Aua: Stadt-Mamas erste Nacht im Waldhäuschen

foto 08.19.59 - Aua: Stadt-Mamas erste Nacht im Waldhäuschen -

Aua, Lisa, 

ich kann nicht mehr. Und bitte jetzt keine Schadenfreude. Okay, Du darfst ein bisschen…

Wir waren am Wochenende zum ersten Mal über Nacht in unserem besagten Wochenendhäuschen am See. Klingt idyllisch, ist es auch. Nur, dass es momentan mehr an Campen erinnert als an Wohnen, weil diverse Dinge wie Abwasser, Duschen, Waschbecken, etc. noch nicht funktionieren. 

Zur Einführung an alle erst jetzt Mitlesenden: Meine Stadt-Mama-Wenigkeit hat mit ihrer Familie und einer befreundeten Familie eine Art Datsche im Süden Berlins gemietet, die am See und vorallem aber mitten im Wald liegt. Ein Eigentümer hatte sie zu Ostzeiten in Stand gesetzt und gebaut, so dass sie heute einem kleinen Haus mit zwei Bädern und zwei Schlafzimmer ähnelt. Natürlich gibt es auch viel Ostalige zu bestaunen: Die Fototapete, die Glasvitrine im Wohnzimmer und die Holzbank mit den passenden Stühlen. 

Oh, Lisa, es muss noch sooo viel gemacht werden. Gestern war ich erst einmal damit beschäftigt, die Küche und unser Schlafgemach spinnenfrei zu kriegen. Maxime hat dann im Baby-Reisebett geschlafen und wir die Eltern auf einer Luftmatratze, die in der Mitte der Nacht allerdings halb schlapp machte. Das heißt mein Liebster und ich lagen da wie in einer fleischfressenden Pflanze gefangen in der Mitte der Matratze, was natürlich paartherapeutisch ja auch nicht ganz unempfehlenswert ist… Oh, ich fühle mich als wäre ein Laster über mich gerollt…

Am nächsten Morgen dann großes Geschrei als eine der morschen Planken vom Steg plötzlich einkrachte und Herr Maxime und ich uns fast in den See verabschiedet hätten…

An trockenes Ersatzschuhwerk hatten wir natürlich NICHT gedacht. Also hieß es realitv bald heimfahren…

So! Und jetzt muss ich mal kurz mittagschlafen, um mich vom Wochenende zu erholen. Ja, Lisl, Du magst auf dem Land wohnen, aber ich möchte ab jetzt von Dir mit Wildnis-Mama angesprochen werden…

Nach einer Jugend und Kindheit samt Wald-Kita, Zeltlager, Wanderurlauben und später dann Rucksackreisen nach Indien, etc. finde ich eine Stadtwohnung mit Kaffeeladen und laktosefreier Milch vor meiner Tür ziemlich cool. 

Oder vielleicht muss ich auch einfach nur eine Espressomaschine mit Milchschäumer für die Datsche kaufen, wer weiß…

Deine Caro xxx

Du magst vielleicht auch