Ein Jahr und bereits der König im Haushalt ODER Warum ist mein Sohn bloß staubsauger-süchtig?

staubi

Guten Morgen Lisa, 

ich habe ja schon gelesen, dass Du einen Wochenendanfang voller Missgeschicke hattest und nachdem wir heute Morgen kurz gechattet haben, weiß ich, dass es meiner Land-Mama supergut geht. 

Mir übrigens auch! Ich habe die Woche des Sich-Gehen-Lassens echt genossen, obwohl ich immernoch zu viel gemacht habe, in der Zeit, in der ich eigentlich NICHTS machen wollte, aber naja…

Die tollste Nachricht der Woche ist, dass Maxime jetzt läuft. Er ist mit seinem einen Jahr und zwei Monaten einfach losgelaufen. Eines Tages. Einfach so. Als hätte er nie etwas anderes gemacht. Schon ein bisschen verrückt für mich. 

Aber viel wichtiger: Maxime hat einen neuen Freund. Und wie soll ich sagen: Es ist der Staubsauger.

Neeein, Lisa. Ich habe keinen Putzfimmel und er immitiert mich nicht. Ausgeschlossen! Aber wenn er schlecht drauf ist, quengelt, muss ich in letzter Zeit einfach nur den Staubsauger rausholen und er ist eine Stunde beschäftigt. 

Sprich: Er saugt und macht das Geräusch nach. WUHHHH. 

Ist das nicht verrückt? Mein kleiner Sohn hilft mit einem Jahr theoretisch schon im Haushalt mit. Gestern Abend habe ich dann das erste Mal den Staubsauger angemacht und er hat die Krümmel unter seinem Hochstuhl weggesaugt. 

Genial, fand der Papa und bestellte gleich einen kleinen Handsauger im Internet. 

„Also, das grenzt jetzt aber an Kinderarbeit“, protestiere ich.

Und jetzt frage ich dich, Lisa, so als Mama von zwei kleinen Jungs. Lässt du sie schon die Ecke wischen? Haben sie schon ein kleines Kehrblech oder gar ein Mini-Bügeleisen. Ist das mit dem Staubsauger denn generell für ein Einjährige normal. 

Brauche Deine und Eure Meinung!

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Staubsauger
    Hallo zusammen,
    Mein Herz und Seele ist jetzt 2 Jahre und 10 Monate. Als Baby ist er immer eingeschlafen wenn ich gesaugt habe. Dann mit 1 Jahr war er schon richtig verrückt nach dem Staubsauger. Egal wohin wir gegangen sind mussten wir den raus holen, dann hat das nachgelassen und kam es urplötzlich wieder 😉 und jetzt besitzen wir insgesamt 4 Sauger… 2 mal Kinder Sauger und gerade neu den Henry Staubsauger….( es hat jetzt sogar ein gesicht) morgens wenn er wach Ist, wird erst Henry begrüßt und wenn wir schlafen bekommt er sogar einen gute Nacht Kuss. Also, was soll ich sagen…war ein wenig besorgt aber jetzt wo ich eure Berichte gelesen habe versuche wieder gelassener zu sein. Mein sohn schaut sich sogar im YouTube Bedienungsanleitungen für Staubsauger an. In unserer Wohnung kann man definitiv vom Boden essen 🙂 viel Spaß weiterhin mit euren Kid’s.

  2. Staubsauger
    Hallo zusammen,
    Mein Herz und Seele ist jetzt 2 Jahre und 10 Monate. Als Baby ist er immer eingeschlafen wenn ich gesaugt habe. Dann mit 1 Jahr war er schon richtig verrückt nach dem Staubsauger. Egal wohin wir gegangen sind mussten wir den raus holen, dann hat das nachgelassen und kam es urplötzlich wieder 😉 und jetzt besitzen wir insgesamt 4 Sauger… 2 mal Kinder Sauger und gerade neu den Henry Staubsauger….( es hat jetzt sogar ein gesicht) morgens wenn er wach Ist, wird erst Henry begrüßt und wenn wir schlafen bekommt er sogar einen gute Nacht Kuss. Also, was soll ich sagen…war ein wenig besorgt aber jetzt wo ich eure Berichte gelesen habe versuche wieder gelassener zu sein. Mein sohn schaut sich sogar im YouTube Bedienungsanleitungen für Staubsauger an. In unserer Wohnung kann man definitiv vom Boden essen 🙂 viel Spaß weiterhin mit euren Kid’s.

  3. Fleißiges Kindchen!
    Ja bloß nicht verhindern! Kann man doch getrost mal ein Glas Wein mehr trinken und den Kindern bei der Hausarbeit ihren Spass gönnen! Zwei Fliegen mit einer Klappe also!
    Ein Staubsauger für Kinder ist doch Kinderkram, den auch die Kleinsten nicht wollen! Erwachsen wollen sie sein und wenn dann noch ein großes Lob von Mutti kommt… Na wer sagt’s denn!
    Und ist das Kind glücklich, ist es die Mutti über den sauberen Boden (wirklich netter Nebeneffekt) auch! Da haben ja dann auch wieder beide was davon, spätestens, wenn die Nägel der Mutti mal wieder frisch lackiert sind!

  4. Staubsaugen
    Ja, das kenne ich auch von meiner Tochter (heute aber schon 23 Jahre) wir haben ihr damals einen Kindersauger gekauft (mit kleinen Papierflocken drin) , da hatten wir dann noch mehr zu saugen! Hahaha

  5. Bei uns genau das Gleiche
    Unser Melinchen fährt mit ihren 2 Jahren auch auf Saugen ab. Das fing aber schon mit einem Jahr an. Ja und was soll ich sagen… ihre kleine Schwester Lotti (3 Monate) scheint Ihr zu folgen. Staubsaugen beruhigt sie ungemein.

  6. Putzen
    *Lach*
    Also die langjährigen Hobbies unseres Sohnes (3) sind auch Putzen und Kochen: Staubsaugen, Wischen, Kehren, draußen Blätter zusammenfegen und in die Biotonne werfen (seit dem er 2 ist, man muss nur den Deckel aufmachen) und das wird gemacht bis unsere Einfahrt und die der Nachbarn blitzsauber ist. Er hat auch schon bei Arbeitskollegen und der Patentante geputzt (unaufgefordert). Es sieht bescheuert aus, aber immer daran denken: In ein paar Jahren machen die das nicht mehr (freiwillig) 🙂

  7. Staubsaugen
    Mein Sohn hat die gleichen Anwandlungen gehabt, er fand auch meinen Wischmop immer sehr interessant, so dass ich immer nur noch heimlich wischen konnte….. und wir haben unserem Sohn irgendwann aufm Flohmarkt dann auch einen eigenen Staubsauger gekauft (damit wir nicht immer den großen holen mussten) und er war so was von happy! Der war die ersten zwei Wochen fast nicht mehr aus. Und auch heute noch ist er hin und wieder im Einsatz – auch gerne von unserem Besucherkindern. Also ich kann da nix negatives feststellen – Dreck machen sie schliesslich ganz von alleine! 🙂