Leserfrage: Mein Mann zweifelt an seinen Gefühlen für mich

Trennung

Foto: pixabay

Ihr Lieben, ich bin im Moment sehr verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir die ein oder andere Mutter etwas helfen.

Ich, Ende 30, bin mit meinem Freund, Mitte 30, seit sieben Jahren zusammen und wir haben zwei Kinder (3 Jahre und 3 Monate alt). Wir sind nicht verheiratet, ich dachte, das kommt schon noch irgendwann. Aber nun hat mir mein Freund nach der Geburt unseren zweiten Kindes gestanden, dass er schon länger zweifelt, ob ich die Richtige für ihn bin.

Er ist sich seinen Gefühlen nicht mehr sicher und kann sich eine gemeinsame Zukunft mit mir nicht mehr vorstellen. 

Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen, weil er nie etwas angedeutet hatte. Wir hatten öfter mal Unstimmigkeiten und ich war auch mal unzufrieden, da ich viel allein bin und seine Firma immer an erster Stelle stand und steht. Ich muss auch dazu sagen, dass unser erster Sohn nicht geplant war und es ihn sehr überrumpelt hat. Aber wir haben alles ganz gut geschafft und unser zweites Kind war ja geplant und er war auch einverstanden damit. 

Ich würde alles dafür tun, die Beziehung zu retten, aber ich merke, dass er sich keine Mühe mehr gibt und ich kämpfe hier Tag für Tag alleine und bin emotional sehr am Ende.

Ich habe Angst, alleinerziehend zu sein und Angst, dass meine Kinder ohne Papa aufwachsen und Angst dass ich keinen Partner mehr finde, weil mich keiner will mit zwei Kindern. In meiner Familie und im Freundeskreis gibt es keine alleinerziehende Mama, die ich um Rat fragen könnte. Deswegen hoffe ich, dass mir jemand helfen oder Mut machen kann. 

Alles Liebe!

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema



12 comments

  1. Er hat schon gezweifelt… Aber war trotzdem mit einem zweiten Kind einverstanden?

    Es ist die eine Sache zu sagen ‚Es geht mir grade nicht gut‘, ‚Es gibt da einige Dinge die für mich grade nicht gut laufen‘, ‚Ich brauche/wünsche mir…..‘
    Wenn man jemandem sagt, dass man nicht sicher ist ob er der Richtige ist..Und das ist so einer sensiblen Zeit nach einer Geburt….Ist dann der Zug nicht schon längst abgefahren? Hättest du nicht immer diese kleine Stimme im Ohr?

  2. Ich kann verstehen, wo das herkommt. Ich lese aber auch sehr viele Glaubenssätze heraus, die man einfach auflösen kann. Das gibt dir die Stabilität in dir, die du brauchst. Du verdienst jemanden, der 100% mit dir durchs Leben gehen möchte und nichts weniger. Du kannst dich gern bei mir melden.
    hello@jennielovesphotography.com

  3. Hallo, ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Als mein Exfreund und Vater unserer 8 Jährigen Tochter sehr ähnliche Worte zu mir gesagt hat, bahnte sich schon seine nächste Beziehung an, von der ich natürlich nichts wusste. Jetzt ca. 1,5 Jahre später habe ich einen netten Mann kennen gelernt. Und nun fällt meinem Ex auf einmal ein, dass ich doch die Richtige bin, Familie ganz wichtig ist und er uns unbedingt zurück braucht… Du solltest dich auf einen Weg alleine einstellen und ganz schnell alles so organisieren, dass es irgendwie klappt. Sei stark, es ist machbar. Wenn er nicht dabei sein will versuche die Zeit mit deinen Kindern eben alleine zu genießen, sie werden so schnell groß. Er muss lernen, was es bedeutet seine Familie zu verlassen. Kommt er zurück musst du dir überlegen ob du das Risiko überhaupt nochmal eingehen willst. Ich will es nicht, so traurig es auch irgendwie ist. Es muss uns als Müttern auch gut gehen, ständiges Gedankenkreisen um einen Egoisten kostet die Kraft, die wir an anderer Stelle brauchen. Und darunter leiden unsere Kinder. Später macht man sich Vorwürfe. Ich wünsche euch, dass er eine Erkenntnis hat, bevor du anfängst mit ihm abzuschließen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber wenn er nicht will, ist alles Warten vertane Zeit…

    1. Ich schließe mich an…
      Obwohl ich sehr dafür bin, eine Trennung zu vermeiden.
      Wir haben damals eine Imago Therapie gemacht. Nicht um einfach zusammenzubleiben, sondern um herauszufinden, was das Problem auf jeder Seite ist und ob es eine Trennung im klaren guten Gespräch wird oder die ausgeräumten Missverständnisse die Liebe wieder atmen lässt und eine Zukunft möglich ist. Wir haben uns sehr lange mit Imago begleiten lassen, weil es uns sehr gut tat und wesentlich weniger gekostet hat wie eine baldige Trennung. Ich konnte so einerseits für meine Kinder eine zugewandte Mama bleiben und habe mich wieder als Partnerin echt wahrgenommen erlebt.

