben dann alles kaputt gemacht…. Irgendwann sind wir beide in andere Beziehungen rein und er war seidem auch kein Single mehr. Deshalb habe ich damals entschieden, ihm nicht zu sagen, was er mir bedeutet. Damals vor 18 Jahren, als sich unsere Wege trennten.

      Es gab Monate, wo er weniger präsent war und ich dachte, ich schaff es endlich, ihn zu vergessen. Aber dann habe ich ihn wieder vermisst. Ich habe 15 Jahre nicht über ihn geredet, alle Fotos weggeworfen. Es hat nichts gebracht. Ich liebe ihn immer noch.
      Dann kam es vor einiger Zeit wieder zu einem kleinen Kontakt mit ihm, weil wir nun entfernte Kollegen sind und vor Kurzem habe ich ihn zufällig getroffen. Alles ist wie früher. Er liest immer noch meine Gedanken, löst immer noch diese Gefühle aus… Wir versacken immer noch stundenlang im Gespräch aber niemals würden wir über uns reden.
      Er ist aber auch verheiratet und hat Familie. Sonst würde ich sicherlich etwas sagen. Unser Weg ist unglaublich ähnlich verlaufen und seine Frau sieht mir unverschämt ähnlich. Wirklich verrückt, warum WIR diesen Weg nicht einfach zusammen gegangen sind.

      Manchmal verzweifel ich fast, weil ich ihn so vermisse. Aber es nützt alles nichts.

      Und ja. Mein Mann ahnt, dass mein Herz dem anderen Mann gehört. Ich kann nicht immer das Pokerface aufsetzen. Und hier sagen so viele, dass die glücklich verheiratet sind..Richtig glücklich war ich nie in meiner Ehe. Und leider ist es eine Tatsache, dass ich meinen Mann an jedem einzelnen Tag für den anderen verlassen würde. Das klingt gemein. Aber muss man ein ganzes Leben lang alleine bleiben, weil es mit dem Einen nicht klappt? Ich konnte ja auch gar nicht wissen, dass ich ihn nicht vergesse….

      Schön, dass es noch mehr Menschen so geht und traurig, dass es wohl nie weggeht.

      Aber ich werde es ihm sagen. Der Zeitpunkt ist noch nicht da aber ich muss ihm das einfach irgendwann sagen. Sonst werd ich mich immer fragen, ob er es auch so bedauert wie ich.

  9. Hi Sam, das ist nicht nur ein reines Frauenthema. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei mir es es nicht die erste große Liebe im Leben aber eine, die ich seit 25 Jahren nicht aus dem Herzen bekomme. Will ich auch nicht! Obwohl ich glücklich verheiratet bin, diese besondere Liebe von damals lässt nicht nach. Sie ist immer gegenwärtig und sorgt permanent für ein schlechtes Gewissen. Das muss es eigentlich nicht denn Liebe kann man nicht ein- oder ausschalten, wie es einem gefällt. Ich versuche, damit zu leben. Manchmal gelingt es gut, oft überkommt einen diese schwere Melancholie. Ein echtes Dilemma!

  10. Ich bin 25, verheiratet und wir haben eine wundervolle Tochter zusammen, mein Mann und ich führen eine ganz gute Ehe. Doch trotzdem denke ich oft und immer öfter an meine erste grosse Liebe, wir waren zusammen als ich 16 war bis meine 20 Jahre. Es war eine sehr schöne beziehung, leidenschaftlich, wir liebten uns einfach mehr als alles andere auf der Welt.
    Ich liebe meinen Mann und mein jetziges leben, aber dennoch ist dass verlange da, ihn wieder zusehen,.. er fehlt mir in sovielen Sachen

    1. Es ist doch einfach verrückt, wie viele Menschen genauso denken und fühlen. Mir geht’s genauso. Ich bin seit 10 Jahren verheiratet, wir haben 2 Kinder und eigentlich führen wir eine gute Ehe. Meine erste große Liebe sehe ich hin und wieder mal zufällig. Ich konnte nie ganz abschalten, das habe ich jetzt mittlerweile begriffen. Denn vor kurzem haben wir uns auf einem Fest wiedergetroffen. Wenn du magst, lass uns gerne privat mal austauschen.

