Niemals hätte ich gedacht, dass ich mich in einen anderen Mann verliebe

Mein Name ist Wiebke, ich bin 30 Jahre alt und seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen. Unser gemeinsames Kind wird demnächst 4 Jahre alt.

Seit zwei Monaten steht meine Welt Kopf. Ich habe mich tatsächlich in einen jüngeren Mann verliebt. Er ist ein Kollege und 18 Jahre alt.

Vor zwei Monaten kam er neu zu uns in die Firma, wir wurden uns vorgestellt und sind uns ab dann regelmäßig (aber immer nur kurz) begegnet. Immer wenn ich ihn gesehen habe, spürte ich danach „Schmetterling im Bauch.“ Zunächst wollte ich es nicht wahrhaben, schob das alles weg – aber es kam immer wieder und immer deutlicher. Sobald ich nur an ihn dachte, wurde mir ganz warm und alles kribbelte. Einfach ein wunderbares Gefühl.

Gleichzeitig schäme ich mich, schließlich bin ich verheiratet. Momentan verhalte ich mich wie ein verknallter Teenie. Ich schaue ständig nach, wann wir das nächste Mal Dienst zusammen haben, suche ihn in den sozialen Netzwerken und starre seine Bilder an. Ich kann nicht mal genau sagen, was mir so gut an ihm gefällt – aber er bringt mich echt um den Verstand.

Neulich kam es zu einer zufälligen kleinen Berührung, die mich komplett elektrisiert hat. Den restlichen Tag musste ich darauf achten, nicht völlig verteilt und verliebt durch die Gänge zu schweben.

Ich denke viel an ihn, stelle mir vor, wie wir uns küssen, uns näher kommen, wie wir Zeit miteinander verbringen, Händchen halten und lachen.

Niemand weiß von meiner Gefühlsachterbahn. Keine Kollegin, keine Freundin, kein Familienmitglied. Was sollte ich auch darüber berichten? Dass ich völlig verknallt in einen 18-Jährigen bin?

Auch mein Mann merkt nichts davon, ich kann meine Gefühle vor ihm gut verstecken. Und natürlich weiß auch mein Kollege nichts von meinen Träumen. Ich reiße mich zusammen.

Vor einigen Tagen habe ich erfahren, dass er wohl in eine andere Stadt versetzt wird. Das heißt, dass wir uns bald nicht mehr sehen werden. Zum einen macht mich das sehr traurig – zum anderen hoffe ich einfach, dass dann auch diese Gefühle verschwinden und ich wieder voll bei meiner Familie sein kann.

Niemals hätte ich gedacht, dass ICH mich in einen anderen Mann verliebe. Seit ich mit meinem Mann zusammen bin, war nie ein anderer Mann Thema. Ich frage mich: Warum hat es mich jetzt erwischt und was soll mir das sagen? Eine verrückte Zeit liegt hinter mir und ein bitter-süßer Abschied vor mir…

.

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema



3 comments

  1. Ich habe mich auch nach ca 10 Jahren Ehe zeitlich mit Abstand und nacheinander in die unterschiedlichsten Typen von Mann verliebt. Z.b. Mein Schwimmlehrer, mein Fitnesstrainer, der Mann meiner Freundin (alles nur platonisch)… Diese Gefühle zu sprüren waren meine Augenöffener dafür, was ich an meinem Leben mit meinem Ehemann mittlerweile vermisste (Abenteuer, die wir früher gemeinsam erlebten), ein direktes in die Augen schauen und lächeln (haben wir beide definitiv verlernt), Tanzen gehen, uv wichtige mehr… Hat mir geholfen den Fokus wieder neu auf meine Ehe zu richten und unsere Liebe nicht einer zukunftslosen Liebschaft zu opfern.

  2. Meiner Meinung nach völlig normal weil menschlich, sich zu verlieben…..und 100% der Indikator dafür, dass du Wünsche, Sehnsüchte und Bedürfnisse hast, die in deiner Ehe auf der Strecke geblieben sind. Toll, dass das Verliebt sein dir zeigt, was jetzt dran ist: an dir und deiner Ehe was zu verändern. Du wirst dich noch oft verlieben, wenn du die Ursache nicht angehst.

    1. Ich würde gar nicht so weit gehen, zu sagen, deswegen fehlt so viel in der Partnerschaft. Eine langjährige Partnerschaft ist halt GENAU das Gegenteil einer kurzen/neuen Verliebtheit. Das muss man sich halt bewusst sein – der Neue ist nach 10 Jahren auch nicht mehr der Schmetterlings-Bringer. Man muss halt wissen, wo die Grenzen liegen, wenn man die beachtet, würde ich das Ganze gar nicht so wichtig nehmen. Auch Frauen können jemnaden attraktiv und anziehend finden – so weit, so gut. Das muss einer guten Partnerschaft daheim gar keinen Abbruch tun, wenn man den Partner noch liebt und schätzt – und natürlich nicht fremd geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.