  4. Hallo,
    Erstmal fühl dich einfach mal gedrückt..echt blöd. Aber schau nach vorn. Zweifel nicht an dir. Wenn ihm eh schon immer die Firma wichtiger war hast du also auch jetzt schon vieles allein gemeistert. Dreh den Spieß um er soll gehen und entweder er merkt er braucht dich und kämpft oder lass ihn ziehen. Du wirst merken gerade dann entwickelst du ungeahnte Fähigkeiten und schaffst das. Sonst fragst du dich doch jedes mal wann er wieder sowas sagt und dich verlassen will. Auch eine mama mit 2 Kindern muss nicht immer allein bleiben es gibt viele patchwork Familien und wenn du an dich glaubst dann wirst du auch wieder jemand finden. Aber finde erst zu dir selbst, fordere ihn das auch er seinen Vater Pflichten nachkommt und nehm dir Zeit für dich

  5. Es tut mir total Leid, das ist wirklich eine blöde Situation und das noch mit Baby und Kleinkind, echt heftig. Aber ich bin mir auch ganz sicher, dass wieder schönere Zeiten kommen werden und du bis dahin alles wunderbar schaffen wirst. Hol dir alle Hilfe die du kriegen kannst, psychische und physische.
    Ich bin ja beim Lesen richtig sauer geworden, ohne die Hintergründe zu kennen… aber was ist denn das bitte für eine miese Aktion, seiner Freundin nach der Geburt des zweiten Kindes zu erklären, dass man(n) sich seiner Gefühle nicht mehr sicher ist und sie nicht die richtige ist??? Allein dafür verdient er deine Energie, die du da jetzt investierst, eigentlich gar nicht. Schau, was dir und deinen beiden Kindern gut tut, du packst das! Alles, alles Liebe!

    1. Ich hatte beim Lesen sofort zwei Gedanken:
      – Wenn er meint, du wärst nicht die Richtige, denkt er dabei an eine andere (Ex, neue)?
      – Als du schriebst, du dachtest, die Hochzeit käme schon irgendwann, Kind 1 sei ungeplant gewesen, mit Kind 2 sei er einverstanden gewesen:
      Waren es vielleicht schon immer nur oder eher deine Zukunftspläne?

      Alles Gute! Sei stark!

  6. Hi
    Ich war auch noch ihr lange Zeit Alleinerziehend. Glaub mir, du schaffst das. Na klar wird es etwas schwieriger. Aber es ist nicht unmöglich. Und auch Kinder von getrennt lebenden Eltern können zufrieden aufwachsen. Irgendwann kommt der richtige. Und der möchte dich auch mit zwei Kindern.
    Auch wenn du ihn jetzt umstimmen könntest. Du hättest warscheinlich immer das Gefühl das er dich nicht möchte. Und das ist auch nicht schön. Klar ist eine Trennung immer sehr traurig für eine Seite. Aber lass ziehen, was ziehen möchte. Wenn es an deiner Seite sein soll, dann kommt es von allein wieder zurück. Vielleicht war er auch nur ein ,,Platzhalter‘‘ für etwas ganz wunderbares.

  7. Hey, das ist eine richtig beschissene Situation und es tut mir so leid, dass Du das durchmachen musst. Deinem Freund ist offenbar nicht klar, dass eine Beziehung Arbeit bedeutet, dass Gefühle sich verändern und dass er seinen Gefühlen nicht einfach hilflos ausgeliefert ist. Es klingt für mich so, als würde er in dieser Hinsicht einfach keine Verantwortung übernehmen. Du bist dabei, Arbeit in die Beziehung zu stecken und es laugt Dich aus, denn alleine kannst Du die Beziehung einfach nicht retten.
    Ich würde ihm vorschlagen, erst mal gemeinsam zur Paartherapie zu gehen. Eine Therapeutin kann Euch helfen zu kommunizieren und auch wenn Eure Wege sich trennen, können diese Sitzungen Euch helfen, einen guten Weg aus der Beziehung zu finden. Du verdienst einen Partner, der willens ist, in Eure Beziehung zu investieren und auch schwierige Zeiten gemeinsam durchzustehen – wenn Dein Freund nicht dazu bereit ist, wird es Dir ohne ihn besser gehen. Und man kann auch mit zwei Kindern eine neue Beziehung finden. Alles Gute!

  8. Für mich hört es sich so an, als könntest du nichts mehr verlieren. Ich würde das ganze Mal umdrehen und ihm sagen, dass das für dich so nicht funktioniert und er sich bitte Mal für ein paar Tagen oder Wochen eine andere Unterkunft suchen soll. Während der Zeit soll er sich darüber Gedanken machen, ob er euch drei will oder braucht und ob er bei euch bleiben möchte. In dieser Zeit würde ich aber auch so wenig wie möglich Kontakt haben. Sag ihm aber auch, dass du hoffst, dass es er zurück kommt und es dein größter Wunsch ist eine Familie zu bleiben. Ich würde es drauf an legen und hoffen, dass er zur Vernunft kommt.

    1. Das ist wirklich eine schwierige Situation. Von außen beurteilt und von meinen eigenen Erfahrungen ist kurz nach einer Geburt nicht gerade die stabilste Zeit einer Beziehung, sondern eher eine die Teamplay und Fürsorge bedarf. Wenn er dir das aktuell nicht geben kann, macht er ggf die Situation für dich so schwieriger, als wenn er nicht da wäre. Ich würde offen sagen, dass du ihn liebst und ihn brauchst, er sich aber über seine Gefühle klar werden soll. Aber mit Baby nun auf viele romantische Abende hoffen die das ganze kippen könnten ist wahrscheinlich eher Fehlanzeige.
      Falls ihr euch trennt wird es immer eine Lösung geben.Hör auf dein Herz.

  9. Es sind doch trotzdem weiterhin seine Kinder! Es hört sich so an,als ob er auch für eure Kinder keine Gefühle hat. Ich versteh nicht, wie sich ein Vater so aus der Verantwortung ziehen kann.
    So leid es mir tut das zu sagen: Finde dich damit ab, organisiere dein Leben so, dass es Dir und den Kindern gut geht. Das heisst nicht, dass Du den Vater aus der Verantwortung nehmen sollst. Unterhalt steht euch zu.
    Kämpfe für Dich und deine Kinder und nicht um solch einen Mann!
    Du wirst ganz sicher wieder glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.