        1. Was will man sonst machen. Das Leben geht weiter und man möchte vielleicht nicht das ganze Leben ohne Partner sein. Es heißt ja auch nicht, dass die jetzige Beziehung schlecht ist, sondern nur, dass die erste Liebe einfach etwas Besonders ist. Es ist kein Betrug am Partner, denn der kam lange danach.

          1. Ich kenne das Lala 57Jahre alt.
            Ich habe meine alte grosse Liebe wieder getroffen, es knistert wie damals, wir haben überalles gesprochen es war wahnsinn und es tat so gut aber ich lebe im Jetzt und Hier….Die Sehnsucht, die Verbindung die bleibt.
            Das ist einfach genau so…. Im Herz auf ewig!!!! und schön das ich weiss, da ist noch jemand der mich Liebt!!!! Das kann man im Alltag so gut gebrauchen.
            Diese Liebe bleibt und die jetzige Liebe ist anders auch für mich und zum Glück auch schön und innig, aber eben anders.
            Ich sehe das Vergangene als Geschenk und etwas ganz besonderes.
            Aber das jetzt was ich habe ist auch so schön und stark und echt. Vergesset das JETZT nicht nur das lebt man!

  11. ..auch ich träume nun schon seit 20 Jahren regelmäßig von meiner ersten Liebe.Und jedesnal wache ich mit Herzklopfen auf und habe dieses Gefühl ihn kontaktieren zu wollen. Wir waren nie zusammen. Dazu kam es nicht. Wir hatten diese gute Freundschaft (ich war 18-22) bei der immer kurz davor mich mein Mut verließ einen Schritt zu wagen und er wohl auch nicht mehr als Freundschaft wollte (sonst hätte er ja mal was gewagt, denn meine Verliebtheit zu ihm, konnte jeder kilometerlang sehen und er wusste es sicherlich auch!).
    Er hat dann schon mit mitte 20 eine Partnerin gehabt mit der er Kinder hat. Somit war es für mich abgehakt. Ich konzentrierte mich auf mein Leben, Beruf.
    Mittlerweile sind sie nicht mehr zusammen. Aber an Frauen fehlt es ihm sicher nicht.
    Das Schicksal wollte, dass wir uns das ein oder andere mal über den Weg laufen. Er dann immer erfreut, interessiert an meinem Leben, neugierig fragend (mittlerweile hab ich Mann und Kinder) war. ( würde och meine Ehe riskieren wollen? Soweit dachte ich schon, aber..)Ich schrieb ihn darauf auf FB mal an, aber er war kurz angebunden und schrieb dann nicht weiter… also auch hier zeigt sich wohl, dass diese Liebe nur von mir aus geht und er sie wahrscheinlich nie erwiedern würde.

  12. Wie interessant! Ich bin 54 Jahre alt und kann „meine große Liebe“ auch nicht vergessen! Ich bin inzwischen seit 3 Jahren geschieden, meine Kinder aus dem Haus und selbstständig. Und auch heute denke ich wieder an ihn und es zerreißt mir das Herz, dass ich mich damals nicht für IHN entschieden habe.
    Schon während der Ehe mit meinem Exmann dachte ich immer an IHN! Ich würde ihn so gerne wiedersehen.

  13. Oh diese Zeilen sind so heilsam zu lesen.

    Es ist bei mir mittlerweile fünf Jahre her. Ich bin verheiratet und habe einen wundervollen Sohn.. Ich liebe meinen Mann aber ich erwische mich dennoch danke wie ich an mein großen Liebe denke und mich die Gedanken manchmal verzweifeln.

    Ich war fünf Jahre mit meiner ersten großen Liebe zusammen (15-20 Jahre alt) und habe mich getrennt weil.. tja vermutlich weil ich dachte in der Welt gäbe es noch jemand anderen.

    Zwei Monate später stelle ich für mich heraus, dass es keinen anderen gibt den ich mehr will als ihn. Nur, dass er mittlerweile mich aus Eigenschutz nicht mehr wollte. Es gab noch 2 oder 3 Treffen aber dann schrieb er mir eines Tages, dass er nach all dem nicht bereit wäre mich nochmal in sein Leben zu lassen. Die Angst nochmal eine solch harte Trennung zu erleben zu groß.

