Elf Tipps, wie wir uns die Zeit rund ums Homeschooling schön machen

Ihr Lieben, neulich habt ihr euren Blog-Beitrag „Elf (Freizeit-)Tipps die ihr im Homeschooling-while-working-Lockdown super in den Alltag integrieren könnt„, der ja eher witzig gemeint war. Mich hat er inspiriert, euch mal zu erzählen, was uns in dieser Zeit grad besonders gut tut.

Hier kommen die Top 11 von unserer Leserin Nelly:

1. Das Lied von Lotte „Mehr davon“ richtig laut hören. Tanzen muss man automatisch 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Das Buch „Der Drache aus dem blauen Ei“ mit den Kindern lesen

3. Das BVG Video „Ist mir egal“ schauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Rodeln gehen 

5. Einen Strauß Tulpen für den Esstisch kaufen

6. Die Kinder einen Film anschauen lassen und sich selbst in die Badewanne mit viel Schaum legen

7. Das Tinte-Milch-Experiment machen als Pause beim Homeschooling

8. Allein durch einen verschneiten Wald laufen

9. Schnelle Tulpen falten und an Freunde / Omas / etc. versenden  

10. Kinder mit mit AlbaBerlin sporteln und lassen und selbst eine Sporteinheit parallel einlegen   

11. Einen Teller Früchte schneiden, restliche Weihnachtsschokolade schmelzen und damit übergießen.   

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema



5 comments

  1. Hallo zusammen,
    nett gemeint der Beitrag, aber ich kann dem Ganzen nix mehr positives abgewinnen. Ich bin mittlerweile auf Anschlag mit meinem Job als Apothekerin… Homeschooling meiner 7 Jahre alten Tochter in der ersten Klasse… Zum Glück haben wir eine super Lehrerin und Dan unserer Nachbarin die Lehrerin im Ruhestand ist klappt alles… Aber es gibt so viele Kinder die auf der Strecke bleiben… Psychisch und physisch Gewalt erfahren… Das ganze ist nur noch ein einziger Witz was abgeht.. Politisch ein total Versagen auf Kosten der Kinder und Jugend

  2. Hallo, ja man muss auch mal versuchen das Positive zu sehen… auch wenn wir uns alle Normalität oder so was in der Art wünschen! Unsere Kids machen total gerne Yoga- und Tabata- oder andere Workouts mit uns. Wir schieben alle Tische beiseite, rollen unsere Matten und das Wohnzimmer ist ein Fitnesscenter! Macht mir total viel Spaß, auch wenn mein Sohn mich immer anfeuert durchzuhalten… die Kids sind 7 und 10. das wäre glatt mal ein Konzept für Fitnessstudios! Ich bin sogar motivierter, als wenn ich ins Fitti gehe…

  3. Mhhh ich fand den Kommentar von Cöaudia hier nicht ganz passend da es um eine positive Message in diesem Beitrag gehen sollte – das sind ja alles Träume. Mein Kommentar wurde aber nicht veröffentlicht- wieso wird hier so gefiltert?

  4. Ja klar, voll nice. Nur doof wenn einem beruflich der „Arsch auf Grundeis geht“. Macht das leider alles keinen Spaß und vor allem, kann man es nicht mal für die Kinder organisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.