    Bis heute gibt es Tage an denen mich die Sehnsucht, das Innere Gefühl ihn umarmen zu müssen, innerlich zu erdrücken scheint. Vor allem diese intensive Träume über Ihn bzw. Uns, werfen mich jedes Mal aus der Bahn.

    Bis heute frage ich mich „was wäre wenn..“

  14. Hey alle zusammen,

    mir ging es über 30 Jahre lang so, dass ich meine Ex nicht aus dem Kopf bekam. Ich hatte mich damals (Ende der 80er) nach über 4 Jahren von ihr getrennt, weil…..ja, wenn ich das noch wüßte.
    Sie war meine erste Liebe und ein zauberhaftes Geschöpf.

    Nach der Trennung ging ich in eine andere Stadt zum Studieren und bin in dieser Stadt geblieben. Nach zwei kurzen Beziehungen lernte ich eine Frau mit zwei Kindern kennen und hatte mit ihr eine langjährige Beziehung.
    Mitte 2019 trennten sich unsere Wege.

    Meine Jugendliebe war während all dieser Zeit stets präsent in meinen Gedanken. Ich hoffte sehr, dass es ihr gut gehen möge. Sie hatte, wie mir von einem Bekannten berichtet wurde, zwischenzeitlich geheiratet.

    Während der Lockdowns habe ich viel über mein Leben nachgedacht und beschlossen, meiner Jugendliebe einen Brief zu schreiben, in dem ich mich für mein damaliges Verhalten entschuldigte, ihr für die wundervolle Zeit, die wir hatten, dankte und ich ihr alles Gute für die Zukunft wünschte.
    Und ihr offenbarte, dass sie die Liebe meines Lebens sei.

    Da ich nicht wusste, wo sie wohnte, schrieb ich an die alte, mir bekannte Adresse.
    Und tatsächlich kam wenige Tage später eine Antwort. Sie war zwischenzeitlich geschieden und einem Treffen mit mir nicht abgeneigt.

    Wir trafen uns und sofort war eine gewisse Vertrautheit zwischen uns zu spüren – nach über 30 Jahren der Trennung!
    Bei unserem dritten Treffen beschlossen wir, unsere „Beziehungspause“ zu beenden und sind seit fast einem Jahr wieder ein verliebtes und harmonisches Paar, das sein Glück kaum fassen kann.

    Also: Seid mutig und nehmt Kontakt auf! Es kann etwas zauberhaftes daraus entstehen!

  15. heyy

    Ich bin echt überrascht wie vielen Menschen es tatsächlich ähnlich geht wie mir ..

    Ich bin jetzt 26 Jahre alt und damals mit meinem Exfreund (Meine erste große Liebe & erste Beziehung) zusammen gekommen als ich 16 war, er war 18. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich hab ihn gesehen und wusste das ist der Mann den ich für immer lieben werde. Der einzige den ich bewundere & Respektieren kann. Ich weiß das klingt albern , aber es war Schicksal und wir hatten ein paar Jahre mit Höhen und Tiefen eine sehr besondere Zeit. Das Problem war leider, das wir zu jung und unerfahren waren & zu viele Dinge passiert sind woran die Beziehung scheiterte. Viele haben uns unsere Beziehung nicht gegönnt und wir waren am Ende nicht mehr stark genug zueinander zu halten. Wir waren nicht immer ehrlich zueinander, vorallem ich & ich würde es heute gerne so anders machen. Ich hab versucht ihn zu vergessen, aber bekomme ihn seid vielen Jahren nicht aus meinem Kopf. Es ist wie ein Fluch. Alle paar jahre hatten wir immer wieder kurz Kontakt, so als könnten wir nicht miteinander & nicht ohne einander. Manchmal denke ich , ich hab sie nicht mehr alle, wie kann man denn so an einen Menschen hängen. Ich kann mir bestimmte Lieder die wir früher gehört haben nichteinmal mehr anhören, weil ich sofort Gänsehaut bekomme & Tränen in den Augen. Ich konnte mich nach der Zeit mit ihm auf niemandem mehr ehrlich einlassen weil mein Herz und meine Gedanken immernoch bei ihm sind. Egal wen ich kennen gelernt habe, niemand konnte ihm das Wasser reichen & ich fange immer an zu vergleichen, obwohl es nicht richtig ist da jeder Mensch & jede Beziehung Individuell sind. Ich dachte immer ich bin nicht Beziehungsfähig , dabei ist es so, weil er es nicht ist .Ich will mit niemandem eine Beziehung außer mit ihm. Wir hatten jetzt wieder eine lange Zeit keinen Kontakt und vor kurzem habe ich ihn einfach zufällig in meiner alten Heimatstadt ( Ich bin vor einem Jahr in eine andere Stadt gezogen) wo ich zu Besuch war, wieder getroffen. Ich war wie angewurzelt & mein Herz ist fast stehen geblieben , als er an mir vorbei gefahren ist , da ich noch am selben Tag an ihn gedacht hatte , konnte ich es nicht glauben. Wir verabredeten uns für den Abend und es fühlte sich wie früher an, Es war nicht lange aber man war so vertraut und ich war so glücklich und die ganzen Gefühle und alles kamen wieder hoch. Ich wollte ihn schon immer zurück haben und ich hätte doch öfter die Gelegenheit gehabt , um ihn zu kämpfen , ihn zu mir zurück zu holen, da wo er hingehört. Ich hab es nie getan & dafür hasse ich mich selbst. Ich dachte wenn ich umziehe,weit weg, fällt es mir leichter ihn zu vergessen. Aber das war wohl nichts. Auf der Autobahn auf dem Rückweg Nachhause, habe ich nur geweint. Ich musste immer wieder bei der nächsten Ausfahrt anhalten, weil ich nichts mehr gesehen habe vor lauter Tränen. Ich wollte nicht mehr weg von ihm. Nicht mehr weg aus dieser Stadt, aus meiner Stadt. Es war ein furchtbares Gefühl. Er hat auch immer zu mir gesagt, das er niemals mehr so einen Menschen lieben wird, wie er mich geliebt hat und das glaube ich ihm, da es bei mir genauso ist . Ich würde ihn gerne wieder öfter sehen , es ist so kompliziert da ich jetzt weiter weg wohne, viel arbeite & ich denke , das er nicht das selbe für mich empfindet & nicht den selben Wunsch hat wie ich . Er hat andere Ziele & ich gehöre bestimmt nicht dazu. Ich bin nichtmal mutig genug mit ihm darüber zu sprechen & nach all den Jahren endlich ehrlich zu ihm zu sein, weil ich viel zu sehr Angst habe. Traurig oder 🙃

    1. Eine schöne Geschichte, aber wenn es immer ein Happyend geben würde, das wäre einfach nur schön. Meine erste große Liebe ist 20 Jahre her, ich bin seit 13 Jahren wieder vergeben und seit 10 Jahren verheiratet, haben eine Tochter. Jetzt nach 20 Jahren habe ich wieder ein Bild auf Facebook gesehen von meiner ersten großen Liebe und es war alles wieder da, die ganzen Gefühle.Es hat so weh getan das ich weinen musste. Ich habe ihn bis heute nie vergessen. Ich weiß das wir nie wieder Kontakt haben werden.

  16. Liebe Samantha, willkommen im Club. Ich bin ein Mann und habe meine erste Liebe letztes Sommer nach fast 30 Jahren wiedergetroffen. Ich bin getrennt lebend, mit zwei Kindern und sie in einer Beziehung mit ebenfalls 2 Kindern.
    Die erste Begegnung fand in Anwesenheit ihres neuen Partners statt. Ich ahnte, sie würde zu der Festivität kommen und war entsprechend nervös. Bei der ersten vorsichtigen Umarmung habe ich ihr „habe dich vermisst“ ins Ohr geflüstert. Sie hat aufgelacht und spitz „ach wirklich“ geflüstert. Damit war der Damm gebrochen.
    Wir waren 5 Jahre unglaublich miteinander verwoben und sie ist meine erste und einzige Liebe. In meinen späteren Beziehungen habe ich nicht annährend solche Gefühle und Vertrautheit entwickelt, wie mit ihr.
    Seit diesem ersten Kontakt treffen wir uns häufig und schreiben uns sehr viel. Die Treffen sind sehr innig, mit vielen Umarmungen und hin und wieder nimmt sie meine Hand. Trotzdem wissen wir beide, dass es zusammen nicht mehr funktionieren wird. Unsere Lebensweisen haben sich so sehr in verschiedene Richtungen entwickelt, dass eine Gleichschaltung unmöglich erscheint.
    Als Epimetheus die Büchse der Pandora öffnete, entwischen ihr alles Leid der Menschheit und zurück blieb nur die Hoffnung. Die Hoffnung ist unzerstörbar und macht dir das Leben schwer, denn nach jedem schönen Treffen fragst du dich, ob es nicht doch noch mal klappen könnte. Und während du wie Sisiphos die Kugel immer weiter den Berg hinaufschiebst, steht oben einer und stößt sie wieder herunter. Dann fängt alles von vorne an.
    Ich wünsche Dir alles Gute mit Deiner großen Liebe. Ich habe mich mit der Situation abgefunden und versuche, die gemeinsamen Treffen in vollen Zügen zu genießen. Was nicht heißt, dass ich die Kugel nicht auch hin und wieder den Berg hochschiebe 🙂
    Alles Liebe August

    1. Mir ging es fast genauso : mit 14 Jahren fing alles an dauerte 6 Jahre ,er war bedeutend älter wie ich und verheiratet .ich war für ihn auch die erste große Liebe , ich ging noch zur Schule / Ausbildung …konnten Überfalles sprechen aber wir konnten nicht zusammen bleiben wegen unseren Familien …jeder ging sein Weg ,haben uns nur noch ein paar mal auf Familie feiern gesehen uns wurden Steine inden weg gelegt ,ich hab geheiratet 2 Kinder ..hatte Indieser ganzen Zeit Herz / Seelen Schmerz …dann jetz nach 30 Jahre Mut gefasst und mich bei Ihn gemeldet ( er wusste nicht wo ich wohnte die Verwandtschaft hat geschwiegen auf seine Fragen ) ….und getroffen unsere Liebe ist wieder aufgeblüht jetzt lassen wir uns keine Steine in den Weg legen und mein Herz und Seele ist jetz wieder befreit …bin mit mein Mann noch zusammen er weis von nichts habe noch nicht mal ein schlechtes Gewissen ( was ich so garnicht von mir kenne )

    1. ich habe bei meinem Auslandssemester einen jungen Mann kennengerlernt und haben die 7 Monate damals intensiv zusammen verbracht, eine tiefe Verbindung war schon beim ersten Kennenlernen da. als ich dann zurück nach Hause musste, waren wir beide zwar furchtbar traurig, aber wir wussten, dass wir beide in dem jungen Alter (22) nicht einfach unser Studium abbrechen konnten, eine Fernbeziehung bei 19 Stunden Flugzeit unmöglich. wir versprachen uns nichts und unsere Wege trennten sich mit „es kommt unsere Zeit“.

      ich bin heute mit 36 Jahren verheiratet, Mutter von 2 Kindern. vor etwa einem Jahr hat sich der Mann von damals bei mir über Facebook wieder gemeldet. er ist ebenfalls verheiratet und hat 3 Kinder. ich glaube, wir merken beide beim Austausch von Nachrichten, dass wir uns nach all der Zeit noch Nahe stehen. wenn der Schuh drückt, dann sprechen wir viel Miteinander über Dinge, die ich mit niemandem sonst besprechen möchte und umgekehrt. wir sind irgendwie füreinander da. ich fühle manchmal ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, dass ich diesen Kontakt aufrecht erhalte. Aber er tut mir so gut.

  17. Mir geht es auch so seit fast 6 Jahren bin auch in einer Beziehung und kam mir schon blöde vor aber anscheinend bin ich nicht allein

  18. Nun Samantha, das was Dir „passiert“ ist und gemeinhin als ein reines Frauenthema betrachtet wird, ist es in Wirklichkeit garnicht. Es muss sich dabei auch nicht zwingend um eine emotionale Abhängigkeit handeln, wie sie manch studierter Paarberater „diagnostizieren“ würde. Vielleicht hat es sich vielmehr um eine Seelenbegegnung gehandelt. Menschen kommen nämlich nicht ohne Grund in unser Leben… Dem was viele als Zufall oder Glück beschreiben, kann auch das Phänomen Synchronizität zugrunde liegen. Auf meiner Webseite für Herz-und Seelenmenschen http://www.getcreactive.de kannst Du in vielen Beiträgen mehr darüber und andere Facetten von Beziehungen erfahren.

  19. Die erste Liebe ist immer besonders, ein Idealzustand. Und bleibt so verklärt weil eben nie der graue Alltag kam. Das geht aber allen so. Idealisier den Mann nicht und Verfall nicht dem Trugschluss das wiederaufleben lassen zu können. Damit macht man sich die schöne Erinnerung kaputt und glaub mir, mit 45, 50… wirst du weiser und hast gelernt dich zu erinnern ohne das es weh tut. Dann bist du realistisch genug zu sehen daß das in der Lebensrealität im Alltag genauso abgebaut wäre. Im Gegenteil wer weiß ob man so gut durchs Leben gekommen wäre ohne den “ langweiligen Alltagspartner“ und statt dessen mit dem Anderen.

      1. Was freue ich mich solche Zeilen zu lesen, mir geht es ähnlich, nur habe ich keinen Kontakt mit meiner ersten großen Liebe. Das ganze ist 24 Jahre her, ich bin glücklich verheiratet, habe 2 Kinder wünsche mir von meinem Mann noch ein 3 Kind. Aber immer mal wieder, taucht meine erste große Jugendliebe in meinen Gedanken auf, ich würde mich gerne mit ihm treffen. Könnte ihn einfach anschreiben aber ich traue mich aus Angst, dass sich meine Gefühle noch mehr verwirren nicht. Mich belastet das ganze zwischenzeitlich echt krass… zum Glück ist es kein Dauerzustand aber halt immer mal wieder, am schlimmsten, wenn ich von ihm geträumt habe.

        1. Hallo zusammen,

          ich befinde mich auch in solch einer Situation und es ist echt nicht einfach. Ich würde mich gerne mit jemandem privat austauschen. Mag jemand?

          Liebe Grüße Stella

          1. Hallo Stella,

            vielleicht liest du meine Nachricht. ich würde mich auch gerne über dieses Thema privat austauschen.

            Gruß Alexandra

        2. Genauso geht es mir gerade. Absolutes Gefühlschaos. Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und wir haben 2 Kinder. Seit kurzem träume ich fast täglich von meiner ersten großen Liebe mit 15. Ich habe mir alte Briefe von ihm angesehen und Fotos. Ich hab sogar weinen müssen und es fühlt sich an als wäre es gestern gewesen und hätte wieder Liebeskummer wie damals. Absolut verrückt. Es ist schön zu hören dass man damit nicht alleine ist.

  20. Ich bin froh solch viele Kommentare zu lesen! Ich bin zwar erst 21 Jahre alt, liebe aber seit 5 Jahren den selben Mann obwohl wir nie zusammen waren. Ich habe einen Freund den ich wirklich sehr liebe und mit dem ich über die Zukunft rede… Aber fast jeden Tag der Gedanke an den anderen Mann tut so weh. Ich bin erstaunt das es selbst nach Jahrzehnten einigen noch so geht! Ich habe Angst das sich diese Liebe niemals legt und ich den Rest meines Lebens bereuen werde.

    1. Hallo Anastasia,
      ich bin 22 und mir geht es fast genauso wie dir. Ich habe einen Freund, der wunderbar zu mir passt und praktisch der Himmel auf Erden ist. Nur gehört mein Herz zu einem großen Teil meinem vorherigen Freund, mit dem ich 8 Jahre zusammen war. Wir haben eine Fernbeziehung geführt, woran es letztendlich auch gescheitert ist. Manchmal kochen die Gefühle wieder auf, alles in mir zieht sich zusammen und ich habe Angst, dass diese Sehnsucht und dieses unendliche Vermissen niemals aufhören werden… keine Ahnung, wie ich das noch ein ganzes Leben lang aushalten soll.

  21. Oh Wahnsinn, so viele Frauen, denen es ähnlich geht. Auch ich bin eigentlich glücklich verheiratet, habe den tollsten Mann und die besten Kinder, aber ich kann den einen auch nach 15 Jahren nicht vergessen! Ein Austausch wäre toll. Wie ist dies möglich?

    1. Hallo MF,
      das ist wie ins Spiegelbild zu schauen. Fühle mich gerade genauso wie du.
      Bin so durcheinander und weiß nicht owo links und rechts ist.
      Möchte ausbrechen habe aber Angst dadurch meine Familie zu zerstören.
      Bitte schreib wie du damit umgehst.
      Grüße
      AG

      1. Ich bin seit September 2017 geschieden, habe danach noch Beziehungen gehabt. ABER es gibt diese EINE Frau in meinem Leben, die ich nicht vergessen kann. Mit ihr war ich vor 25 Jahren zusammen. Es war und bleibt meine große Liebe. Es war nicht alles ROSA. Es war auch Schmerz, Trauer und Verlust dabei (Baby). Dieser Verlust hat uns dann auseinander gebracht.
        Im Sommer 2017 kurz vor meiner Scheidung, ich war zu der Zeit mit meinen Jungs im Urlaub, bekam ich eine Nachricht von einer Unbekannten Nummer. TOLLES PROFILBILD! Ich fragte wer da wäre und sie sagte ich bin es …….. Ich hatte mich so gefreut und wir haben an dem Abend noch bisschen miteinander geschrieben. Und irgendwann kam die Frage von ihr, warum ich sie verlassen habe. Sie bekam die Wahrheit als Antwort, dass ich sie immer noch geliebt habe aber ich es nicht mehr konnte.
        Danach war kein Kontakt mehr, bis ich sie selbst über das Internet gesucht habe. Ich habe ihr nach dem ersten Kontakt irgendwann geschrieben, dass ich nach all den Jahren immer noch was für sie empfinde. Ich würde sie sehr gerne einfach nur zum Reden treffen. Sie ist aber in einer Beziehung. Auch geschieden.
        P.S Ich habe damals an dem Tag der Scheidung gedacht, wenn das jetzt …… wüsste, dass ich geschieden bin. Ich wusste da schon, dass sie selbst auch geschieden ist ( von Bekannten von mir)

        1. Hallo Franz ich habe das selbe Problem, meine Jugendliebe ist jetzt 2 mal geschieden hat aus jeder Ehe ein Kind weiß nicht ob sie mich vergessen hat ich vergesse sei nie ist leider 600 km entfernt lg Helmut

    2. Ich fühle so sehr mit!
      Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Mann zusammen und vor ein paar Monten haben wir auch geheiratet. Er ist einfach toll, ich bin glücklich und wir sind ein tolles Team!
      Gäbe es da nicht diesen indirekten Arbeitskollegen… Er hat auf den ersten Blick offensichtlich alles, was mein Mann nicht hat. Wir sehen uns 1 bis 2 Mal die Woche und er ist auch in festen Händen. Wir reden sehr viel, aber nie über unsere Beziehungen. Wegen der Namensänderung habe ich ihm dann von der Hochzeit erzählt und er wirkte ehrlich überrascht und enttäuscht. Er hat mir einfach heftig den Kopf verdreht und das schon über Monate. Kurz vor der Hochzeit hatte ich quasi Liebeskummer, habe viele Balladen gehört und hatte auch den Eindruck, mich von ihm zu lösen. Als er mir gestern mit dem Auto entgegenkommen ist, wurde ich des besseren belehrt. Manchmal vermisse ich die Freiheit von früher, einfach flirten und sehen, wo die Reise hin geht. Aber ich wollte meinen Mann
      und alles was wir zusammen haben niemals eintauschen. Aber es macht mich bald wahnsinnig nicht zu wissen, wie es mit dem anderen Mann sein könnte. Gerade wenn mein Mann seine 5 Minuten hat und alle seine Macken auf den Tisch packt … dann wird der Gedanke deutlich stärker. Das nervt mich.

  22. Auch mir geht es ähnlich- auch ich habe einen tollen Mann, Kinder, lebe in eine glücklichen Beziehung. Und trotzdem gibt es IHN. Mir geht es absolut genauso wie dir und auch ich würde mich gerne mit dir austauschen.

  23. Ich kenne das auch! Ich kenne meinen EX seit 19 Jahren und obwohl wir damals nur ein paar Monate zusammen waren, sind wir nie wirklich voneinander los gekommen. Immer wieder hat er den Kontakt gesucht und immer wieder hat er mir das Herz gebrochen. Letztes Jahr hat er – auch über Facebook- wieder Kontakt aufgenommen und wir haben uns ein paar mal getroffen. Er sagte mir, dass er jetzt weiß, dass keine Frau so ist wie ich und er alles tun würde, um alles, was er mir angetan hat, rückgängig zu machen, weil er mich immer noch liebt, mich nicht vergessen kann und gern sein Leben mit mir verbringen würde. Nur, bin ich mittlerweile seit 11 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben 2 tolle Kinder. Ich habe vor 2 Monaten den Kontakt abgebrochen, auch wenn er mir immer mal wieder schreibt, dass er mich vermisst. Ich reagiere nicht mehr. Und ich muss sagen, momentan geht es mir richtig gut damit. Aber ich weiß auch, dass es irgendwann wieder Kontakt geben wird. Es ging noch nie anders.

      1. Mir geht es wie vielen von euch. Erschreckenderweise bin ich seit 1 Jahr verheiratet und träume wie verflucht ab und zu von meiner ersten großen Liebe, mit der ich 2017 auseinandergegangen bin. Die Beziehung mit ihm ging 3 Jahre und sie war anders, als dass, was ich mit meinem Mann habe. Nicht falsch verstehen: Ich will mein Leben mit meinem Mann verbringen. Warum hur Hölle, spielt der Typ von früher noch eine Rolle?

        Ich weiß auch nicht so recht, was meine erste große Liebe von damals so anders gemacht hat. Ich meine, damals waren wir noch Schüler und hatten praktisch Nichts außer uns. Heute bin ich in einer Beziehung, die so viel mehr hat. Außer das starke Herzklopfen, das ich damals bei meinem ersten Freund empfunden habe.

        Ich verstehe es einfach nicht, aber ich will ihn vergessen. Wirklich.

        Ich bin wirklich verzweifelt und fühle mich schlecht.

        Ich würde mich wahnsinnig gerne mit jemandem austauschen, der mir im Umgang mit diesem Wahnsinn helfen könnte.

  24. Liebe Samantha
    Mir geht es ähnlich. Ich kenne ihn nun 25 Jahre. Und es zieht uns immer mal wieder zueinander hin.
    Schick mir gerne eine PN

    1. Hallo ihr Lieben,

      Es ist schön zu lesen, dass es mir nicht alleine so geht. Mir geht es genauso und ich komme nicht von meinem Ex-Verlobten los. Ich würde mich gerne mit euch austauschen, wenn die Chance noch besteht.

  25. Ihr seid nicht allein. Mir geht es ebenso. Auch seit 17 Jahren 🤗Irgendwie tut es gut zu wissen, dass man damit nicht alleine ist. Ich dachte schon, mit mir stimmt etwas nicht. Ich drücke Euch!

    1. Hallo ihr lieben zusammen, seit lieb gedrückt! Samantha ich bin stolz auf dich dass du dich uns geöffnet hast. In der gleichen Situation leben mehr Menschen als ihr denkt. Ihr könnt und dürft alle sehr stolz auf euch sein. Das zeigt doch nur wie aufrichtig und mit vollem Herzen ihr liebt. Ich denke eine wahre Liebe vergisst man nie und die Gefühle bleiben für immer – egal wer neues kommt, wieviel Kinder man hat und egal wieviele Jahre vergehen. Und ja auch und auch uns Männern passiert das.

  26. Liebe samantha,
    Diese Zeilen hätten beinah 1zu1 von mir sein können. Gerne hätte ich weiter gelesen um zu sehen, wie du damit umgegangen bist. Gerne bin ich für ein Austausch bereit, natürlich lieber anonym. Ganz Liebe Grüße
    Liebe Grüße

  27. Liebe Samantha. Ich würde mich gerne austauschen. Mir geht es seit 17 Jahren ähnlich. Gibt es eine Möglichkeit sich anonym auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert